> > > > Download-Plattform Gamesload wird Ende Mai geschlossen - Update

Download-Plattform Gamesload wird Ende Mai geschlossen - Update

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

telekom2Nachdem Telekom-Mitarbeiter Thomas Kiessling Ende Januar erklärte, dass die drei Download-Dienste der Deutschen Telekom Gamesload, Musicload und Software „sehr unter Druck“ stünden und eine Weiterführung „keinen Sinn mehr“ mache, machte der Konzern gestern in den späten Abendstunden Nägel mit Köpfen und informierte seine Kunden darüber, zumindest die Spiele-Download-Plattform Ende Mai einzustellen. Gamesload soll am 28. Mai 2014 geschlossen werden. Das Angebot von Gamesload umfasst eigenen Angaben zufolge mehr als 2.220 PC- und Casual-Games, über 100 kostenlose Online-Spiele und mehr als 30 Browser-Games. Über die Games Flatrate konnten Kunden auf eine Vielzahl der Produkte zugreifen und diese für die Bezugsdauer uneingeschränkt nutzen.

Bereits gekaufte Inhalte sollen laut Gamesload auch nach dem 28. Mai 2014 über den Kundenbereich zum Download bereitstehen. Weitere Details hierzu will man in Kürze bekanntgeben. Bis dahin soll der Betrieb der Plattform uneingeschränkt weiter gehen. Wie es um den beiden anderen Plattformen bestellt ist, bleibt weiter abzuwarten. Vermutlich aber dürfte Musicload ein ähnliches Schicksaal bevorstehen.

Update:

Inzwischen hat die Deutsche Telekom auch die Kunden von Musicload darüber informiert, das Portal zum 28. Mai 2014 zu schließen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 7761
Gamesload war nach meiner Erfahrung preislich in der Regel unattraktiv. Dazu die Konkurrenz mit Steam, Origin, ubisoft und so weiter.
#2
customavatars/avatar155928_1.gif
Registriert seit: 25.05.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1379
Gamesload war zum scheitern verurteilt.
#3
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 482
Hat mich sowieso noch nie interessiert. :D
#4
customavatars/avatar76609_1.gif
Registriert seit: 08.11.2007
Düsseldorf
Flottillenadmiral
Beiträge: 5865
Hab da auch nie etwas gekauft. Steam ist einfach viel besser. Selbst Origin und Uplay leben ja m.E. nach nur von ihren "eigenen" Spielen die es auch nicht für Steam gibt wie zB. Battlefield bei Origin. Steam macht es eben richtig...
#5
customavatars/avatar2751_1.gif
Registriert seit: 12.09.2002
Hennigsdorf
Stabsgefreiter
Beiträge: 312
Echt Schade, dort gab es die Keys für Steam oder Origin oftmals billiger als bei Steam oder Origin direkt.
#6
customavatars/avatar121197_1.gif
Registriert seit: 11.10.2009
Franken
Bootsmann
Beiträge: 729
Zitat MagicTS;22041628
Echt Schade, dort gab es die Keys für Steam oder Origin oftmals billiger als bei Steam oder Origin direkt.


Und auf ebay, mmoga, und, und, und...
#7
customavatars/avatar59479_1.gif
Registriert seit: 05.03.2007
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 241
@MagicTS
Wenn man nur die Keys will, dann gibt es wesentlich billigere Key Shops als Gamesload.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]