> > > > Online-Werbevermarkter wollen juristisch gegen Adblock Plus vorgehen

Online-Werbevermarkter wollen juristisch gegen Adblock Plus vorgehen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx news newMehrere deutsche Online-Werbevermarkter wollen juristisch gegen das hinter Adblock Plus stehende Unternehmen Eyeo GmbH vorgehen. Die Software, die bereits auf Millionen PCs die Einblendung von Werbung unterbindet, steht seit Monaten in der Kritik.

Grund hierfür ist eine Whitelist, in die sich Unternehmen einkaufen können. Auf diesem Wege werden die entsprechenden Anzeigen als „akzeptabel“ eingestuft und - falls der Nutzer dies aktiviert - trotz Werbeblocker angezeigt. Damit, so die Vermarkter, zu denen Sevenone Media (ProSiebenSat.1), IP Deutschland (RTL) und Axel Springer Media Impact gehören, würde Eyeo den Wettbewerb behindern, auch der Begriff Wegelagerei wird verwendet. Ob in den Klagen, die derzeit vorbereitet werden, weitere Vorwürfe enthalten sind, ist unklar.

Gleiches gilt für den möglichen Ausgang der Verfahren. Denn bereits im vergangenen Jahr scheiterte Sevenone Media mit einer Klage gegen Eyeo. Die Motivation hinter dem juristischen Vorgehen ist klar: Durch die hohe Verbreitung von Adblock Plus wird die Darstellung von Werbung unterbunden, Vermarktern und Seitenbetreibern entgehen damit hohe Umsätze. Allerdings will man es nicht nur bei Klagen belassen, sondern auch auf anderem Wege gegen Werbeblocker vorgehen. Laut Focus entwickeln die Vermarkter derzeit eine Software, die bei aktivierter Werbeunterdrückung auch die eigentlichen Seiteninhalte nicht anzeigt.

Damit dürfte im Streit zwischen Internet-Nutzern auf der einen und Seitenbetreibern und Vermarktern auf der anderen Seite eine neue Runde gestartet werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (21)

#12
Registriert seit: 01.12.2012

Obergefreiter
Beiträge: 128
Bin ehrlich gesagt der Meinung, dass Adblocker tatsächlich eine Plage sind. Sie sind die pure Zuspitzung der "alles muss kostenlos"-Mentalität. Die Seitenbetreiber müssen sich irgendwie finanzieren. Dabei haben sie 2 Möglichkeiten: Premiumaccounts, also Geld vom Anwender, oder Werbung. Wer nichts für eine Seite zahlt, muss eben Werbung gucken. Wer aber Werbung blockiert, verhindert dass der Herausgeber oder gar Autor einer für den Leser relevanten Information um seinen offensichtlich verdienten Lohn gebracht wird. Wenn die Information es aber nicht wert ist, dafür die geschaltete Werbung zu sehen (sprich: den Preis zu zahlen, denn mehr und aufdringlichere Werbung bedeutet ja meist höhere Werbeeinnahmen), der sollte die Seite nicht besuchen. Das ist das Gesetz des Marktes: Zahlen oder woanders konsumieren.
Damit stehe ich sicher nahezu allein unter den Konsumenten da, aber ich bin nunmal dieser Meinung...

LG
RMG
#13
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4386
Ich glaube, die wenigsten haben ein Problem mit Werbung wenn diese dezent ist und zu Seite selbst vom Thema her passt.
Wenn ein Betreiber übertreibt, dann wird es eben geblockt und sollten sie wirklich tun was sie ankündigen, wird die Seite eben ganz gemieden und davon hat keiner was (wobei die bisherigen Besucher es überleben werden...).

@rmgLazyBone
Nein, damit bist du nicht alleine, nur das Gleichgewicht muss gewahrt bleiben.

Ist wie mit TV, die Privaten schaue ich nur noch sehr selten, da mich die Werbung ankotzt und das Programm selbst oft noch mehr. Gute Filme hat man eh schon bevor diese im TV kommen und den Rest kann man sich fast schon schenken.
#14
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2151
"Das ist das Gesetz des Marktes: Zahlen oder woanders konsumieren."
Würde mich mal interessieren, wo du das Gesetz ausgebuddelt hast.

Ansonsten generiert jeder Klick ca. 2 Cent. Egal ob mit oder ohne AdBlocker. Klar, davon landet nichts beim Seitenbetreibee, aber das ist ja nicht meine Schuld als Kunde!
#15
customavatars/avatar3284_1.gif
Registriert seit: 04.11.2002
Süd Brandenburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4644
Man kann sich auf eine "Whitelist" einkaufen?
Damit liefern die ja ne Steilvorlage...

Ich hab stellenweise kein schnelles Internet und man kann merklich schneller unterwegs sein, wenn man Werbung blockiert ;)
#16
customavatars/avatar51760_1.gif
Registriert seit: 18.11.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 372
Wäre die Werbung mit der man bombardiert wird nicht so aufdringlich hätte ich mir nie die mühe gemacht adblock zu installieren.
Grad die Werbeeinblendungen mit Ton haben mich veranlasst mich vor dieser Belästigung zu schützen.
#17
customavatars/avatar193800_1.gif
Registriert seit: 22.06.2013
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 368
Wenn es um "behinderten Wettbewerb" ginge könnten die doch einfach "Adblock Edge", die ehrliche Alternative zu "Adblock plus", empfehlen.

Es geht denen aber nur um die eigene "Wegelagerei" mit Werbung, bzw. das eigene Stück vom Kuchen. Gerade Springer (Stichwort Pin AG & Lohndumping im Postgewerbe) hält doch tatsächlich garnichts von Regeln im Wettbewerb - außer es passt gerade um die Konkurenz platt zu machen.
#18
customavatars/avatar198046_1.gif
Registriert seit: 29.10.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 243
Das Problem ist ja nicht die Werbung an sich, sondern dieses penetrante Auftreten auf manchen Seiten. Teilweise laden ganze Internetseiten extrem langsam oder auch gar nicht, weil die Werbeserver anscheinend dem Seitenserver vorgeschaltet sind und hoffnungslos überlastet sind. Auch bricht bei mancher Werbung die Performance extrem ein, das sieht man teilweise auf Spiegel.de, wenn diese riesige Großflächenwerbung um die eigentliche Seite auch noch animiert angezeigt wird. Dezente Werbung wie z.B. hier auf Hardwareluxx und meinetwegen auch in Foren zwischen den Beiträgen sind absolut kein Problem. Ich denke, die Webseiten mit der extrem penetranten Werbung werden sich langfristig ihr eigenes Grab schaufeln.
#19
customavatars/avatar42286_1.gif
Registriert seit: 29.06.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2815
Ich benutze AdBlock, was nichts mit dem hier erwähnten Adblock plus zu tun hat.

Hardwareluxx wird nicht geblockt und ein paar andere Seiten auch nicht.
Aber die meiste Werbung schon, gerade wenn ich beim Suchen auf Webseiten komme, die ich nicht kenne.

Seit dem ich mit der Erweiterung surfe ist es viel entspannter, man muss nicht ständig super aufpassen wohin man klickt und man findet die relevanten Infos auch besser. Mal ganz davon abgesehen, dass man von nerviger Popup-Werbung verschont wird.

Ich finde es hat jeder Webseiten Betreiber selber in der Hand ob er geblockt wird oder nicht. Meine Website ist und bleibt werbefrei.

Aber Werbung gegen Geld durchzulassen ist schon ein Unding für einen Werbeblocker. Da muss ich den Klägern mal zustimmen.

Mfg Bimbo385
#20
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 12886
Irgendwie hat nur ein Poster das eigentliche Problem erkannt, nämlich das Adblock einerseits Werbung bei allen Seiten ausfiltert, ohne die Contentanbieter zu fragen um dann gegen Geld doch Ausnahmen zu machen. Das ist schon fast zynisch und erinnert an Schutzgelderpressung.

Dass irgendwer nun die Adblocker als solche unbrauchbar machen will, wird so nicht funktionieren sondern nur ein Wettrüsten heraufbeschwören, welches (mehr) Geld kosten wird, für alle Seiten.
#21
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2432
Ich erinnere mich nur an die Mediatheken von RTL und Konsorten. Kostenlos sehen? Klaro, aber nur wenn du alle 5min Werbung hörst, dank Popups dein Webplayer nicht funktioniert und während du schaust werden natürlich zig Popups im Hintergrund geladen ;)

RTLs neuester Streich:
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.rtlinteractive.rtlnow


Zitat:
Testen Sie die App 30 Tage lang kostenlos und ohne Registrierung. Wenn Sie sich innerhalb dieser 30 Tage als neuer Nutzer registrieren, erhalten Sie weitere 30 Tage kostenlosen Zugang zur RTL NOW App. Wenn Ihnen die App gefällt, können Sie diese in einem [U]monatlichen (1,79 €)[/U]oder [U]jährlichen (15,99 €)[/U] Abo weiternutzen, ganz einfach mit Ihrem Google Play-Account

Klaro, aber Adblock ist Böse.. Achja bei RTL Now etc. bezahlt man noch so nebenbei für die Sendungen.. Natürlich mit Werbung. Nehmen also mal netterweise doppelt ein ;) Aber Ja, manchmal wünsche ich mir eine Zeitmaschine um den Verdummungsfeldzug von RTL schon von Anbeginn zu unterbinden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]