> > > > Verdi: Streiks bei Amazon sollen Weihnachtsgeschäft treffen

Verdi: Streiks bei Amazon sollen Weihnachtsgeschäft treffen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amazonSeit Monaten versucht Verdi für die rund 9.000 Amazon-Beschäftigten in den neun deutschen Versandzentren einen Tarifvertrag auszuhandeln, der die Löhne und Gehälter auf das übliche Niveau des Versand- und Einzelhandels hievt. In Leipzig und Bad Hersfeld legten in diesem Jahr deshalb schon mehrere hundert Streik-Teilnehmer ihre Arbeit nieder, um den Druck auf den weltweit größten Online-Versandhändler zu erhöhen. Da das US-Unternehmen keinen einzigen Schritt auf die Gewerkschafter zugeht, erhöhen diese jetzt den Druck. Während der Adventszeit sollen zahlreiche Weihnachtspakete in den Standorten einfach liegen bleiben. Verdi kündigte massive Streiks an.

Die Beschäftigten wollen die Auslieferung von Paketen bei Amazon massiv behindern, erklärte Verdi-Vertreter Heiner Reimann gegenüber dem Online-Magazin Focus. Zahlreiche Mitarbeiter sollen ihre Arbeit in Bad Hersfeld und Leipzig niederlegen. Die beiden Verteilerzentren sind die ältesten und größten von Amazon in Deutschland. Insgesamt werden dort über 4.000 Mitarbeiter beschäftigt. Allein in Leipzig sollen über 10.000 Pakete am Tag verarbeitet werden. Der Frust bei den Mitarbeitern soll sogar so groß sein, dass sie ihre Arbeit am liebsten bis Heiligabend niederlegen wollen würde, um Amazon endlich zu ernsthaften Verhandlungen zu zwingen. Die Streiks in den beiden Zentren stehen fest, ob sich allerdings noch weitere Niederlassungen den Plänen anschließen werden, ist offen. Das Lager in Rheinberg soll ebenfalls bestreikt werden.

Amazon reagierte laut dem Nachrichtenmagazin sehr gelassen und teilte mit, dass man auf die Streikankündigungen gut vorbereitet sei und man seine Kunden weiter zufriedenstellen können wird. Über 14.000 Saisonkräfte soll Amazon für das Weihnachtsgeschäft einstellen.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (35)

#26
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 7746
Der Focus schrieb vor ein paar Jahren "Der Durchschnittsbürger – vom Arbeitslosen bis zum Millionär, vom Single bis zum mehrfachen Familienvater – kommt auf ein Monatsbrutto von 3471 Euro". Ja, tolle Sache. Rechnerisch mag das vielleicht stimmen, nur gaukelt es den Bürgern so ausgedrückt auch vor, es ginge allen ziemlich gut.

Ich bin da ganz ehrlich recht froh, dass ich seit zig Jahren in einer Beziehung lebe und wir beide zusammen eine brauchbare Summe verdienen. Jeder für sich sähe das aber ganz anders aus.
#27
customavatars/avatar156737_1.gif
Registriert seit: 08.06.2011
Oberkochen
Bootsmann
Beiträge: 600
Ja richtig. Du bist gezwungen, zu zweit zu verdienen, das du ein vernünftiges Leben führen kannst. Aber wie sieht es denn dabei mit Familie aus wenn man auf das Geld von beiden angewiesen ist?

Diese Vorgaukelei von falschen Tatsachen... darauf verstehen sich unsere Politiker recht gut
#28
customavatars/avatar14771_1.gif
Registriert seit: 29.10.2004
Aus dem schönen Harz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4480
Einfach nicht mehr bei Amazon bestellen!
#29
Registriert seit: 25.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 196
Zitat Bersaker81;21463499
Einfach nicht mehr bei Amazon bestellen!


Gerade jetzt empfehle ich bei Amazon zu bestellen. Wir selbst und auch Freunde und Familie wechseln immer mehr von eBay & Co zu Amazon.

Damit die rote Erpresserbande keinen Zentimeter Land gewinnt.
#30
customavatars/avatar63564_1.gif
Registriert seit: 09.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2968
"Rote Erpresserbande?" :fresse:
#31
customavatars/avatar156737_1.gif
Registriert seit: 08.06.2011
Oberkochen
Bootsmann
Beiträge: 600
Ja genau, was soll das heißen "rote Erpresserbande"?
#32
customavatars/avatar176268_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 366
Seinen negativen Kontostand? xD
#33
customavatars/avatar24892_1.gif
Registriert seit: 12.07.2005
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1832
Zitat Pirate85;21462083

Ich sage nur "Jeder Mensch in Deutschland verdient im Durchschnitt 3000€" ... :wall:


Ich arbeite als Festangestellter bei einem Sehr großen Deutschen Telekommunikationsunternehmen und ich selbst da komm ich nicht auf die 3000€ im Monat xD Als Leiharbeiter habe ich damals nur 1800 Brutto gehabt
#34
Registriert seit: 30.08.2008
Lübeck
Bootsmann
Beiträge: 526
Zitat hunfel;21466131
Gerade jetzt empfehle ich bei Amazon zu bestellen. Wir selbst und auch Freunde und Familie wechseln immer mehr von eBay & Co zu Amazon.

Damit die rote Erpresserbande keinen Zentimeter Land gewinnt.


Recht haste, besonders mit dem letzten Satz!

Vielleicht sollten wir alle in die Schweiz: 2500 Franken für jeden Bürger: Schweizer Parlament diskutiert Grundeinkommen - N24.de :bigok:
#35
customavatars/avatar63564_1.gif
Registriert seit: 09.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2968
Irgendwie hast du überhaupt nicht kapiert um was es grade geht :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]