> > > > AMD überrascht - Bilanz über den Erwartungen

AMD überrascht - Bilanz über den Erwartungen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMDWie die kalifornische Chipschmiede AMD nun per Pressemitteilung bekanntgab, blieb der Quartalsverlust des zweiten Quartals mit 74 Millionen U.S.-Dollar weit unter den Erwartungen der Analysten. Im Vergleich zum Vorquartal schrumpfte dieser weiter.

Insgesamt blieb der Umsatz bei etwa 1,1 Milliarden U.S.-Dollar, wovon allein die Prozessor-Sparte etwa 850 Millionen ausmacht. Der operative Gewinn dieser Sparte liegt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 82 Millionen U.S.-Dollar bei 2 Millionen U.S.-Dollar. Die Grafiksparte, die etwa 300 Millionen U.S.-Dollar Umsatz ausmacht schrieb hier eine schwarze Null.

Firmenchef Rory Read blickt jedoch optimistisch in die Zukunft, denn es wird eine Umsatzsteigerung mit dem Release der Konsolen PlayStation 4 und Xbox One erwartet. In den beiden Next-Gen-Konsolen werden APUs mit der Jaguar-Architektur von AMD eingesetzt. Dies soll, mit zusätzlich dem AMD Grafikchip in der Wii U, die Absatzzahlen der Custom-Chip Sparte erhöhen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8144
Mehr Umsatz werden die Konsolen bringen, ja, aber auch Gewinn?! Seinen Krempel zu Dumpingpreisen rauszuhauen bringt erst mal gefüllte Auftragsbücher, ein nachhaltiger Lösungsansatz ist das aber nicht. Man muss sich doch nur mal die Grafiksparte anschauen, die steht von der Performance her von allen AMD Produkten noch mit Abstand am besten da, macht aber keinen Gewinn... das ist unfassbar schlecht.
#2
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1026
Zitat L0rd_Helmchen;20906472
Man muss sich doch nur mal die Grafiksparte anschauen, die steht von der Performance her von allen AMD Produkten noch mit Abstand am besten da, macht aber keinen Gewinn... das ist unfassbar schlecht.


Ich frage mich, was machen die mit der ganzen Kohle?!
Die Grafikkarten sind meiner Meinung auch sehr gut angekommen und dann kein Gewinn.
Die haben sich wohl an der Ergo gehalten und fahren aller 3 Wochen mal schön in den "Erholungsurlaub" ;)
#3
Registriert seit: 29.03.2013
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 249
Bilanztechnisch alles reine Umbuchung bzw. verschiebungen der Gewinne. Da wo man am meisten Gewinn macht wird einfach der Gewinn entweder abgezweigt oder gegen Null geschrieben und so alles Gewinn auf Stellen verbucht die ein Minus haben oder auf Stellen verteilt die noch besser dastehen sollen. Intel macht dies nicht anders sowie andere Konzerne auch. So sieht das in erster Linie immer für den Laien aus als würde etwas keinen Gewinn abwerfen oder gegen 0 Gebucht sein (Schwarz) . Dabei hat die Sparte mehr eingenommen als gegen Null gebucht zu werden.-
#4
customavatars/avatar87801_1.gif
Registriert seit: 23.03.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 787
Man muss das wohl im größeren Maßstab sehen. Der ganze PC Markt ist rückläufig. Bei Tablets ist AMD eigentlich gar nicht und bei Notebooks auch nur schwach vertreten. Die, welchen sich selbst einen Desktop PC zusammen bauen, machen nochmal einen sehr kleinen Bruchteil aus. Somit darf man die Leute hier im Forum nicht repräsentativ sehen. Im Bereich für fertige PCs habe ich jetzt nicht so den Überblick, würde aber gefühlt sagen das auch hier AMD nicht so stark vertreten ist.
Was folgt: Es lässt sich gar nicht so viel Gewinn erzielen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]