> > > > Kickstarter sammelt über eine Milliarde US-Dollar ein

Kickstarter sammelt über eine Milliarde US-Dollar ein

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

kickstarterDer Crowdfunding-Plattform Kickstarter ist es zu verdanken, dass die Android-Konsole Ouya, die Pebble-Smartwatch, der WLAN-Dongle „My Nerd“ oder das WiFi-Dock „Rocki“ und nicht zuletzt das Oculus Rift Realität wurden. Alle Entwickler dieser Produkte sammelten auf der Plattform Geld zur Realisierung. Nicht häufig stieß man auf derart großes Interesse, dass die erhoffte Summe binnen weniger Stunden zusammen kam und weit mehr Geld in die Kassen gespült wurden. Aber nicht jedes Projekt konnte am Ende realisiert werden. Jeder, der ein Projekt finanziell unterstützt, geht im Übrigen keinerlei Risiko ein. Sollte die Ziel-Summe eines Projektes nicht erreicht werden, werden alle Spenden automatisch zurückbezahlt. Schafft es ein Projekt doch, erhält man dieses als einer der ersten – zumindest dann, wenn man einen entsprechenden Betrag beigesteuert hat. Ansonsten gibt es meist aber mindestens ein T-Shirt oder ein anderes Merchandising-Produkt.

Heute gab Kickstarter stolz bekannt, insgesamt 1 Milliarde US-Dollar für die verschiedensten Projekte eingesammelt zu haben. Rund 5,7 Millionen Nutzer aus 224 verschiedenen Ländern sollen ihren Beitrag geleistet haben. Mehr als die Hälfte der Rekordsumme soll allein in den vergangenen zwölf Monaten zusammengekommen sein. Ein Indiz dafür, dass Kickstarter im letzten Jahr endgültig seinen Durchbruch feiern konnte. Ein Großteil der Summe kam aus dem englischsprachigen Raum. Mit rund 663,3 Millionen US-Dollar kam mehr als die Hälfte der Beiträge aus den USA – weit abgeschlagen von Rang 2, den mit 54,4 Millionen US-Dollar die Briten für sich beanspruchen, gefolgt von den Kanadiern mit 44,9 Millionen US-Dollar. Deutschland belegt mit einer Gesamtsumme von immerhin noch 32,6 Millionen US-Dollar den fünften Platz. Der Wochentag, an dem im Schnitt die höchsten Summen eingesammelt werden konnten, war der Mittwoch, wohingegen am Wochenende nicht ganz so viele Pledges zusammenkamen. Allein am 13. März 2013, dem stärksten Tag auf Kickstarter, entschieden sich fast 55.000 Nutzer, ein Projekt zu unterstützen und steuerten mehr als 4 Millionen US-Dollar bei.

Kickstarter ging am 28. April 2009 ans Netz. Damals fanden sich 40 Unterstützer für sieben Projekte, die immerhin knapp über 1.000 US-Dollar beisteuerten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]