> > > > Kurssturz: Apple nicht mehr wertvollstes Unternehmen an der Börse

Kurssturz: Apple nicht mehr wertvollstes Unternehmen an der Börse

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple logoObwohl Apple sein jüngstes Quartal wieder einmal mehr mit einem neuen Rekordergebnis abschloss und so viele iPhones und iPads wie nie zuvor verkaufen konnte, brach die Aktie des Konzerns wenige Stunden nach Veröffentlichung der Zahlen um knapp 10 Prozent ein. Gründe hierfür gibt es durchaus ein paar: So könnte es daran gelegen haben, dass die jüngsten Quartalszahlen nicht ganz den Erwartungen der Analysten entsprochen haben und einige Börsianer daraufhin hastig ihre Anteile verkauft hätten. Wer so schnell aufsteigt, kann aber auch ganz schnell abstürzen. Da wäre die Apple-Aktie nicht die einzige. Nach dem spektakulären Höhenflug auf dem New Yorker Parkett im letzten Jahr, welcher wohl dem Hype in Medien-, Börsen- und Analystenkreisen zuzuschreiben ist, verlor das Papier seit September 2012 fast ein Drittel seines Wertes.

ea_origin_mac
Seit den jüngsten Quartalszahlen hat die Apple-Aktie rund 10 Prozent ihres Wertes einbüßen müssen

Die starken Verluste an Börse führten am Freitag dazu, dass Apple nicht mehr das wertvollste börsennotierte Unternehmen ist. Gegen Mittag (Ortszeit) ging dieser Titel zurück an den US-Ölmulti ExxonMobil, dessen Wert bei rund 417 Milliarden US-Dollar lag. Apple rutschte auf knapp 411 Milliarden US-Dollar ab. Zu Spitzenzeiten kostete die Apple-Aktie fast 700 US-Dollar und ließ den Wert des Unternehmens an der Börse auf über 620 Milliarden US-Dollar anschwellen.

Gestern betrug der Ausgabewert nur noch knapp 440 US-Dollar.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar99554_1.gif
Registriert seit: 28.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4630
Interessant wird so eine News erst, wenn die Aktie bei 0 ist lol
#4
Registriert seit: 11.03.2010
Dortmund
Matrose
Beiträge: 4
Zitat FCBayern;20094024
hoffentlich tut sich da mal was, langsam nervt es überall auf der straße zu hören ,,mein iphone hier, mein iphone da...' aber solange der käufer nicht checkt das einige andere produkte besser (und meist auch noch billiger) sind dürften die aktien wieder steigen
spätestens beim iphone 5S


Besser liegt im Auge des Betrachters. Ich hatte nen HTC One X und fand's Mist. Mir ging Android ziemlich aufn Sack. Da gebe ich halt ein "paar" Euro mehr aus und bin zu frieden mit meinem Telefon. Denn das ist es doch was am wichtigsten ist, oder nicht?
#5
Registriert seit: 27.11.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 256
über betriebssystem lässt sich streiten, aber es gibt unter anderem schnellere prozessoren bei vergleichbaren smartphones
und auch im mac bereich gibt es fürs selbe geld einen (beispielsweise) lenovo mit mehr leistung
#6
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2161
Was hat der Aktienkurs bitte mit dem Produkt zu tun? Kursentwicklungen sind ein Spekulationsgut und spiegeln inzwischen kaum noch die tatsächliche wirtschaftliche Situation eines Unternehmens wieder.

So z.B. in dieser News: Apple verkauft mehr Geräte und steigert Umsatz und Gewinn -> Aktie bricht um 10% ein.
#7
Registriert seit: 27.05.2006
Austria
Hauptgefreiter
Beiträge: 238
Mann sollte anführen das der Umsatz gestiegen ist aber der Gewinn stagnierte -> Irgendwas wurde falsch gemacht und das wird an der Börse halt sofort abgestraft...

Und finde auch das die Apple Aktie überbewertet ist und schön langsam an den realen Wert ran kommt...
#8
Registriert seit: 27.11.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 256
das schon, aber sobald das produkt kurz vorm release ist steigt das interesse, medien hype ect dann stehen die positiven faktoren im fokus und nicht mehr das nicht erfüllen einiger erwartungen

,,nicht ganz den Erwartungen der Analysten entsprochen haben und einige Börsianer daraufhin hastig ihre Anteile verkauft '

positive nachrichten ? behalten der aktien und steigen der kurse...
#9
Registriert seit: 22.01.2010

Matrose
Beiträge: 24
Börse für Anfänger:
Kaufen bei Gerüchten
Verkaufen bei Fakten
#10
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1983
Apple mag zwar gut sein, aber die Leute sind wie hypnotisiert. Wenn man mal nachdenkt, die stehen da mehrere Tage vor einem Apple Store nur um nach einem Jahr von einem iPhone 4 zu einem iPhone 5 zu wechseln und stürmen dann auch noch rein und die Apple machen: "Hihi, hihi, haha" und so was. Aber was soll das denn bitteschön für ca. 700 Euro sich ein Smartphone mit gerademal 16 GB Speicher zu kaufen, den man nicht mit einer SD-Karte aufrüsten kann und nicht mal den Akku selbst wechseln kann und das dann noch eine Menge an Kohle hermacht. Und das ganze Alu was das iPhone und die anderen Produkte von denen hat, ist nur zur Kühlung da, denn hätten die kein Alu würden die nicht lang halten. Mein iPod Touch 4 wird bei dem noch so schlechten Spiel sau heiß (verkratze Rückseite oder wie beim iPhone der Lack inklusive). Alles ist nur überteuert bei denen.
#11
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 45640
+1
#12
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10458
MIch wundert es, dass sich Unternehmen durch Aktienkurse derartig aufplustern können.. Stichwort "Internetblase".
Eine falsche Pressemeldung und die Aktie fällt gen 0 und das Unternehmen ist pleite.

Wenn wenigstens Sachwerte vorhanden wären könnte man das ja noch verstehen, aber dieses Wertpushing nervt extrem.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]