> > > > Megaupload soll über 150 Millionen US-Dollar verdient haben

Megaupload soll über 150 Millionen US-Dollar verdient haben

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

megauploadIm Januar 2012 stürmten Spezialeinheiten der neuseeländischen Polizei das Privatanwesen von Kim Schmitz und nahmen den einstigen Riesen unter den Filehostern Megaupload vom Netz. Schmitz musste bei dieser Aktion aus einem Panic-Room herausgeschnitten werden, wurde daraufhin aber von der Polizei verhaftet; genau wie vier weitere seiner Mitarbeiter. Das harte Vorgehen der Polizei stand seitdem unter Kritik, die Verhältnismäßigkeit wurde heiß diskutiert. Seitdem kämpft Dotkom gegen seine Auslieferung an die USA, wo ihm 20 Jahre Haft für kriminelle Geschäfte und Geldwäsche drohen. Ein Grund, weswegen sich Kim Schmitz Anfang September aus dem Chefsessel von Mega, dem neu gegründeten Cloud-Speicherdienst, verabschiedet haben soll.

Nachdem in der vergangenen Woche bereits bekannt wurde, dass Megaupload schuld für über 27 Milliarden illegale Downloads sei, ein Großteil der gehosteten Dateien nicht rechtmäßig gewesen sei und der Dienst kaum etwas gegen die Piraterie seiner Nutzer unternommen hatte, veröffentlichte das US-amerikanische Justizministerium nun die Ermittlungsunterlagen des FBI. Demnach soll die File-Sharing-Plattform durch ihre Premium-Nutzer über 150 Millionen US-Dollar erwirtschaftet haben. Sie bezahlten für eine höhere Download-Geschwindigkeit und den Verzicht auf lange Wartezeiten. Auch durften nur gegen Entgelt mehrere Dateien gleichzeitig von den Servern heruntergeladen werden. Die Werbeeinnahmen sollen sich in den Jahren auf rund 25 Millionen US-Dollar angehäuft haben.

Das 191 Seiten starke Dokument soll zudem belegen, dass Megaupload für die Hintermänner primär dazu diente, um mit illegalen Inhalten Werbeeinnahmen und Abo-Umsätze in Millionenhöhe zu generieren. Beschlagnahmt wurden auch Chat-Protokolle und E-Mails. Darin heißt es zum Beispiel, dass die Musik-, Film- und Software-Industrie damals gar nicht gewusst haben soll, dass die Plattform jeden Monat millionenschwere Gewinne einfahre. Andernfalls hätte man damals schon längst etwas gegen Megaupload unternommen. Auch bezeichnete man sich selbst in einem Skype-Gespräch als „moderne Piraten“.

Social Links

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar31092_1.gif
Registriert seit: 09.12.2005
nähe Köln
Leutnant zur See
Beiträge: 1132
Zitat Nekronata;21634386
Kannst gleich weiter machen und die italienische und russische Mafia auch noch verteidigen ;) - oder du informierst dich einmal RICHTIG.

ja genau. ich informier mich bei den lügenmedien die alles im interesse des staates/geheimdienste und konzerne so tun wie du!?! die werden mir dann die absolute wahrheit erzählen :haha:

das der staat und die konzerne genauso vorgehen wie die mafia scheinen leute wie du nicht analysiert zu haben. bei der russischen und italienischen mafia weisst weiss aber jeder das sie gangster sind. die ersten machen es de jure und de facto und die zweiteren nicht gesetzlich aber tatsächlich.

Zitat Nekronata;21634386
Ich persönlich finde es eine Frecheit mit der Arbeit anderer Geld zu verdienen (auf so eine Weise wie Kim und seine Faboys hier), da gibt es auch keine Ausreden usw. weil der wirkliche Tauschgedanke, kann auch ohne Profite volzogen werden (zB P2P).

fact ist das er einen uploaddienst/filehosterdienst/clouddienst zur verfügung gestellt hat wie anderen anbieter auch. da gibts ja wohl etliche zu nennen. kim selber hat selber nichts angeboten. oder hast du einen beweiss dafür?
der tauschgedanke ist natürlich das man es auch ohne profit vollziehen kann. aber so wie es scheint waren viele menschen bereit zu zahlen für einen schnelleren download als über die üblichen lahmen sharedienste. das kann ja wohl nicht kims schuld sein. letztliche hatte kim eine geschäftsidee wie andere auch die auch parallel zu den anderen funktioniert hatte. die geschäftsidee hätte auch nicht funktionieren können.
#8
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
@QUAD4: Jetzt hast du dich komplett lächerlich gemacht, aber viel Spaß noch beim Kimi anbeten, bis er auch dich für ein Stück Butter verkauft ;). Und noch viel Spaß in der Welt der Weltverschwörungen ;).
#9
Registriert seit: 29.07.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 272
Zitat Nekronata;21635138
@QUAD4: Jetzt hast du dich komplett lächerlich gemacht, aber viel Spaß noch beim Kimi anbeten, bis er auch dich für ein Stück Butter verkauft ;). Und noch viel Spaß in der Welt der Weltverschwörungen ;).


ich zahle gerne heute für ein Game 60 ~ 70 € um 9h Spielspass offline zu haben, früher war doch Mist mit 50 DM und monatelang zocken ........ :vrizz:

und Weltverschwörungen sind der größte Blödsinn :wink:
alles zufälle ........ das weiss doch jedes Kind

"meine Eltern gehen heute, dank Medien, immer noch zu einer Dinosaurier Bank und bezahlen fette Gebühren, da Sie ja online sofort um Ihr Hab und Gut gebracht werden" ........ Dank Verbraucherschützer wurden Nacktscanner abgeschmetter und wie der Zufall so will, wird 4 Wochen später so eine arme Socke mit weißem Pulverchen im Flugzeug überwältig und heute stehen die Dinger und niemanden interessiert es mehr ....... oder im Busch verschwindet mal soeben ein oder zwei Dörfchen durch Ebola und eine Woche später ist der Virus plötzlich verschwunden ...... in Afgh. läuft nur eine Ölleitung durch Geröll und es wird Krieg geführt, am anderen Ende werden ein Haufen Farmer tot geschlagen und es interessiert keine S.......u ""

Die Kunst besteht darin den Menschen glauben zu machen, es sei Ihr freier Wille und Sie machen trotzdem das was Politik und Medien wollen :hail:
#10
customavatars/avatar31092_1.gif
Registriert seit: 09.12.2005
nähe Köln
Leutnant zur See
Beiträge: 1132
Zitat Nekronata;21635138
@QUAD4: Jetzt hast du dich komplett lächerlich gemacht, aber viel Spaß noch beim Kimi anbeten, bis er auch dich für ein Stück Butter verkauft ;). Und noch viel Spaß in der Welt der Weltverschwörungen ;).

ich schreibe nirgends das ich kim anbete. aber typisch für leute jemanden irgendwas zu unterstellen die sonst keine argumente haben.
eine verschwörung ist wenn sie mindestens zwei für etwas absprechen gegen einen dritten. genau genommen ist jeder kriminalbeamte ein "verschwörungstheoretiker" wenn er etwas aufdecken will. jetzt machst du dich komplett lächerlich indem du mich mit der "verschwörungstheoretikerkeule" dieffamieren willst.
im übriegen verkauft mich der "kimi" mich für nichts weil ich ihn nicht kenne, er kennt mich nicht und ich sein produkt nicht in anspruch genommen habe und schon gar nicht gegen geld. somit habe ich mit ihm nichts zu tun.

ich finde das schon erstaunlich das manche alle "verschwörungstheorien" glauben die in den gleichgeschalteteten mainstreammedien laufen aber sobald eine meinung davon abweicht isses eine "verschwörungstheorie" ;)
#11
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Jap, euch beide kann man endgültig nicht mehr ernst nehmen. Ihr habt schon lange den Jordan überschritten, der echte Information von Paranoia trennt...
Ihr beide zeigt eindeutige Anzeichen von einem beginnenden Wahn (und das meine ich jetzt nicht beleidigend, sondern durchaus medizinisch ernst). Bitte sucht euch ernsthaft Hilfe, da so etwas im Fortgeschrittenen Stadium nur noch sehr schwer zu behandeln ist (ich weiß wovon ich rede, hab früher auch so manchen scheiß an Verschwörungstheorien zu ernst genommen). Nochmal, das ist mit einer ersten Besorgnis gemeint.

Im übrigen: 5.Klassige Blogs von Uninformierten 5 Jährigen Lügnern, sind keine Informationsquelle. Informationen müssen immer eine Quelle und Überprüfbar sein (und auch der tatsächlichen Physik usw. entsprechen und nicht etwas, das sich nur auf das erste mal Logisch anhört, aber keiner Überprüfung standhält).

//edit; Trotz allem, landet ihr beide auf meiner Trollliste, also antworten braucht ihr mir nicht mehr, außer ihr wollte weiter belegen, das etwas mit euch nicht stimmt.
#12
customavatars/avatar31092_1.gif
Registriert seit: 09.12.2005
nähe Köln
Leutnant zur See
Beiträge: 1132
@Nekronata

...aber hauptsache du oberster führer weisst und kannst zwischen "informationen" und "paranoia" unterscheiden. gleichziéitig bist du auch noch psychologe und diagnostizierst alle für "geisteskrank" die nicht deinem weltbild sich fügen wollen. oh oberster führer, du bist so weise ;)


lol
#13
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1834
Nekronata, was soll denn dieser behinderte und aggressive Ton? :hmm:
#14
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Weil mir solche Kiddies schon seit Ewigkeiten extrem auf den Nerv gehen und ich jedesmal wenn ich von solchen ...... lese, wie die solche ********** unter Schutz nehmen, sehr stark den Wusch bekomme, auch bei meinen Sachen DRM usw. einzubauen (obwohl ich selber dagegen bin - Hab auch nichts (sollte es mal mich treffen) gehen "Raubkopierer" usw. eben solange diese nicht mit der Arbeit anderer selber Geld machen).

Du kannst auch gerne mit anderen "Contentherstellern" reden (also normalen, nicht den großen), solche Leute sind Grund Nr 1 FÜR DRM (sie wecken regelrecht den Wunsch nach umfassenden DRM - selbst wenn man dadurch ein paar Kunden verliert) und nicht der "Raubmordkopirer" der eh kein Geld hat. Auch will mir das einfach nicht in den Kopf, wie man sich überhaupt für so jemanden stark machen kann und dabei die halbe Realität verdreht. Es ist also auch etwas persönliches und normalerweise würde ich mich für meinen Tonfall entschuldigen, aber in diesem Fall ganz sicher nicht.

Anders gesagt: Wer in Zukunft weniger DRM usw. will, sollte sich weit von solchen Kiddies distanzieren.
#15
Registriert seit: 29.10.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1504
@Nekronata. Ignorieren ist gesünder. Das sind halt die typischen Contentschmarotzer die den kriminellen Kim aus Prinzip verteidigen. Der moderne Robin Hood halt der es von den Reichen nimmt und dem armen Kim gibt ... und das reichlich wie man an der Leibesfülle und dem Größenwahn sieht.

Wenns knapp wird verkauft er jeden der nicht bei 3 auf dem Baume sitzt um freizukommen (TagTeam mit Gravenreuth) oder kündigt medienträchtig seinen Selbstmord an.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kim_Dotcom
#16
customavatars/avatar31092_1.gif
Registriert seit: 09.12.2005
nähe Köln
Leutnant zur See
Beiträge: 1132
DRM wurde von anfang an als kontrollsystem über das eigene produkt konzipiert und die "raubkopierer" mussten als schuldige herhalten.
es ist eben profitabler wenn die leute den kontent mieten und nicht deren eigentum ist und beim digitalen, leicht zu vervielfältigen kontent, war nunmal die raubkopierpropaganda perfekt. alle medien berichten im gleichen ton gleichgeschaltet über den selben sündenbock.

...und wenns nicht die "raubkopierer" sind dann werdens die "terroristen" sein. hauptsache immer die anderen.

ich hab den kim nicht in schuitz genommen und die anderen auch nicht sondern nur die simplen fakten dargelegt und meine meinung deutlich gemacht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]