> > > > RTL interactive gibt sein soziales Netzwerk wer-kennt-wen.de auf - Udpate

RTL interactive gibt sein soziales Netzwerk wer-kennt-wen.de auf - Udpate

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

wer-kennt-wenRTL interactive gibt den Kampf gegen die anderen großen sozialen Netzwerke auf und wird sich von „wer-kennt-wen.de“ Mitte des Jahres trennen. Das teilte das Unternehmen am Freitag per Pressemitteilung mit. Zuletzt hatte RTL interactive immer wieder versucht, der Plattform neues Leben einzuhauchen und verpasste dem Netzwerk einen komplett neuen Anstrich in Form eines großen Relaunches. Dieser und andere Maßnahmen konnten den Nutzerschwund nur zwischenzeitlich abbremsen.

Betroffen sind nun 40 Mitarbeiter, deren Arbeitsplatz auf der Kippe steht. Als Grund für die Entscheidung führt die RTL-Tochter „anhaltende Reichweitenverluste“ an, womit das Netzwerk „langfristig nicht mehr betrieben werden“ könne. Insgeheim hofft man aber auf einen Käufer, der das Netzwerk mit all seinen Mitarbeitern fortführen wird. Gespräche mit potentiellen Investoren sollen bereits angelaufen sein. Details hierzu nannte man jedoch nicht.

RTL interactive stieg Anfang 2008 bei „wer-kennt-wen.de“ ein und hielt zunächst knapp unter 50 Prozent der Anteile. Die endgültige Übernahme erfolgte ein knappes Jahr später. Seine besten Zeiten hat das Netzwerk längst hinter sich gelassen. Laut den jüngsten IVW-Zahlen brachte es das Netzwerk im Februar auf knapp unter elf Millionen Visits und rund 360 Millionen Page-Impression. Zwei Jahre zuvor waren es noch knapp 60 Millionen Visits bei über eine Milliarde Page-Impressions.

statista wer kennt wen k
Facebook ist das populärste Netzwerk in Deutschland.

Laut Statista ist Facebook in Deutschland mit rund 34 Millionen Besuchern im Januar 2014 das populärste soziale Netzwerk und unangefochten auf Platz eins, denn mit rund 5,5 Millionen Besuchern folgt schon das deutsche Netzwerk XING auf Platz zwei. Twitter bringt es den Angaben zufolge auf 3,6 Millionen, Linkedin auf 3,5 Millionen und tumblr auf 3,5 Millionen Besucher. Wer-Kennt-Wen liegt mit 1,1 Millionen auf dem letzten Platz der Infografik. Die Daten wurden dem Analysedienst von comScore zur Verfügung gestellt und beziehen sich auf Unique-Visits im Januar. Google+ war als Teil einer Sub-Domain von Google.com nicht Teil der Erhebung.

Wir bedauern diesen Schritt ausdrücklich, der für uns trotz des besonderen Engagements unseres werkenntwen-Teams leider unumgänglich ist. Unseren Mitarbeitern möchte ich für ihre Leistungsbereitschaft in den letzten Jahren unseren persönlichen Dank aussprechen. An ihnen hat es keinesfalls gelegen, dass wir uns von werkenntwen trennen müssen.“, sagte Matthias Büchs, Geschäftsführer werkenntwen und Bereichsleiter Online/Mobile bei RTL interactive.

 

Update:

Wie das Portal nun über einen Blog-Eintrag bekanntgab, werde man zum 1. Juni 2014 die Plattform vom Netz nehmen. Bis dahin sollten Nutzer etwaige Daten, Fotos, Nachrichten und Kontakte zu sichern. Alle Daten sollen an diesem Tag unwiderruflich gelöscht werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 06.06.2011
Planet - Erde
Hauptgefreiter
Beiträge: 163
Gut so keiner braucht sowas.
Von mir aus können alle schließen.
#2
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6378
Kein wunder. Das neue Design war mehr als nur Verkackt. Das alte war viel besser, ebenso die übersicht.

Kaum war das neue Design Online war WKW für mich gestorben.

Das Design knüpft sehr an FB an^^
#3
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 489
Facebook hat alles Platt gemacht! Wenn man sich überlegt, wer auf einmal bei wkw war und nun sind die Nutzer so weit runtergegangen das die dicht machen ;( schade um die 40 Mitarbeiter. Vato3001 ist das wohl ganz egal das diese hier ihren Job verlieren.
#4
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14498
Newsupdate! :wink:
#5
Registriert seit: 30.12.2010

Banned
Beiträge: 695
RTL sollte sich auch aufgeben !
#6
Registriert seit: 30.06.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Wer kennt Wayne?
#7
customavatars/avatar87550_1.gif
Registriert seit: 20.03.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 180
Ich höre von dem Schrott das erste mal. Schlimm? :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]