> > > > Heise-Verlag steigt bei Geizhals.at mit ein

Heise-Verlag steigt bei Geizhals.at mit ein

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

heise onlineDer Heise Zeitschriften Verlag hat sich in der vergangenen Woche mit 24 Prozent an der österreichischen Internet Services AG, zu der das Preisvergleichs-Portal Geizhals.at gehört, beteiligt. Das teilte das Verlagshaus am Donnerstag mit. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Bereits im August 2013 hatte heise online die Anzeigenvermarktung der Plattform Geizhals.de übernommen. Der Heise-Verlag, der unter anderem die renommierte IT-Zeitschrift „c’t“ herausgibt, die in diesem Monat erst ihr 30-jähriges Bestehen feierte, will damit seine Onlineaktivitäten ausbauen.

Das Wiener Unternehmen zählt zu den größten Preisvergleichsplattformen im deutschsprachigen Raum. Im letzten Jahr erzielte der Konzern einen Umsatz von 9,6 Millionen Euro und beschäftigte über 50 Mitarbeiter. Bereits seit 2005 arbeiten der Verlag und das Online-Portal eng zusammen. Der heise-Preisvergleich bezieht seitdem seine Inhalte über den Preisvergleich der Internet Services AG – wie auch unser Preisvergleich auf Hardwareluxx.de und der von zahlreichen anderen große IT-Webseiten. 

„Die jahrelange Zusammenarbeit mit Geizhals hat gezeigt, dass das Unternehmen nicht nur von der Zielgruppe, sondern auch von der Kultur her zu uns passt“, erklärte Dr. Alfons Schräder, Geschäftsführer des Heise Zeitschriften Verlags.