> > > > Freenet baut Gravis-Filialen um

Freenet baut Gravis-Filialen um

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

gravisKnapp ein halbes Jahr ist es her als der Mobilfunkanbieter Freenet mit Gravis einen der größten Apple-Händler aufkaufte. Nun sollen die Filialen umgebaut werden. Laut dem Handelsblatt sollen in den Gravis-Filialen zukünftig nicht mehr nur Apple-Produkte angeboten werden, sondern auch Produkte anderer UE- und IT-Hersteller, die sich mit den Apple-Produkten zu einer „Infotainmelt-Welt“ verbinden lassen. Den Anfang soll dabei Sony machen. Andere Hersteller sollen aber bald schon nachziehen. "Unser Ziel ist es, dass Kunden in drei Jahren in den Gravis-Läden alle großen relevanten Eco-Systeme finden", sagte Freenet-Chef Christoph Vilanek gegenüber dem Handelsblatt.

Schon seit einiger Zeit setzt Freenet auf ein breites Angebot. In seinen rund 550 eigenen Mobilcom-Debitel-Shops können schon längst nicht mehr nur Telefonanschlüsse und Handyverträge geschlossen werden. Auch der Strom- und Kabelanbieter kann in den Shops ausgewählt werden. Mit diesem zweiten Standbein will Freenet den schleichenden Umsatz- und Gewinnrückgang der Mobilfunksparte kompensieren. Im vergangenen Jahr erzielte Freenet einen Umsatz von knapp 3,1 Milliarden Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 29.03.2013
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 249
Es ist schon verwunderlich wie hartnäckig sich diese Filialen halten. Vor ein paar Tagen bin ich am schaufenster eines dieser Filialen vorbeigelaufen. Gähnende Leere ,kein Kunde drin . Und vorne Surfte ein Verkäufer einsam und allein (direkt vor dem Schaufenster) mit seinem eipad rum ,schaute gelangweilt (hin und wieder) auf die Leute die am Geschäft vorbeigelaufen sind. Wenn das das Geschäftsmodell von Freecom sein soll ,dann werden die sich da nicht lange halten
#2
Registriert seit: 15.09.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 962
Du musst da mal hin, wenn neue Produkte rauskommen.
Da werden Numemrn für die Wartenden verteilt udn es ist richtig voll :D

Ich habe mir das mal angesehen. Besser, als Kino oder Zoo.
#3
Registriert seit: 29.03.2013
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 249
Ist meistens immer so ,da kann man sich draußen in ein Café setzten (gegenüber oder in der nähe )und sich die Drängelnden und Ellbogenverteilenden Freaks beim Aktiven Dienst zusehen. Aber mal im ernst was nutzt es wenn nur ein ein oder 2 Tagen ein Highlight da ist und den rest der Zeit der Store leerbleibt ?
Es wäre für jeden Store besser Laufkundschaft zu haben die (muss ja nicht gleich 10.000 pro Tag sein) in kleinen Gruppen über den Monat verteilt vorbeischaut und was kauft.
Ein Shop kann auch nur davon leben wenn Sachen Verkauft werden über den Monat verteilt (Zeitspanne). Hätte ich ein shop der nur wegen Highlights "gestürmt" wird wäre das für mich eher Peinlich ,da hätte ich die falsche Kundschaft.


Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]