> > > > Sammelklage gegen Chipentwickler AMD

Sammelklage gegen Chipentwickler AMD

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMD Logo 2013Die Anwaltskanzlei Geller Rudman & Dowd LLP möchte eine Sammelklage gegen den kalifornischen Chipdesigner Advanced Micro Devices (NYSE: AMD) starten. Dazu ruft die Kanzlei aktuell potentielle Kläger auf, sich dem Vorhaben anzuschließen. Grund für die Klage sind der um 50 Prozent gesunkene Aktienkurs im Vergleich zum Jahr 2011 und irreführende Aussagen der damaligen Konzernführung über den voraussichtlichen Umsatz und Erfolg mit den damals neu eingeführten Llano-APUs.

AMD Aktienkurs

Im Juni 2011 führte das Unternehmen aus Sunnyvale, CA die besagten APUs für Notebooks und Desktop-PCs in den Markt ein. Mit anfänglichen Startschwierigkeiten aufgrund des brandneuen 32-nm-SOI-Fertigungsprozesses begann die Produktion eher schleppend. Jedoch wurden anscheinend zu viele Prozessoren produziert, denn im Jahr 2012 schrieb AMD die Restbestände im Wert von 100 Millionen US-Dollar ab. Auch die Belegschaft wurde um 15 Prozent gekürzt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (26)

#17
customavatars/avatar136949_1.gif
Registriert seit: 07.07.2010
On the Moon
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 502
Die Perversion des amerikanischen Rechtssystem wird doch schon daran deutlich, dass eine Kanzlei Kläger sucht! Hier geht es nicht um Gerechtigkeit, Moral oder irgend etwas was auch nur im Entferntesten mit den APUs zu tun hat. Hier geht es darum, sich ohne eigene, wirtschaftsförderliche Leistung auf Kosten anderer schnell zu bereichern. Das System in den USA lädt gerade zu dazu ein! Einfach nur wahnsinnig. Jeder der das deutsche Rechtssystem für rückständig, ungerecht oder undurchsichtig hält sollte einfach mal über den Ozean schauen. Dann stellt man keine Fragen mehr. Wenn man lang genug sucht, findet man bestimmt auch Fälle, in denen der Mörder (Mord! Nicht Selbstverteidigung oder etwas Ähnliches!) vom Opfer Schadenersatz bekommt, weil er die ersten Kugel versehentlich daneben gefeuert hat ist und er eine zweite brauchte.
#18
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3470
Nebenbei werden noch die Banken gerettet!
#19
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Jetzt wo AMD bisschen Geld gemacht hat mit den Consolen Deals möchte man meinen das man mit Absicht Image schaden erreichen will mit allen Gewalt.

AMD Aktien gehören doch den Arabern oder nicht??
#20
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Sachsen - Nähe Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 454
AMD ≠ GlobalFoundries
AMD = Texas (soweit ich mich erinnere)
GF = "Araber" ich weiß nicht genau welche (nicht abwertend gemeint)
#21
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3382
Kann nicht endlich mal wer ne Sammelklage gegen die Sammelklagenanwälte einreichen?
#22
Registriert seit: 23.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1953
Ich bin ja der Meinung, das die Künstlich mit solchen sachen unter der 3 Dollar marke versucht wird zu halten. Das letzte mal als sie nach oben ging, wurde sie von irgend einem analysten auf verkaufen gestellt (sagt man das so?) und der Kurs ist wieder eingesackt.
#23
Registriert seit: 22.02.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 177
Zitat MaxZero0;21711349
Das man sowas einklagen, egal bei welchem Unternehmen, finde ich eh Schwachsinn. Jemand, der spekuliert, sollte sich auch des Risikos bewusst sein. Klar, wenn jemand ein Geschäft gezielt und nachweisbar in den Ruin stürzt/gestützt hat, dann ist eine Klage meiner Meinung nach nachvollziehbar. Aber wenn es nur mal eine Kursschwankung gibt/ die Versprechungen zu hoch waren, dann würde ich mal sagen: "Shit happens", ihr wusstet um das Risiko..


Das würde ich so pauschal nicht sagen. Erstmal gilt natürlich die Unschuldsvermutung wie überall. Wenn allerdings nachgewiesen werden kann, dass das AMD Management bewusst falsche Aussagen und Prognosen in den Quartalsmitteilungen und entsprechenden Investorenkonferenzen und Analystencalls abgegeben hat, dann ist so eine Klage durchaus gerechtfertigt. Das kann man dann nicht mehr mit "Shit happens" abtun. Es gibt klare Spielregeln für Unternehmen was das Veröffentlichen von Quartalsergebnissen und auch Prognosen angeht. Und diese Spielregeln kennen der CEO und vor allem der CFO eines jeden börsennotierten Unternehmens und die sind auch einzuhalten. Für das Mißachten der Regeln kann man sehr schnell in den Bau wandern und das zu Recht. Das man mit einer Prognose daneben liegen kann ist durchaus richtig. Das steht auch in den einleitenden Worten eines jeden Unternehmens in der Halbleiter bzw. Computerbranche drin. Allerdings darf man nicht bewusst falsche Aussagen machen. Wenn man also z.B. als CFO oder CEO weiß, dass die Bestellungen im kommenden Quartal oder auch schon aktuell nicht den Erwartungen entsprechen, dann muss man das so auch sagen bzw. kann es verallgemeinert verpacken. Man darf definitiv nicht wieder besseren Wissens etwas anderes behaupten! Das gilt es hier offensichtlich zu klären. Ergebnis ist offen.
#24
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1375
Zitat Sharif;21712899
Jetzt wo AMD bisschen Geld gemacht hat mit den Consolen Deals möchte man meinen das man mit Absicht Image schaden erreichen will mit allen Gewalt.

AMD Aktien gehören doch den Arabern oder nicht??


AMD gehört größtenteils der Mubadala Development Corporation. Globalfoundries gehört zu 100% der ATIC (Advanced Technology Investment Corporation), welche wiederum ein Tochterunternehmen der Mubadala Development Corp. ist.

Also ja, gehört quasi den Vereinigten Arabischen Emiraten.
#25
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Das wusste ich :wink:
#26
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8878
Zitat LookOut;21711502
Was sind das eigentlich für Menschen die AMD Aktien kaufen und ernsthaft damit meinen Geld machen zu können ? Da muss man ja total Blind durchs leben laufen.

Haha...was für ein dämliche Aussage.

Schau mal in den Börsenforen, da verdienen sich genug Leute regelmäßig ne goldene Nase an AMD.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]