> > > > Sky Deutschland weiter im Aufschwung

Sky Deutschland weiter im Aufschwung

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

sky deutschlandTrotz prall gefüllter Konten dicke Schulden machen, wie es Apple in dieser Woche tat, davon können viele andere nur träumen. Nachdem der Bezahlsender Sky Deutschland in den letzten Jahren ausschließlich tiefrote Zahlen schrieb, konnte das Unternehmen seine Verluste im ersten Quartal des aktuellen Jahres fast halbieren. Sky ist auf dem besten Wege, sich Schritt für Schritt aus den roten Zahlen zu arbeiten. Jetzt stand ein vergleichsweise niedriges Minus von 37,6 Millionen Euro unterhalb des Quartalsergebnisses. Vor Zinsen und Steuern (Ebitda) verdiente der mehrheitlich vom britischen Medienmogul Rupert Murdoch geführte Sender sogar 5,8 Millionen Euro. Ein Jahr zuvor war hier noch ein dicker Verlust von 40,6 Millionen Euro.

„Sky ist hervorragend in das Jahr 2013 gestartet“, verkündete Konzernchef Brian Sullivan am heutigen Freitag in München. „Wir haben weiter daran gearbeitet, unser Unternehmen für langfristiges Wachstum zu positionieren“, ergänzt Sullivan. Mit weiter steigenden Abokunden will Sky Deutschland am Ende des Jahres zumindest operativ Geld verdienen – sollte das starke Wachstum weiter anhalten, könnte der Sender seine gesteckten Ziele am Ende sogar erreichen.

Allein in den ersten drei Monaten konnte Sky Deutschland seine Kundenzahl auf über 3,4 Millionen steigern – etwa 42.000 neue Kunden kamen hinzu. Zudem legten sich viele Kunden eine kostenpflichtige Zweitkarte zu, um das Angebot auch auf verschiedenen Endgeräten nutzen zu können. Der Durchschnittsumsatz pro Kunde konnte um 1,39 auf insgesamt 33,15 Euro zulegen. Das Börsenparkett reagierte heute positiv auf die zuversichtlichen Zahlen. Der Aktienkurs legte im Verlauf des Vormittags um gut zehn Prozent zu.

In den kommenden Monaten will Sky Deutschland weiter wachsen und den roten Zahlen langsam aber sicher entfliehen. Dazu beitragen dürfte auch das gute Abschneiden der deutschen Fußball-Mannschaften in der Champions League. Am 25. Mai stehen sich hier im Finale Bayern München und Borussia Dortmund gegenüber. Für die nächste Saison hat Sky die Rechte schon inne – inklusive der Übertragung über das Internet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8145
Das freut mich, sah ja lange Zeit eher nach Pleite aus. Und ohne Sky könnte ich meine TV-Karte eigentlich auch gleich entsorgen^^
#2
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23733
wird immer teurer. film paket ist unter aller sau. nur wiederholungen. F1 berichterstattung ist quasi nicht mehr vorhanden. die trulla im studio nervt nur rum und hat null plan. news sender überflüssig.

ich weis ja nicht^^
#3
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1413
Das beste sind die Dokumentationen. Aber nach 4 Wochen hat man alle gesehen und nur sehr spärlich kommen neue dazu.
Das wars mir dann einfach nicht mehr wert.
Alle 1 bis 2 Jahre mal 1 Monat schauen, dann lohnt sich das. :D
#4
customavatars/avatar11427_1.gif
Registriert seit: 20.06.2004
Ruhrgebiet
Fregattenkapitän
Beiträge: 2857
Man sollte auch nicht vergessen, dass sich die Aufwendungen für die Übertragungsrechte der Bundesliga ab nächster Saison auf knapp 500 Millionen Euro nahezu verdoppeln. Ich bin mal gespannt ob es dann einen weiteren Schub an neuen Abonnenten gibt um das auszugleichen. Wenn die Bayern in den nächsten paar Jahren allerdings wieder fernab von jeder Konkurrenz ihre Bahnen an der Spitze ziehen, wird das Interesse an der Bundesliga allerdings wohl eher wieder ab- als zunehmen.
#5
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Steigende Abozahlen im Pay-TV sprechen doch ganz klar dafür wie Scheiße inzwischen das Free-TV ist. Wann RTL und Co es wohl mal begreifen werden ?
#6
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4375
Marcel Reif
#7
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1438
Ich habe eine TV Karte von ASUS und auch einen Kabel Anschlus in der Wohnung. Bisher empfange ich nur per DVB-T die ÖR Sender.

Wenn ich jetzt Sky (für Fussball) haben wollte, was müsste ich da zahlen? Muss ich da nen extre Receiver haben, oder reicht meine TV Karte aus?

Hat mich ja schon angekotzt, dass ich die CL Spiele von Baynern und Dortmund nicht sehen konnte.
#8
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23733
du brauchst was, was die karte von sky lesen kann. über kabel ist sky eh mist. fehlen sender. 2 der beiden spiele liefen auf zdf.

kosten sind für die als neukunde erstmal akzeptabel. 35 euro oder sowas für alles. aber nur für 1 jahr danach 60 für komplett paket. msuste aber nicht machen. kannst auch sachen weglassen^^
#9
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 45447
Ich wechsle demächst zu Sky, weil es Liga Total dann leider nicht mehr gibt. Ausser Fußball und Dokus interessiert mich das meiste nicht.
#10
customavatars/avatar63_1.gif
Registriert seit: 29.05.2001
Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 4530
Hoffentlich wird dann bald auch mal investiert und HD zum Standard für alle Sky-Sender...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]