> > > > Lufthansa: Datendienste und SMS-Nutzung demnächst auf Langstrecken möglich

Lufthansa: Datendienste und SMS-Nutzung demnächst auf Langstrecken möglich

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lufthansaSeit November dürfen Smartphones und Tablets auch während Start und Landung eingeschaltet und genutzt werden, sofern sich die Geräte im Flugzeugmodus befinden und es die Fluggesellschaft ausdrücklich genehmigt hat. Die endgültige Entscheidung obliegt diesen noch immer den. Deutschlands größte Airline wird demnächst auch die Nutzung von Daten- und SMS-Diensten während des Fluges ermöglichen. Die technischen Vorbereitungen soll die Lufthansa bereits mit dem Dienstleister Aeromobile abgeschlossen haben. Auf Langstreckenflügen von Frankfurt und München nach Nordamerika und den Nahen Osten soll künftig der SMS-Versand und die Datenübertragung über Flynet ermöglicht werden.

Für die Nutzung muss sich das Gerät lediglich mit dem Netzwerk verbinden, abgerechnet wird nach den üblichen Roaming-Gebühren des jeweiligen Mobilfunkbetreibers. Aeromobile verfügt hierfür über eine Partnerschaft mit 240 internationalen Funkbetreibern, darunter sind auch die Deutsche Telekom, Vodafone, O2 und E-Plus. Laut Aeromobile sollen im Laufe des Jahres über 100 Flugzeuge der bestehenden Flotte mit dem Mobilfunkdienst ausgerüstet werden. Telefonie-Dienste sollen hingegen technisch unterdrückt werden und weiterhin nur mit den festinstallierten Satellitentelefonen möglich sein. Für die Nutzung müssen die Geräte auf lautlos gestellt werden. Die ersten acht Maschinen des Typs Airbus A330 sollen bereits mit der Technik ausgestattet sein.

lufthansa a330 k
Auf Langstreckenflügen der Lufthansa können demnächst auch SMS über das Smartphone verschickt werden.

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar63_1.gif
Registriert seit: 29.05.2001
Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 4530
Gibt es eigentlich irgend eine Person die ihr Gerät bei Start und Landung jeweils aus gemacht hat?

Seit ich ein Handy besitze stelle ich das bei betreten des Flugzeuges in den Flugzeugmodus und fertig...
#2
Registriert seit: 25.09.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 200
Es ist auch unnötig die Geräte abzuschalten. Der Hintergrund für die Anweisung ist, dass man sich bei Notfallmanövern Verletzungen zuziehen kann, wenn mann nicht aufrecht sitzt, sondern sich über sein Notebook beugt. Auchz ein Tablet kann ein sehr unangenehmes Geschoss werden. aufrecht zu sitzen und nicht mit Geräten zu hantieren kann lebensverlängernt sein, ob sie an oder auch sind ist hingegen vollkommen egal.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]