> > > > Nokia mit weniger Umsatz und Verlust

Nokia mit weniger Umsatz und Verlust

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

NokiaNokia legte heute seine neusten Zahlen vor. Wie der finnische Smartphone-Hersteller nun bekannt gab, ist der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um etwa 24 Prozent auf 5,6 Milliarden Euro zurückgegangen. Gleichzeitig ist jedoch ebenfalls der Verlust von 824 Millionen Euro auf 115 Millionen Euro gesunken, sodass man sagen könnte, Nokia ist auf dem richtigen Kurs, seinen Verlust zu minimieren.

Zwar wurden die Erwartungen von diversen Analysten mit ca. 6 Milliarden unterboten, aber mit den gesunkenen Verlusten relativiert sich das Ganze wieder. Der Konzern wäre ohne seine Umstrukturierungsmaßnahmen in den schwarzen Zahlen. Jedoch kann man weit am Horizont einen Lichtblick erkennen, denn Nokia setzt mit 7,4 Millionen Lumia-Smartphiones ca. 3,4 Millionen mehr als im Vorjahr ab. Die Symbian-Smartphone Absatzzahlen gehen dieses Jahr gegen Null.

In Zukunft werden die Absatzzahlen der Windows Phone 8-Smartphones wohl noch weiter steigen, denn einige große Unternehmen stellen bereits auf Windows Phone 8-Smartphones aus dem Hause Nokia um. Darunter befinden sich unter anderem Miele, Mall of America und die Gi Group. Zudem werden die neuen Smartphones Lumia 925 und Lumia 1020 die Verkäufe vermutlich abermals steigern.