> > > > Kostenloses WLAN an über 100 Bahnhöfen der Deutschen Bahn

Kostenloses WLAN an über 100 Bahnhöfen der Deutschen Bahn

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

 

Deutsche BahnDie Deutsche Bahn bietet in zahlreichen Bahnhöfen ab sofort kostenloses WLAN an. Wie das Unternehmen mitteilt, ist der Internet-Zugang an 105 Stopps möglich, für den Zugriff ist lediglich ein Handy nötig, nicht aber eine gültige Fahrkarte.

Allerdings gilt eine Beschränkung von 30 Minuten pro Tag, die weitere Nutzung wird dann kostenpflichtig (4,95 Euro für einen Tag). Die Deutsche Bahn greift dabei auf Hotspots zurück, die bereits in den vergangenen Monaten in den Bahnhöfen zusammen mit der Deutschen Telekom installiert worden sind. Neben großen Stationen wie Hannover Hauptbahnhof, Berlin Hauptbahnhof oder Frankfurt am Main Hauptbahnhof befinden sich auch eher kleinere wie Berlin-Wannsee, Lüneburg oder Minden auf der Liste, die die Deutsche Bahn auch in Kartenform bereitstellt. Soll das WLAN genutzt werden, müssen sich Nutzer mit dem Netzwerk Telekom verbinden und auf der Portal-Seite eine Mobilfunknummer angeben. An diese wird dann binnen Sekunden eine SMS mit Zugangscode versendet, der ebenfalls angegeben werden muss. Damit gleicht die Abwicklung der, die unter anderem auch im neuen Bereich der Hotspot-City Hamburg genutzt wird.

Ebenfalls identisch: Die Freiminuten können nur am Stück genutzt werden, womit eine Nutzung an zwei verschiedenen Bahnhöfen am gleichen Tag in der Regel ausgeschlossen ist. Laut Deutscher Bahn sind die Hotspots nicht in allen Bahnhöfen in allen Bereichen erreichbar, unter Umständen kann das Netzwerk nur auf den Bahnsteigen oder im Gebäude selbst aufgerufen werden.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Fregattenkapitän
Beiträge: 3048
Je mehr die Leute kostenlos bekommen, desto unzufriedener werden sie, scheint es.
#4
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 489
Zitat Morrich;21182346
Juhu, kostenloses WLAN, aber keine Züge.

Was nutzen mir 30 Minuten kostenloses WLAN, wenn ich mal wieder 45 Minuten auf den hoffnungslos verspäteten Zug warten muss?
Oder gar auf den nächsten Zug, weil der mit dem ich fahren wollte mal wieder gestrichen wurde?

Die verdammte Bahn soll das Geld gefälligst in die Wartung ihrer Züge und in genügend qualifiziertes Personal investieren und nicht in solchen WLAN Humbug den eh nur die ganzen Smartphone Suchtis völlig unnütz konsumieren.


Da hast du recht. Ich kann gut auch gut und gerne auf W-lan und Internet unterwegs verzichten , wir hatten noch CB Funkgeräte und Haustelefone früher ;)(ich höre mich schon an wie mein Vater ;) ^^ früher war alles besser hehehe)


Da soll lieber der Zug rechtzeitig kommen das stimmt ;)
#5
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1433
Zitat KeinNameFrei;21182390
Je mehr die Leute kostenlos bekommen, desto unzufriedener werden sie, scheint es.


Das stimmt nicht. Aber ich persönlich bin unzufrieden, wenn an der einen Ecke etwas eher unwichtiges kostenlos (für den Endkunden) angeboten wird, man an der anderen Ecke aber wieder draufzahlen muss und es dort dann dennoch ständig hakt.

Was nutzt es mir denn, wenn ich 30 Minuten kostenlos im WLAN surfen kann (meist garantiert eh völlig überlastet), wenn ich dann eben ewig auf dem Bahnhof stehen muss, weil das Geld, was die Bahn für diesen Service an die Telekom abdrücken muss, nicht in die Züge, das Personal usw. investiert werden kann?

Erstmal soll die Bahn ihr eigentliches Kerngeschäft soweit auf die Reihe bekommen, dass dort alles rund läuft und dann können sie sich auf solche Späße wie offenes WLAN auf ihren Bahnhöfen usw. konzentrieren.
#6
customavatars/avatar116827_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009
Bawü
Leutnant zur See
Beiträge: 1229
Ist doch toll!

#7
customavatars/avatar63403_1.gif
Registriert seit: 06.05.2007
Da wo das Rheinland aufhört und der Ruhrpott beginnt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1367
Finde das persönlich zu umständlich wenn ich ehrlich bin.

Für 30 Minuten dann seine Rufnummer eintippen, auf SMS warten, dann den Code eintippen um online zu sein.

Mal ehrlich, heute hat doch eh jeder ne Datenflat mit welcher man permanent ohne Einwahl online ist. Und an den Bahnhöfen gibts eh immer bestens ausgebautes UMTS/LTE.

Sowas hätte einfach schon früher kommen müssen, als es noch keine Datentarife fürn Appel und n Ei gab, aber heute wird das vielen Leuten schlichtweg zu umständlich sein.
#8
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8144
Sowas gibt es in England und den USA schon lange, habe ich persönlich auch schon ausprobiert und war bgzl. der Verbindungsqualität ziemlich positiv überrascht. Das kann also funktionieren, wenn man es gut umsetzt. Und Sinn macht so ein Angebot selbstverständlich auch, Datentarife sind im rückständigen Deutschland leider immer noch sehr teuer... kaum jemand hat dicke 5GB Flats, die man beim Warten einfach mal so verprassen kann... @Tobi_ :hmm:

@Morrich: Obwohl ich auch kein Bahn-Freund bin, muss man zu deren Verteidigung sagen, dass die massiv unter Verzögerungen bei den Herstellern leiden. Die hätten eigentlich schon längst neue Züge im Betrieb haben sollen, jetzt fährt man auf Reserve.
#9
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1834
Mir war schon beim lesen der Überschrift klar, dass einige das hier missbrauchen, um sich über Verspätungen auszuheulen.
#10
customavatars/avatar63403_1.gif
Registriert seit: 06.05.2007
Da wo das Rheinland aufhört und der Ruhrpott beginnt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1367
Ja schon klar dass nicht jeder 5GB hat, ich selbst hab auch nur 1GB und bin noch nie drüber gekommen. Aber die wenigsten werden beim Facebooken und co mehr als 20-30 MB verbraten, wenn überhaupt.

Mit dem Laptop ist es natürlich was anderes, da lohnt sich das schon eher, aber die meisten laufen ja mit nem Smartphone rum.
#11
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3311
Traurig - nur Spamposts hier.
Kein vernünftiger Kommentar zu finden.
Nur geflame und gehate - und selbst das wird meist nur nachgeplappert.
#12
customavatars/avatar24476_1.gif
Registriert seit: 01.07.2005
Taunus
Korvettenkapitän
Beiträge: 2515
An großen Bahnhöfen ist auch eine nicht zu verachtende Zahl an Ausländern zu finden, die vielleicht nicht mal eben eine Datenflat in Deutschland haben. Ist doch eine gute Sache. Zur Finanzierung ist zu sagen, das mit dem Geld, was DB Station und Service (und evtl die Telekom?) da ausgibt, sowieso keine Züge von DB Fernverkehr oder DB Regio und auch keine Gleise von DB Netz finanziert werden. Die Bahn ist schon lange nicht mehr die Bahn.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]