> > > > Erste Details zum kommenden WhatsApp-Tarif

Erste Details zum kommenden WhatsApp-Tarif

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

WhatsAppVor nicht ganz zwei Wochen kündigte die Düsseldorfer E-Plus-Gruppe eine Partnerschaft mit dem Kurznachrichtendienst WhatsApp an, der vor wenigen Wochen erst für satte 19 Milliarden US-Dollar an Facebook verkauft worden war – ein „attraktives Mobilfunkprodukt“ sollte demnächst vorgestellt werden, hieß es Ende Februar. Wenige Tage später tauchte dann in unserem Nachbarland beim Schweizer Mobilfunkanbieter MTV mobile eine passende Tarif-Option für WhatsApp auf, die die Daten über den Kurzmitteilungsdienst nicht auf das im Vertrag inkludierte Volumen anrechnet und die Nutzung des Dienstes je nach Vertrag auch im EU-Ausland kostenlos ermöglicht – zumindest bis zu einem Volumen von 100 MB.

Wie die Wirtschaftswoche nun aus Unternehmenskreisen erfahren haben will, soll das Angebot von WhatsApp und E-Plus noch im April offiziell vorgestellt werden. Dann sollen die rund 30 Millionen Kunden des Düsseldorfer Mobilfunkbetreibers einen speziellen WhatsApp-Tarif buchen können. Ähnlich wie beim Angebot der Schweizer soll auch E-Plus auf die Anrechnung der Daten von WhatsApp verzichten und Texte, Bilder und Videos, die über die App verschickt werden, quasi zum Nulltarif übertragen. Dafür bedarf es allerdings nicht eines Laufzeitvertrags von E-Plus. Die Option soll über eine eigene Prepaid-Karte nach Deutschland kommen. Der besondere Clou: Der Smartphone-Messenger soll sich auch dann noch nutzen lassen, wenn das Guthaben auf der Prepaid-Karte schon aufgebraucht ist. Weitere Details wollen die beiden Kooperationspartner kurz vor dem Marktstart Anfang April verkünden.

Seit der Übernahme durch Facebook steckt WhatsApp tief in der Krise. Laut einer aktuellen Umfrage könnte sich immerhin jeder Dritte WhatsApp-Nutzer vorstellen, dem Dienst vollständig den Rücken zu kehren. Alternativen wie „Telegram“ oder „Threema“ erfreuen sich dieser Tage über einen großen Nutzeranstieg. Mit „Threema“ hatten wir uns bereits ausführlich beschäftigt. Mit einer kommenden Telefonie-Funktion und neuen Privatsphäre-Einstellungen versucht WhatsApp dagegenzuhalten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 489
Zitat Famlay;21950936
Das ist kein Spam, es ist ein vorschlage für so unwissende Personen wie DICH, wo solche News lesen und es an die Welt und Freunde hinaus trägt und Denkt das es das must have sein wird.


Danke ; - ) Ich lese seine Kom. schon lange nicht mehr da eh immer nur ........ raus kommt ;)


Zu Whats App: am anfang war WA auf sehr klein ! Niemand kannte es oder hatte es installiert. Vorallem war das Whats App anfangs auch eine Kathastrophe. Nach und nach wurde es echt super. Aber es dauerte eben seine Zeit

Es muss nur mal ein Programm von allen gewählt werden was jeder nutzt . Ich finde die Facebookanlage an WA sollte von den Leuten zum scheitern gebracht werden so das der Herr von und Zu nicht alles bekommt was er will
#8
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 906
Armes Deutschland, wenn man da immer noch bescheuerte Daten-Tarife hat und deswegen extra für sowas zahlen muß.

Ich bin in Finnland glücklich mit meiner unbegrenzten 3G-FullFlat für €29.50/Monat ;)
#9
customavatars/avatar132261_1.gif
Registriert seit: 29.03.2010
Rhein-Main
Moderator
Beiträge: 19661
Also mir sagt LINE garnix. Mag aber auch sein dass es in den ganzen Blogs wo es um verschluesselte Kommunikation geht keine Rolle spielt, weil es das nicht kann.

Auf jeden Fall ist das kein Grund fuer irgendwen hier pampig zu werden.
#10
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1841
Vor allem ist Line die schlimmste aller Whatsapp-Alternativen.. :shot:
#11
customavatars/avatar120827_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3104
je nach dem was die für whats app an kohle wollen in der zukunft wird dann eben alternativ was gesucht und sonst hält die sms und fb messenger her...

Einiege Freunde suchen schon nach alternativen und wenn ein paar anfangen ziehen die meisten nach und später der rest..
#12
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Braunschweig, Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 15841
Das ist zwar auch OT, aber zumindest Telegram habe ich bereits ausprobiert und auch immernoch installiert. Bisher konnte ich, außer dass mal die Übertragung eines Bildes nicht funktionierte, keine Nachteile feststellen und sollten mehr meiner Kontakte auf diesen Zug aufspringen, würde ich Whatsapp irgendwann nicht mehr nutzen.

Mal abgesehen davon würde mich mal interessieren, wie viele Kunden durch diese geplanten Tarife überhaupt gewonnen werden können. Für mich wäre es jedenfalls nichts, da mein monatliches Inklusivvolumen für den Nachrichtendienst locker ausreicht und zuhause hat man ja in der Regel sowieso eine WLAN-Anbindung (außer natürlich in Regionen, wo leider immernoch keine flächendeckende DSL-Verfügbarkeit sichergestellt ist).
#13
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 13933
Bye Netzneutralität :/

Und das ist ja erst der Anfang:
http://www.savetheinternet.eu/de/
#14
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat Elorion;21950231
umfragen hin oder her, die whatsapp nutzerbasis ist so groß, dass man fast nicht komplett wechseln kann ohne kontakte einzubüßen


Also meine komplette Familie und mein gesamter Freundeskreis sind zu Threema gewechselt. :)
#15
Registriert seit: 30.09.2012

Gefreiter
Beiträge: 38
Zitat Blade007;21955147
Das ist zwar auch OT, aber zumindest Telegram habe ich bereits ausprobiert und auch immernoch installiert. Bisher konnte ich, außer dass mal die Übertragung eines Bildes nicht funktionierte, keine Nachteile feststellen und sollten mehr meiner Kontakte auf diesen Zug aufspringen, würde ich Whatsapp irgendwann nicht mehr nutzen.

Mal abgesehen davon würde mich mal interessieren, wie viele Kunden durch diese geplanten Tarife überhaupt gewonnen werden können. Für mich wäre es jedenfalls nichts, da mein monatliches Inklusivvolumen für den Nachrichtendienst locker ausreicht und zuhause hat man ja in der Regel sowieso eine WLAN-Anbindung (außer natürlich in Regionen, wo leider immernoch keine flächendeckende DSL-Verfügbarkeit sichergestellt ist).


Telegram gehört RUS Facebook
Gruppen chat ist unverschlüsselt
Einzelchat erst mal auch unverschlüsselt nur nach aktivieren für den moment verschlüsselt

Da kannst du auch bei whatsapp bleiben.

Zu dem OT es zeigt wo die entwicklung hingeht. Der trend ist alles über data zu machen. Wie mitlerweile im festnetz üblich.
Interner dsten, voice, message überall auf der ganzen welt zum gleichen tarif.

Ansich ne gute idee, der boom kommt wenn handys mit data only und dann ohne klassische sim verbindung kommen. Whatsapp/zuckerberg will gleich den fuss in die tür bekommen.
#16
customavatars/avatar87103_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4426
Warum jetzt so viele von euch bzw. User zu Lime, Threema oder whatever wechseln ist mir ein Rätsel, da doch sehr viele auch einen Facebook Account haben und ihre Daten über Google, Dropbox, Icloud etc. verteilen und mails und sms auch unverschlüsselt übertragen. Also wozu diese Unsicherheit und Panik ? Als wärt ihr Terroristen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]