> > > > Telefónica steigt intern auf Windows Phone 8 um

Telefónica steigt intern auf Windows Phone 8 um

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

o2 logoWie die spanische Telefónica in einem internen Schreiben bekanntgab, steigt der Konzern bei dienstlichen Smartphones von den bisher genutzten Blackberry Geräten auf Nokia Lumia Smartphones um. Vorreiter wird Telefónica Deutschland, auch bekannt unter O2, machen. Damit setzt das Unternehmen seine Anstrengungen den Verkauf von Windows Phone Smartphones zu steigern intern fort. Es werden die Modelle Lumia 520 für den Vertrieb und Lumia 925 für höhere Posten zum Einsatz kommen. Mit der Umstellung auf die Dienste Microsofts kann das Unternehmen 225.000 Euro an Gebühren für die Blackberry-Option (BES) sparen. Zudem werden so die Verkäufer weiter an das Betriebssystem herangebracht, denn diese empfehlen es in den meisten Fällen durch zu wenige Erfahrung damit nicht an Interessenten. Nach Telefónica Deutschland sollen nach und nach die restlichen Tochtergesellschaften der Telefónica an der Umstellung teilhaben. Ob auch das vor kurzem gekaufte E-Plus von dieser Umstellung betroffen ist, ist noch unklar.

Damit reiht sich die Telefónica in die immer größer werdende Liste mit Unternehmen die auf Windows Phone setzen ein. Darunter befinden sich unter anderen Miele, Mall of America oder die Gi Group.

 

Telefonica Schreiben Windows-Phone

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 29.04.2013
Nordhausen
Gefreiter
Beiträge: 58
in letzer zeit is ja echt viel trubel um windows phone 8 bzw. nokia
#2
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
und auch nur positives - könnte nicht besser laufen für nokia und wp 8
#3
Registriert seit: 30.07.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 442
Komisch, Unternehmen benutzen Blackberrys, iPhones oder Windows Phones, aber kein Android. Android - Das OS für Kiddys?

:haha:

Ne, im ernst, freut mich das WindowsPhone weiter an Popularität gewinnt.
#4
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1971
Windows Phone 8 passt auch einfach fürs Thema Handy bzw. Smartphone, aber Windows 8 ist ein no-go für den Desktop. Wenn ich den PC starte möchte ich eine große Fläche haben wo ich Icons usw. sehen und sofort beginnen kann. Aber bei Windows 8 muss man erst wechseln und dies und das und es gibt keinen Startbutton.. Aber Windows Phone 8 ist gut.
#5
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4375
WP8 halte ich für deutlich verbesserungswürdig im Vgl zu den beiden Big Playern, als Geschäftstelefone werden sie jedoch gut sein. MS angesprochene 3 Jahre Support dürften ein Grund sein, das können nur wenige Hersteller aktuell versprechen. Apple bietet nur Premium=O2 wohl zu teuer, die andere Möglichkeit wäre Backberry OS. Aber so ist weder bei den Kunden beliebt, noch weiß man wo die Entwicklung hinführt. WP ist bis dato die beste Entscheidung.
#6
customavatars/avatar182445_1.gif
Registriert seit: 22.11.2012

Gefreiter
Beiträge: 39
Gute Neuigkeiten für MS und Nokia :)
Habe selbst ein WP8, bin damit voll zufrieden, ein Ideales Smartphone BS :)
Hatte auch schon das WP7, WP8 ist aber noch ein spürbares Stück besser als der Vorgänger.
#7
Registriert seit: 11.07.2008
Essen
Bootsmann
Beiträge: 661
Das dürfte ganz einfach auch damit zu tun haben das in vielen Unternehmen aktuelle Exchange Server stehen die die Funktionen die bisher nur ein Blackberry Server konnten auch bieten. Von daher ist auch BES überflüssig...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]