> > > > App Store: Apple und Amazon beenden Rechtsstreit

App Store: Apple und Amazon beenden Rechtsstreit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amazonApple und Amazon haben ihren Streit um die Nutzung des Begriffs „App Store“ beigelegt. Eigentlich hätte die Verhandlung am 13. August vor dem US-Bezirksgericht in Kalifornien beginnen sollen. Der zuständige Richter Phyllis Hamilton gab gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters bekannt, dass der Prozess nicht weiter verfolgt werden würde. Die beiden Kontrahenten hätten sich außergerichtlich geeignet und dürfen nun beide den Begriff „App Store“ für sich verwenden.

Apple hatte Amazon die Nutzung des Begriffs vor knapp zwei Jahren untersagt. Damals war Apple die Bezeichnung eines Appstores als eben solchen ein Dorn im Auge und man versuchte beim amerikanischen Marken- und Patentamt die Bezeichnung schützen lassen. Ein Grund, weswegen Amazon einige Zeit lang keine Applikationen von deutschen Entwicklern annehmen wollte, da Apple juristisch dagegen vorgegangen sei. Amazon hielt dagegen und sah den weit verbreiteten Begriff als generisch an. Tatsächlich nutzen mittlerweile immer mehr Anbieter den Begriff des Appstores, schließlich machen Smartphones und Tablets ohne die kleinen Programme nur halb so viel Spaß bzw. würden ihren Nutzen deutlich beschränken

Apple-Sprecherin Kristin Huguet sagte gegenüber der Nachrichten-Agentur Reuters, dass Apple keine Notwendigkeit mehr sehe, den Fall weiterzuverfolgen. Gleichzeitig betonte sie frech, dass die Kunden „mit mehr als 900.000 Apps und 50 Milliarden Downloads“ wüssten, „wo sie ihre Lieblings-Apps erwerben können“.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10409
Da hat Apple wohl gemerkt, dass sie vor Gericht unterliegen würden.
#2
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1977
"App Store oh nein das ist unser Name den haben wir über Jahre lang entwickelt den darf man nicht einfach verwenden :motz:"

Die zicken wegen jedem kleinen Namen oder Logo herum. Die haben selbst ein deutsches Café verklagt weil die ein Apfel als Logo hatten, jedoch war dieser Apfel rot und sah echt aus und hatte keinen Biss an irgendeiner Seite. Die haben schon genug Geld was wollen die denn noch?
#3
Registriert seit: 29.10.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1504
Naja, es gibt Firmen die haben es sogar geschafft Allgemeinbegriffe wie z.B. "Fenster" in Beschlag zu nehmen ^^
#4
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2111
§@=<#$#%<@(§%#>$/)§(<§$#@%?>$%&$>#§%(&=@/§*>%$#@
Mehr fällt mir zu Apple nicht mehr ein.
#5
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10409
Naja in Australien hat sich einer das Rad patentieren lassen... nur soviel dazu.

irgendwie hat er es unter "zirkuläres hilfsmittel zur Fortbewegung" oder so geschafft. Das Patentsystem ist dort noch abgefahrener als in den USA.
#6
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Mir fällt gerade auf, dass Apples "App Store" kein i davor hat.
iStore oder so in der Art ;-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]