> > > > Amazon plant drei neue Logistikzentren in Polen

Amazon plant drei neue Logistikzentren in Polen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amazonDer Internetversandhändler Amazon plant laut aktuellen Berichten drei neue Logistikzentren in Polen. Zwei der geplanten Neubauten sollen bis August 2014 eröffnen. Der dritte Umschlagsplatz soll hingegen im Mai 2015 fertiggestellt werden. Je nach Standort sollen jeweils 2.000 Mitarbeiter beschäftigt werden und zum Weihnachtsgeschäft sogar bis zu 3.000 Mitarbeiter. Amazon betonte zwar, das durch den Neubau weiterer Logistikzentren der Standort Deutschland nicht gefährdet sein soll, aber trotzdem sollen die drei neuen Versandhallen vor allem deutsche Haushalte beliefern.

Im Laufe der kommenden Jahre sollen durch die geografische Lage der Logistikzentren aber neben den deutschen Kunden auch andere europäische Länder beliefert werden. Zudem habe Amazon den Standort Polen ausgewählt, da laut dem europäischen Manager Tim Collins dort eine "großartigen Beschäftigten-Basis" vorhanden sei. Ob sich für deutsche Kunden im Bezug auf die Lieferzeit durch den Bau neuer Logistikzentren im Ausland etwas ändern wird, ist bisher noch nicht bekannt.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6386
JaJa und danach wird in DE dicht gemacht wegen dem Mindestlohn^^
#5
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11734
Eine deutliche Nachricht an alle Mitarbeiter, die irgendwann wieder mit dem Gedanken spielen sollten zu streiken...
#6
customavatars/avatar124127_1.gif
Registriert seit: 27.11.2009
München
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1443
Es ist doch ein legitimes Mittel den Standort zu wechseln, wenn dieser nicht mehr produktiv geführt werden kann. Man muss es ja nicht jetzt schon an die grosse Glocke hängen^^.
#7
customavatars/avatar3284_1.gif
Registriert seit: 04.11.2002
Süd Brandenburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4644
Erstens glaub ich nicht, das deutsche Standorte gefährdet sind und zweitens gehst schon fast nicht mehr weniger mit dem Gehalt/Lohn.

Und wer denkt, dass Polen von Lohnkosten günstiger ist, ist auf dem Holzweg. Einzig, die Rahmenbedingungen sind in Polen vielleicht besser. Steuern, Subventionen, keine Maut etc.

Wir wollen doch online Bestellen, es in der nächsten Stunde schon geliefert bekommen, aber kein Cent mehr bezahlen, geschweige denn nen LKW auf der Autobahn...
#8
customavatars/avatar189120_1.gif
Registriert seit: 25.02.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5298
Zitat sommerwiewinter;21239681


Wir wollen doch online Bestellen, es in der nächsten Stunde schon geliefert bekommen


Ich hoffe das klappt iwann mal, von mir aus dann auch aus Polen :D

Naja, es kann ja keiner Amazon dazu zwingen nur in Deutschland welche zu bauen, ich würde da jetzt nicht zu viel hineininterpretieren.
Wenn es dadurch schlechter wird, dann wird Amazon das auch ziemlich schnell zu spüren bekommen, im Moment ist es nach Bestellung einen Tag später da, sollte sich das ändern und daraus über 3 Tage oder sogar eine Woche werden, dann bestell ich halt woanders.
#9
customavatars/avatar3284_1.gif
Registriert seit: 04.11.2002
Süd Brandenburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4644
Wäre Theoretisch jetzt schon möglich, aber zu Teuer wenn man jedes Paket einzeln zum Kunden direkt fährt. Der Sinn eines Logistikzentrums ist Transportwege verkürzen und zusammenfassen.

Je enger das Netz ist, desto schneller und effizienter die Lieferung. Wenn man dann neue baut, andere dafür schließt, hatte man in der Vergangenheit schlecht geplant ;)
#10
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4378
Der einzig richtige Weg, den Amazon da geht. Gefühlt jede Woche Streiks, irgendwann hat man keinen Bock mehr sich damit auseinander zu setzen.
Deutschland ist extrem dicht besiedelt, man ist selbst von Polen fix in teilen von NRW. Fehlt nur noch Tschechien.
#11
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2363
Warscheinlich kommen dann irgendwelche "Zeitarbeiter" für 3€ die Stunde unter.
#12
Registriert seit: 14.01.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 279
Habe schon 1-2 Pakete aus Polen erhalten. Lieferdauer war nicht länger als innerdeutscher Versand.
Daher wird das dem Kunden garnicht auffallen, dass seine Pakete aus Polen kommen oder gar länger zur Zustellung brauchen.

Vielleicht kann amazon dadurch sein Warensortiment nochmals erweitern, dass Amazon Versandlager in DE schließen wird oder eine große Menge an Mitarbeitern entlassen wird, halte ich für nicht sehr wahrscheinlich.
#13
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat
Daher wird das dem Kunden garnicht auffallen, dass seine Pakete aus Polen kommen oder gar länger zur Zustellung brauchen.


Wie hast es du dann gemerkt?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]