> > > > Amazon erweitert Prime um Videostreaming

Amazon erweitert Prime um Videostreaming

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amazonWie Amazon heute prominent auf seiner Startseite bewirbt, wird man den Prime-Service in fünf Tagen, also am kommenden Mittwoch, um eine Option erweitern. Prime Instant Video wird offiziell in Deutschland gestartet und enthält laut eigenen Aussagen mehr als 12.000 Filme und Serienepisoden. Vermutlich werden die Episoden der einzelnen Serien hier auch einzeln gezählt, sodass die Anzahl an Filmen und Serien deutlich unter der angegebenen Zahl liegt - ein Blick in Lovefilms VoD Angebot, das in Zukunft vollständig von Prime Instant Video ersetzt wird, zeigt dies.

Bislang kostete das reine Streaming-Angebot bei Lovefilm 6,99 Euro im Monat. Rein rechnerisch erhält man nun die selbe Leistung zum monatlichen Preis von 1,67 Euro, sofern man im voraus schon Prime-Kunde war. Selbst der reguläre Preis von 49 Euro pro Jahr entspricht lediglich einer monatlichen Pauschale von 4,08 Euro. Für weniger Geld erhält man so neben dem Streaming auch noch die weiteren Prime-Vorteile. Weniger erfreulich dürfte diese Nachricht für Nicht-Nutzer von Videostreaming-Angeboten sein, diese müssen jetzt deutlich mehr für ihren Premium-Versand bezahlen, das alte Angebot wird restlos ersetzt.

Zum Premiumversand sowie der Kindle-Leihbücherei gesellt sich so ein weiterer Dienst, der die Vormachtsstellung von Amazon weiter ausbauen und auch die Kindle Fire Geräte weiter nach vorne bringen soll. In einer Pressemitteilung zum Start des Dienstes werden viele aufkommende Fragen bereits geklärt, die wir im folgenden aufbereitet haben.

Fragen und Antworten zur Umstellung

Q: Wird sich der Preis vom Amazon Prime Angebot ändern?
A: Ja, "normale" Nutzer werden statt der bisherigen 29 Euro pro Jahr nun 49 Euro zahlen müssen, "Prime Student"-Mitglieder zahlen statt 19 nun 24 Euro. Wer sich jedoch vor dem 26. Februar entscheidet, Prime Mitglied zu werden, zahlt noch 29 Euro für das nächste Jahr. Erst in dem zweiten Mitgliedsjahr werden die "neuen" Preise gültig.

Q: Gibt es noch ein 29 Euro Prime ohne VoD?
A: Nein, das neue Angebot ersetzt das alte restlos.

Q: Was passiert mit meinem Lovefilm Konto? Muss ich doppelt bezahlen?
A: Nein, das Lovefilm-Abo wird beendet, der Mitgliedsbeitrag wird erstattet. Bislang äußerte sich Amazon jedoch nicht dazu, wie sich Lovefilm in Zukunft verändern wird. Der Versand von DVDs und Blu-rays ist im Prime-Abo nämlich nicht inbegriffen. Inwieweit sich die Preisstruktur der Pakete ändert, wird wohl ebenfalls erst ab Mittwoch zu sehen sein. Update: Wie heise online berichtet, wird Lovefilm an der bestehenden Preisstruktur nichts ändern.

Q: Bin ich als Prime-Bestandskunde auch berechtigt, das kommende Jahr zum Einführungspreis zu nutzen?
A: Nein, bis zum Ende der aktuellen Vertragslaufzeit des Prime-Abos kann Prime Instant Video kostenlos genutzt werden. Danach sind 49 respektive 24 Euro pro Jahr fällig.

Social Links

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 676
Zitat Teddy040;21880628
Wie schön das die gerade die 29€ für Prime abgebucht haben!
Das bedeutet dann wohl 1 Jahr VoD 4free?!?
Oder...??


Korrekt
#10
customavatars/avatar44736_1.gif
Registriert seit: 11.08.2006
Südniedersachsen -> Hannover -> Göttingen -> Northeim -> Einbeck -> Vogelbeck
Bootsmann
Beiträge: 751
Zitat Teddy040;21880628
Wie schön das die gerade die 29€ für Prime abgebucht haben!
Das bedeutet dann wohl 1 Jahr VoD 4free?!?
Oder...??


Genau :)
#11
Registriert seit: 17.05.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1668
Finds auch klasse. Der Preisanstieg von 20€ für ein tolles VoD Angebot ist sehr niedrig. In den USA kostet Amazon Prime deutlich mehr.
#12
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9281
Hab mich heute auch mal bei Prime (Student) angemeldet, da ich noch den alten Preis von 15 Euro für das Jahr mitnehmen wollte.

Die 12 Gratismonate hab ich überpsrungen und hab mich direkt für das Bezahlen entschieden, weil es in der Gratiszeit kein Streaming gibt.
1,25 im Monat für Prime und Streaming..da kann man nicht nein sagen.
#13
Registriert seit: 31.01.2014

Matrose
Beiträge: 6
Von 15€ auf 24€ für Prime Student, da werde ich wohl nochmal überlegen ob ich verlängere :(
#14
customavatars/avatar76609_1.gif
Registriert seit: 08.11.2007
Düsseldorf
Flottillenadmiral
Beiträge: 5869
Also bei mir steht jetzt, dass im April noch einmal 15€ abgebucht werden und erst ab 2015 24€. 24€ ist aber auch OK. 49€ wäre mir das ganze dann nicht wert, da ich meist eh für mehr als 20€ bestelle.
#15
customavatars/avatar140608_1.gif
Registriert seit: 16.09.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 840
Das wars dann wohl mit Prime bei mir :shake:
Ich brauche einfach kein Lovefilm oder diese Kindle Bib.
#16
customavatars/avatar87103_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4426
Ihr könnt euch aber anstellen.. alleine wegen dem Amazon Support würde ich das Geld zahlen + man bekommt ein Jahr lang die Ware (vorausge. auf lager und prime produkt) nächsten tag liefert (KOSTENLOS)und TOP support.. also ehrlich da kann man wirklich nicht meckern. und achja + VoD

Ich weiß ja nicht wie viele Sachen ihr dort bestellt aber alleine wenn man 1 mal im Monat bestellt lohnt sich das ganze :) statt immer 3-4€ versand zu bezahlen. (außer man bestellt über 20€)
#17
customavatars/avatar52502_1.gif
Registriert seit: 28.11.2006

Admiral
Beiträge: 8388
War schon wer von euch im Portal? Sieht eigentlich ganz nett aus. Vorallem weil man eben auch mal schnell in Serien oder Filme reinschauen kann, die man sich eigentlich nie gekauft hätte. Ein Paket ohne Lovefilm wäre trotzdem schön gewesen, vorallem halt für Leute die noch mit weniger als 3mbit unterwegs sind.
#18
customavatars/avatar118484_1.gif
Registriert seit: 20.08.2009
Münster
Kapitänleutnant
Beiträge: 1698
und die FSK 18 Title kannste dir bei der Post persönlich abholen, wenn du nicht zuhause bist.
Bei Lovefilm war das kein Problem.
Hat amazon toll hinbekommen. :-(
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]