> > > > Deutsche Messe AG: CeBIT 2013 war ein voller Erfolg

Deutsche Messe AG: CeBIT 2013 war ein voller Erfolg

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

cebit neuSeit gefühlt fünf Jahren ist die CeBIT nicht mehr das, was sie vor einigen Jahren noch war: Eine Leitmesse, die zum Magneten der digitalen Wirtschaft wurde. Dass dies nicht nur für unsereins, der seinen Fokus auf Hardware, Notebooks, Tablets und Smartphones gelegt hat, gilt, zeigen die Besucherzahlen. So schlenderten in diesem Jahr erneut weniger Besucher über das Messegelände der CeBIT. Die Zahl derer schrumpfte im Vergleich zum Vorjahr um fast 10 Prozent auf insgesamt 285.000 Besucher. Vor zwei Jahren waren es noch 339.000 und damit gut 16 Prozent mehr als in diesen Tagen.

Dennoch gehört es inzwischen wohl zum alljährlichen Auftrag der Veranstalter, die Zahlen schön zu reden. Dies tat man bereits schon im Vorfeld der Messe, indem man klar stellte, sich in diesem Jahr nicht auf quantitative Bewertungskriterien wie die Zahl der Austeller, Besucher oder der genutzten Messefläche, zu stürzen, sondern vielmehr auf qualitative Kennzahlen. Schon der erste Satz der heutigen Pressemitteilung verdeutlich dies: „Die CeBIT als weltweit wichtigste Veranstaltung für die digitale Wirtschaft hat in diesem Jahr weiter an Qualität gewonnen.“

Demnach sei man in diesem Jahr vor allem über die hohe Zahl der Fachbesucher und damit den „Entscheidern und Chefs der Branche“ erfreut. Der Anteil dieser lag bei knapp 84 Prozent. Die Austeller aus über 120 verschiedenen Ländern hätten sich ebenfalls wieder einmal mehr sehr zufrieden gezeigt, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung der Deutschen Messe AG weiter: Über sieben Millionen Geschäftsgespräche soll es während der letzten Tage in Hannover gegeben haben. Zumindest eine Zahl, die konstant hoch gehalten wurde. Davon sollen vor allem mehr als 4.000 Unternehmen aus 70 Ländern profitiert haben, die sich nach Hannover aufgemacht hatten. Darunter vor allem viele Start-Ups, denn so jung wie in diesem Jahr sei das Publikum noch nie gewesen. Das brachte wohl den angepriesenen frischen Wind in die Branche.

Die CeBIT muss sich in den nächsten Jahren grundlegend neu entdecken. Was die Veranstalter daraus machen werden, bleibt abzuwarten. Der Termin für die CeBIT 2014 steht schon fest: Vom 11. bis 15. März 2014 wird das Messegelände wieder geöffnet sein.

Alle News zur CeBIT 2013 finden sich auf unserer Übersichtsseite.

Social Links

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar27847_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
sleeping under tartaros
Korvettenkapitän
Raupe Nimmersatt
Beiträge: 2872
Sie bekommen den Spagat einfach nicht hin und sollen es endlich kapieren: Für Endkunden zu wenig Action (außer Halle 23 und ASRock in 17), für alle anderen zu wenig Fläche & Entspannung in 15 (jetzt nur mal aus der Sicht des normalen Nerds).
Und gefühlt wurden wohl als Besucher alle gezählt, die überhaupt ein Ticket hatten. Von MI-FR war wenig los (ich weiß noch, wie ich früher als Kind wie verrückt irgendwelchen Kram an den Ständen aufgefangen habe und jede Menge Action war).
#5
customavatars/avatar35560_1.gif
Registriert seit: 19.02.2006
中国江苏省常州市/ Germany Dautphetal
Moderator
Beiträge: 16066
Ich bin froh, dass ich nicht hingefahren bin. Selbst im Netz waren die Infos zu Herstellern&Produkten dieses Jahr mau. Letztes Jahr hatte ich mich über den verprassten Tag schon geärgert. Da hilft auch kein Freiticket mehr. Und wenn interessante Hersteller überhaupt noch kommen, so sitzen se in der Geschlossenen.... Die Messe verschwindet zumindest für Endkunden und Hardware-Interessierte in der Bedeutungslosigkeit.
#6
customavatars/avatar133552_1.gif
Registriert seit: 24.04.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2356
Kann ich mich nur anschließen, auch in der Reseller Area habe ich nichts gesehen, dass ich nicht schon vorher kannte.
Einziges Trostpflaster: die schicken Kalender, die es bei XFX gab.;)
#7
customavatars/avatar16873_1.gif
Registriert seit: 26.12.2004
Soest
Fregattenkapitän
Beiträge: 2954
Ich war auch ziemlich enttäuscht. Nur die Stände von Asrock und Enermax waren interessant :/ schade
#8
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 6553
Gut das ich es mir dieses Jahr trotz ticketgewinn nicht wieder angetan habe zur cebit zu fahren. war die letzten jahre häufiger mal da aber das letzte jahr war dann der ausschlaggebende punkt dieses jahr nicht mehr zu fahren. wir sind insgesammt glaube knapp 5 1/2 stunden hin gefahren und waren, kein scherz, 2 stunde vor ort und sind dann mega enttäuscht wieder 5 stunden zurück gefahren. es gab einfach nichts von dem ich nicht im vorfeld schon wusste und die meisten stände bis auf die wenigsten ausnahmen waren einfach nur langweilig oder komplett überfüllt weil sich alle menschen an ein zwei ständen versammelt haben die da mal interessant war. Cebit nein danke ! Gamescom ich komme ! ;)
#9
customavatars/avatar27847_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
sleeping under tartaros
Korvettenkapitän
Raupe Nimmersatt
Beiträge: 2872
@Gamer2003: Bei Alpenföhn gabs auch noch einige Neuigkeiten! Wenn auch nur an einem kleinen Stand, aber die hatten richtig viele neue Kühler im Gepäck. Ansonsten abgesehen von den Sachen im Planet Reseller oder Cooler Master im Business Bereich auf der normalen Fläche tatsächlich vor allem ASRock und Enermax. Und Deepcool hatten einen neuen GPU-Kühler mit - wär schön, wenn in den Markt dafür auch mal wieder etwas mehr Bewegung kommt.
#10
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 580
die messe scheint tatsächlich auf dem Weg zu sein eine MESSE zu werden. Und Messen sind keine Bespassungsveranstaltung für einen Haufen unwichtiger Nerds sondern eine Plattform für die Geschäftswelt. Insofern kann sich das Fachpublikum nur freuen wenn der Anteil der die Hallen verstopfenden privaten Gaffer niedriger wird. ^^
#11
customavatars/avatar30578_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005
Hannover
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 408
Prinzipiell hat der ein oder andere recht mit der Messe. Die Cebit, wie auch die anderen Messen sind eher für den Kontakt- und Visitenkartenaustausch. Alles andere ist nur Beiwerk.

Ich persönlich gehe regelmäßig seit 1991 auf die Cebit. Früher wurden dort wirklich noch Neuheiten ausgestellt (noch bis ca. zum Jahr 2002). Danach wußte man schon immer von entsprechenden Hardwareseiten von den aktuellen Neuigkeiten :)

Man darf aber auch nicht das Prestige vergessen. Auf CES und IFA werden immer die Neuheiten vorgestellt.

Dieses Jahr wollte ich auf der Cebit den Samsung Monitor SC750 in Augenschein nehmen (vorgestellt auf der CES). Also auf zu Halle 2! Pustekuchen! Da standen bei Saturn/Hannover teilweise neuere Modelle als auf der Cebit.

Niemals den Endkunden vergessen. Die letzte coole Messe war 2007! Danach war nix mehr.

Mein Wunsch an die Messe AG! Wieder einen Homebereich auf der gleichen Messe initiieren. Hallen sind da genug frei gewesen. Händler und Decisionmaker hängen eh im Planetreseller. Den Ottonormalmensch interessieren die ganzen Fachstände eh nicht!

Die Leute greifen dort nur Gummibärchen und Kugelschreiber ab. Die ganzen ausgeteilten Tüten findet man dann wieder im Papierkorb am Kröpke...
#12
customavatars/avatar27847_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
sleeping under tartaros
Korvettenkapitän
Raupe Nimmersatt
Beiträge: 2872
@sabrehawk2: Schön wär es, aber das Gegenteil ist der Fall. Da ohnehin immer weniger Hersteller kommen, nimmt gerade für das Fachpublikum die Attraktivität mit jedem Jahr weiter ab und die Messeleitung versucht, die Besucherzahlen durch Endkunden künstlich hoch zu halten (was ja okay ist - für echte Fachbesucher würden die Tage von MO/DI bis Ende der Woche voll und ganz ausreichen, am Wochenende etwas Bespassung für alle geht dann wohl in Ordnung). Verstopfte Hallen hattest du vielleicht am Samstag, da war ich schon wieder zu Hause - die Tage davor war leider sehr bzw. zu wenig verstopft...
#13
customavatars/avatar93634_1.gif
Registriert seit: 22.06.2008
Bielefeld
Kapitän zur See
Beiträge: 3596
Die Cebit ist am Ende weil man versucht Fachpublikum und Endkunden auf eine Messe zusammen zu bringen. Das ist Witzlos. Für Endkunden macht es kaum Sinn da Neuheiten nicht mehr bis zu einer Cebit zurück gehalten werden - warum auch - und für Fachpublikum ist die Ausrichtung auf Endkunden einfach Witzlos da hier ganz andere Ansprüche gestellt werden. Dazu kommen Standgebühren die jenseits von gut und böse sind.

Was bleibt am Ende... eine Messe die alles will und nichts richtig macht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]