> > > > Deutsche Post beendet Projekt De-Mail

Deutsche Post beendet Projekt De-Mail

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx news newDie Deutsche Post bietet schon eine längere Zeit seinen E-Postbrief an und hat auch inzwischen die Entwicklung des passenden Projektes "De-Mail" abgeschlossen. Jedoch wird dieses Projekt nur in die Schublade gelegt, denn das Unternehmen wird aufgrund von Datenschutzproblemen nicht an De-Mail teilnehmen. Das Gesetz von De-Mail sieht aktuell nämlich vor, dass lediglich die persönlichen Daten bei der Registrierung gespeichert werden. Jedoch nutzt die Deutsche Post das eigene PostIdent-Verfahren und dort wird zudem noch die Personalausweisnummer gespeichert. Dies ist laut dem Gesetz von De-Mail aber nicht erlaubt. Da das Unternehmen sein Verfahren nicht ändern möchte, erhält die Deutsche Post das Zertifikat vom Datenschutzbeauftragten nicht und wird deshalb das Projekt in die Schublade legen müssen.

Die Deutsche Post überlässt somit den Bereich der De-Mail den Anbietern Deutsche Telekom, United Internet und Mentana-Claimsoft und wird sich zukünftig nur noch auf den eigenen E-Postbrief konzentrieren. Hier hat die Deutsche Post auch schon eine Weiterentwicklung angekündigt und so soll der Service bald mit neuen Funktionen für den Privatkunden attraktiver ausfallen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.33

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar87122_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1679
Ehrlich gesagt hab ich darin schon eine ernsthafte Alternative gesehen, aber nicht so wie es realisiert wurde. Vllt möchte ja jmd in naher Zukunft dieses Potential sinnvoller nutzen und daraus wirklich eine anerkannte, rechtskräftige Alternative zur Email realisieren.
#2
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Hippie
Beiträge: 24192
Ach was kostet die Welt. Es ist ein Konzern, der eben mal Millionen sinnlos raushauen, ohne einen Effekt zu erzielen...
#3
Registriert seit: 15.09.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 956
Die haben ja das Porto erhöht, da haben die es schnell wieder drin.

Ich glaub nicht, dass Datenschutz der Grund ist, sondern dass es niemand nutzt.
#4
customavatars/avatar92135_1.gif
Registriert seit: 25.05.2008
Regensburg/Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 3003
Ich habe in die anderen Unternehmen kein Vertrauen.

Allein UI versucht einem ständig in den Mailpostfächern Verträge von Zusatzdiensten per Klick anzudrehen, und sowas soll dann so ein Projekt machen :stupid:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]