> > > > NVIDIA vermeldet Umsatz- und Gewinnrückgang

NVIDIA vermeldet Umsatz- und Gewinnrückgang

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nvidiaIm vergangenen dritten Fiskalquartal 2014 musste die kalifornische Grafikschmiede NVIDIA einen starken Umsatz- und Gewinnrückgang verzeichnen. Demnach setzten die Kalifornier im Zeitraum von August bis Oktober 2013 mit 1,05 Milliarden US-Dollar 12,5 Prozent weniger um als im Vorjahresquartal. Der Gewinn schrumpfte um fast 40 Prozent auf 118,7 Millionen US-Dollar bzw. 20 US-Cent je Aktie. Im Vorjahr belief sich der Nettogewinn noch auf 209,1 Millionen US-Dollar. Insgesamt konnte NVIDIA die Markterwartungen der Analysten aber etwas übertreffen, die im Vorfeld von leicht geringeren Gewinnen ausgingen.

Schuld am Umsatz- und Gewinnrückgang war vor allem das schwächelnde Geschäft der Tegra-Chips. Die Sparte musste ein Umsatzminus von satten 54,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal hinnehmen. Der Grund liegt auf der Hand: An den Erfolgen von Tegra 3, der in vielen Tablets und Smartphones seine Verwendung fand, konnte der Nachfolger bislang nicht anknüpfen. Noch immer stellen entsprechende Geräte eine Seltenheit dar – die eigene Shield-Plattform oder das Microsoft Surface 2 sind da fast schon die Ausnahme. Insgesamt setzt NVIDIA rund 111,9 Millionen US-Dollar mit seiner Tegra-Sparte um. Im Vergleich zum zweiten Fiskalquartal 2014 ist das aber schon eine Steigerung von 111,4 Prozent. Für Aufwind dürften die breitere Verfügbarkeit von Tegra-4-Geräten sowie die geplante Vorstellung von Tegra 5 Anfang des nächsten Jahres sorgen.

Im Vergleich zum Vorjahresquartal musste NVIDIA im dritten Quartal des Fiskaljahres 2014 einen starken Umsatz- und Gewinnrückgang verbuchen - schuld ist hauptsächlich das schwächelnde Geschäft mit den Tegra-SoCs.

Die Umsätze bei den GeForce-Grafikkarten stagnierten hingegen. Hier verbuchte NVIDIA einen leichten Rückgang von 1,9 Prozent auf insgesamt 876,8 Millionen US-Dollar. Im Gegensatz zu AMD fehlen NVIDIA im Desktop-Segment noch immer die kleineren Mittelklasse- und Einstiegs-Grafikkarten der GeForce-700-Familie. Diese werden noch immer von der älteren Generation gestellt. Mit der GeForce GTX 780 Ti sorgte NVIDIA aber erst gestern wieder für eine neue High-End-Grafikkarte, die gegen AMDs starke Radeon R9 290 und Radeon R9 290X positioniert ist und die GeForce GTX Titan vom Performancethron innerhalb der eigenen Reihen stößt. Schuld an dem leichten Umsatzrückgang war jedoch eher das Geschäft mit dem mobilen Grafikchips der GeForce-Reihe. Bei den professionellen Grafikkarten der Tesla- und Quadro-Reihe feierte NVIDIA ein neues Rekordquartal.

Bis Ende Januar 2016 will NVIDIA weitere Aktien zurückkaufen. Der Verwaltungsrat gab hierfür heute Nacht für eine weitere Milliarde US-Dollar grünes Licht. Das Gesamtvolumen der Aktienrückkäufe beläuft sich damit auf rund 1,3 Milliarden Euro. Gleichzeitig erhöhte NVIDIA seine Quartalsdividende um 13,3 Prozent auf 0,085 US-Dollar. Diese soll am 13. Dezember an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Für das aktuell laufende, vierte Fiskalquartal 2014 plant NVIDIA einen Umsatz von 1,05 Milliarden US-Dollar zu generieren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (26)

#17
Registriert seit: 22.02.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 171
Zitat TCS;21393940
Naja das Kerngeschäft ging um fast 2% zurück...
Trotz Gewaltakt Titan...


2% im Jahresvergleich. Das ist nun ehrlich gesagt gar nichts. Das ist im Bereich der normalen Schwankungsbreite in diesem Geschäft.

Zitat

12% Umsatzverlust und 40% Gewinnrückgang sprechen auch ne deutliche Sprache
Rohgewinn von ~16% auf 11%
Für jeden im Controlling eingentlich alarmierend
Ob die ohne Tegra und Tesla/Quadro Sparte überhaupt Gewinn erzielt werden würden?


Ohne die Tegra Sparte wäre der Gewinn nicht um 40% zurückgegangen. Aktuell würden sie ohne die Tegra Sparte besser dastehen, wenn man sich nur auf die reinen Zahlen konzentriert. Das ist dann aber auch eine sehr kurzfristige Betrachtungsweise. Das es mit Tegra 4 nicht rund läuft liegt auf der Hand. Das weiß Nvidia auch.

In jedem Fall kann man sich die Preisdiskussion sparen. Die Zahlen zeigen ganz klar, dass im Bereich der PC GPUs nach wie vor kein Problem vorhanden ist. AMD hat zu dem Rückgang im Endeffekt gar nichts beigetragen. Lediglich die Tegra Sparte hat hier ordentlich reingehauen.

#18
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2580
NVIDIA baut doch schon seit Jahren ab.
Es gab mal Zeiten, da haben sie sogar Chipsätze hergestellt und Heute ?
Auch das Geschäft mit Tegra ect. läuft nur sehr schleppend bis gar nicht, während Intel,Samsung und AMD in diesem Gebiet richtig Gas geben. Der Megakonsolendeal mit Microsoft, Sony und Nintendo sind alleine für AMD zu verbuchen.
Was bleibt dann noch übrig ?
Der Desktopmarkt schrumpft jedes Jahr und im Profibereich der Quaddros ist auch schon längst Konkurrenz aufgetaucht.
Kein Wunder also, das NVIDIAs Grafikkarten so teuer geworden sind. Anders könnten sie kaum über die Runden kommen.
Aber genau das ist der Teufelskreis. Durch die Verteuerung ihrer Produkte verschließen sie sich immer mehr dem Markt. Wer sich dem Markt nicht öffnet verhungert über Kurz oder Lang.
Das muss NVIDIA wieder lernen, das nicht sie den Markt diktieren, sondern der Markt entscheidet über ihr Überleben.

Ich schlage einfach vor, weniger Paläste und Thronsäle zu bauen...
[ATTACH=CONFIG]255771[/ATTACH]

Und die jährliche Krönungszeremonie des CEO mal auszusetzen und dafür mal wieder etwas zu entwickeln, was der Markt gerne haben möchte wie einst den G80. Dann wird es auch wieder besser mit NVIDIA.
#19
Registriert seit: 22.02.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 171
Zitat Pickebuh;21397578
NVIDIA baut doch schon seit Jahren ab.
Es gab mal Zeiten, da haben sie sogar Chipsätze hergestellt und Heute ?


Sorry aber hier erzählst Du Quatsch. Die Zahlen der letzten Jahre belegen klar etwas anderes.

Zitat

Auch das Geschäft mit Tegra ect. läuft nur sehr schleppend bis gar nicht, während Intel,Samsung und AMD in diesem Gebiet richtig Gas geben. Der Megakonsolendeal mit Microsoft, Sony und Nintendo sind alleine für AMD zu verbuchen.


Auch hier vermischst Du Dinge die nicht zusammengehören. Im mobilen Bereich geben Samsung und Qualcomm Gas. Intel versucht es - bislang aber auch einigermaßen erfolglos und AMD ist durch Abwesenheit gekennzeichnet. Die von Dir genannten Konsolen hat sich AMD gesichert, das ist richtig. Was das allerdings mit dem mobilen Bereich / Tegra zu tun haben soll ist mir unklar. Das sind völlig verschiedene Segmente.

Zitat

Was bleibt dann noch übrig ?
Der Desktopmarkt schrumpft jedes Jahr und im Profibereich der Quaddros ist auch schon längst Konkurrenz aufgetaucht.


Mich wundert wie Nvidia es dann hier schaffen kann Rekorde einzufahren, die sie so noch nie in diesen Segmenten eingefahren haben. Also entweder frisiert Nvidia seit Jahren seine Zahlen oder Du erzählst Blech. Ich tendiere mal ganz stark zu letzterem.

Zitat

Kein Wunder also, das NVIDIAs Grafikkarten so teuer geworden sind. Anders könnten sie kaum über die Runden kommen.
Aber genau das ist der Teufelskreis. Durch die Verteuerung ihrer Produkte verschließen sie sich immer mehr dem Markt. Wer sich dem Markt nicht öffnet verhungert über Kurz oder Lang.
Das muss NVIDIA wieder lernen, das nicht sie den Markt diktieren, sondern der Markt entscheidet über ihr Überleben.


Teuer ist relativ. Das Gros der Kunden ist bereit für ein Produkt von Nvidia ein Preispremium zu zahlen. Das ist ertsmal aus Unternehmenssicht eine hervorragende Leistung. Das ist im übrigen auch ein Grund für den Erfolg deutscher Autobauer. Die haben es weltweit geschafft die Kunden von einem Preispremium gegenüber der günstigeren Konkurrenz zu überzeugen. Wir reden hier also nicht von diktieren sondern erstmal ganz simpel dem Fakt, dass der typische Kunde nicht bereit ist für ein AMD Produkt das gleiche zu bezahlen wie für ein Nvidia Produkt und das hat Gründe und die hat sich Nvidia hart erarbeitet. Der aktuelle Launch hat jetzt auch nicht unbedingt dazu beigetragen, dass ich als Kunde AMD als Premium Unternehmen wahrnehme. Für mich bleibt nach wie vor bei diesem Unternehmen der Beigeschmack des Billigheimers und ehrlich gesagt sehe ich keine Anzeichen, dass AMD sich mal mit dem Kriterium der "Produktqualität" und Gesamterscheinungsbild entscheidend auseinandersetzt.

Zitat

Und die jährliche Krönungszeremonie des CEO mal auszusetzen und dafür mal wieder etwas zu entwickeln, was der Markt gerne haben möchte wie einst den G80. Dann wird es auch wieder besser mit NVIDIA.


Ich glaube Nvidia braucht Deine Ratschläge ganz sicher nicht. Sie haben das entwickelt was der Markt gerne wollte und das war Kepler. Die Absatzzahlen von Kepler GPUs liegen deutlich über dem was AMD an GPUs abgesetzt hat. Nvidia hat die Marktanteile bei Add-In GPUs über den gesamten Kepler Zeitraum stetig ausgebaut und dabei noch die Preisschraube nach oben drehen können. Resultat sind Rekordmargen. Das professionelle Segment hat ebenfalls im gerade abgelaufenen Quartal Umsatzrekorde eingefahren.
Ich schlage daher vor, dass Du die Klappe hälst und Dich vorher ernsthaft informierst bevor Du weiter Müll erzählst.
#20
Registriert seit: 25.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 677
Zitat Richthofen;21397994

Ich schlage daher vor, dass Du die Klappe hälst und Dich vorher ernsthaft informierst bevor Du weiter Müll erzählst.



Ich persönlich finde dein Niveau ziemlich unterirdisch und Beleidigungen gehören ebenfalls nicht zum guten ton. Jeder hat ein Recht auf seine Meinung , daher musst du sie zur Kenntnis nehmen uns sie Akzeptieren.
Ach wenn du der Meinung bist, das HWL müll schreibt , bin ich ebenfalls seiner Meinung oder denkst du sie ziehen sich die Nachricht einfach aus den Fingern ? CB / Planet3dnow/ pcgameshardware / und noch so ein paar andere schreiben es ebenfalls!
#21
Registriert seit: 22.02.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 171
Zitat 996;21399147
Ich persönlich finde dein Niveau ziemlich unterirdisch und Beleidigungen gehören ebenfalls nicht zum guten ton. Jeder hat ein Recht auf seine Meinung , daher musst du sie zur Kenntnis nehmen uns sie Akzeptieren.


Meinung ist das eine, bewusst Lügen etwas anderes. Der Beitrag zuvor war letzteres und zwar bewusst und das erkennt man an der Schreibweise bereits vom ersten Satz an. Insofern ist es mein gutes Recht ihn zurechtzuweisen und auch zu korrigieren, denn es kamen von ihm keine belastbaren Fakten die das was er geschrieben hat untermauern. Bevor er also einen Satz sagt wie "NVIDIA baut doch schon seit Jahren ab." hat er den gefälligst zu untermauern.

Zitat

Ach wenn du der Meinung bist, das HWL müll schreibt , bin ich ebenfalls seiner Meinung oder denkst du sie ziehen sich die Nachricht einfach aus den Fingern ? CB / Planet3dnow/ pcgameshardware / und noch so ein paar andere schreiben es ebenfalls!


Ich habe nirgends in meinem Posting geschrieben, dass HardwareLuxx Müll schreibt? Was erzählst Du bitte?
#22
Registriert seit: 25.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 677
Da du ja quasi alles Kritisiert hast was er geschrieben hat , bin ich aus Logischer Konsequenz zu dem Entschluss gelangt das die Topic falsch sein muss... nach deiner Meinung.
Wenn doch alle Faktoren die er Kritisiert hat falsch wären wo bitteschön ist dann Gewinnrückgang zu verbuchen ?
#23
Registriert seit: 23.05.2011

Bootsmann
Beiträge: 611
Zitat 996;21399366
Wenn doch alle Faktoren die er Kritisiert hat falsch wären wo bitteschön ist dann Gewinnrückgang zu verbuchen ?

Ein leicht rückläufiger Umsatz und deutlich gesteigerte Ausgaben für Forschung/Entwicklung (20nm-Prozess steht vor der Tür) lassen den Gewinn halt leicht Schrumpfen -> insgesamt nicht beunruhigend.
#24
Registriert seit: 22.02.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 171
Zitat 996;21399366
Da du ja quasi alles Kritisiert hast was er geschrieben hat , bin ich aus Logischer Konsequenz zu dem Entschluss gelangt das die Topic falsch sein muss... nach deiner Meinung.


Ich habe bei ihm alles kritisiert, weil sein Posting eben nicht auf die richtigen Punkte abgezielt hat sondern einfach mal die Kategorie sinnlos war. Hauptsache irgendwas bashen und dann auch noch so blöde sein und die falschen Punkte bashen.

Zitat

Wenn doch alle Faktoren die er Kritisiert hat falsch wären wo bitteschön ist dann Gewinnrückgang zu verbuchen ?


Der Gewinnrückgang geht ganz klar auf zwei Punkte zurück

1) Tegra (Der Verlust ist dort erheblich größer als vor 1 Jahr)
2) Höhere Ausgaben für R&D etc, vermutlich für kommende Tapeouts / Fertigungsprozesse bzw. den neuen Campus in Santa Clara.

Mit der klassischen GPU Sparte und somit auch AMD / Intel hatte das aber nichts zu tun. Mit Qualcomm und Samsung schon eher.
Summa sumarum sind es aber trotzdem immer noch 100 Millionen Gewinn und es ist anscheinend genug Geld da um Aktien zurückzukaufen und Dividenden auszuschütten.
#25
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2580
Zitat Richthofen;21399280
Meinung ist das eine, bewusst Lügen etwas anderes. Der Beitrag zuvor war letzteres und zwar bewusst und das erkennt man an der Schreibweise bereits vom ersten Satz an. Insofern ist es mein gutes Recht ihn zurechtzuweisen und auch zu korrigieren, denn es kamen von ihm keine belastbaren Fakten die das was er geschrieben hat untermauern. Bevor er also einen Satz sagt wie "NVIDIA baut doch schon seit Jahren ab." hat er den gefälligst zu untermauern.


Lügen ist so ein hartes Wort.
Dabei schreibst du nur erfundene Fakten, die keine sind.
Und warum soll ich etwas untermauern, wenn die Überschrift des Themas schon so lautet ? Mehr untermauern geht ja wohl nicht.
Nvidia verzeichnet deutlichen Umsatz- und Gewinnrückgang | ZDNet.de
Nvidia

Zitat:
Im Geschäftsjahr 2010/11 dämpfte die verspätete Einführung der DirectX11 fähigen GPUs das Wachstum. Die Entwicklung der Fermi-Plattform sowie der Tegra-Prozessoren für den Smartphone-Markt brachten Umsatz- und Ergebniszuwächse in 2011 und 2012.

Wie man den Zahlen und Fakten glauben mag, so hat NVIDIA Dank ihrer Weigerung dem Fortschritt zu folgen einige Federn lassen müssen. Und jetzt sitzen sie immer noch auf DX11, während DX11.2 vor der Tür steht.
[ATTACH=CONFIG]255924[/ATTACH]

Man erkennt ganz klar, ab 2008/2009 ging der Umsatz,Rendite ect. stark zurück. Kein Vergleich zu vorher, Dank dem G80.
Ab 2012 ging es dann wieder besser. Und warum wohl ? Ich sage nur GTX 680 Performancechip zu High-End-Preisen und den noch florierenden Smartphonemarkt...
Und Heute 2013 ? Die Leute kaufen einfach nicht mehr so gerne Hardware zu überhöhten Preisen GTX Titan und Co lassen grüßen. Und deshalb geht es wieder bergab.

Fazit:
Was dir nicht gefällt, interessiert hier niemanden.
#26
customavatars/avatar100302_1.gif
Registriert seit: 10.10.2008
Kölle
Fregattenkapitän
Beiträge: 2748
Vieleicht sollte man auch erst mal das Ergebniss in seiner Gesamtheit betrachten, bevor man Untergangsszenarien rausposaunt.

nVidia-Geschäftsergebnisse Q3/2013: Erneut solide Zahlen, allerdings auch erneut ohne große Impulse | 3DCenter.org
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]