> > > > Intel mit stabilem Umsatz, aber weniger Gewinn

Intel mit stabilem Umsatz, aber weniger Gewinn

PDFDruckenE-Mail

Erstellt am: von

intel3Von Mitte bis Ende Januar veröffentlichen die meisten großen IT-Konzerne ihre Quartalszahlen für das 4. Quartal 2012 oder 1. Quartal 2013 - je nach Zählung der Finanzabteilung. Intel vermeldet nun einen Umsatz in Höhe von 13,477 Milliarden US-Dollar, was in etwa dem Niveau des Quartals zuvor entspricht, aber gut 400 Millionen US-Dollar weniger sind, als im Vorjahresquartal. Deutlicher aber sind die Einbußen beim Gewinn. Nach Steuern kann Intel für das 4. Quartal 2012 einen Gewinn von 2,47 Milliarden US-Dollar verbuchen, 500 Millionen US-Dollar weniger als im Quartal zuvor. Der Vorjahresvergleich fällt sogar noch schlechter aus, denn im 4. Quartal 2011 erwirtschaftete Intel noch einen Gewinn in Höhe von 3,36 Milliarden US-Dollar.

Intel Q4 2012 Umsatz
Umsatz 4. Quartal 2012

Besonders zu schaffen macht Intel dabei die "PC Client Group", also die Komponenten, die wir alle in unseren Desktops und Notebooks wiederfinden. Der operative Gewinn ging in diesem Bereich um 1,1 Milliarden US-Dollar zurück. Intel hat versucht den Rückgang der Auslieferungen um fünf Prozent durch leicht steigende Preise um vier Prozent aufzufangen. Bei den Notebook-Prozessoren war das Verhältnis umgekehrt. Die größten Verluste machte Intel allerdings mit der "Other Intel Architecture Group", also den Komponenten für Smartphones und Tablets. Das Minus beträgt hier 1,3 Milliarden US-Dollar. Intel sieht allerdings positiv in die Zukunft und hat daher das Forschungs- und Entwicklungsbudget von 8,35 auf 10,15 Milliarden US-Dollar angehoben.

Intel Q4 2012 Gewinn
Gewinn 4. Quartal 2012

Für das 1. Quartal 2013 rechnen Intel mit weiterhin trüben Aussichten und einem stagnierenden Umsatz und Gewinn.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Offiziell: Media Markt schließt alle Filialen und Onlineshop für einen Tag

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDIAMARKT

Anfang September berichteten wir über eine geplante Schließung aller Media Markt-Filialen. Demnach sollten am 2. und 3. Oktober bundesweit alle Media Mart-Filialen für etwa 50 Stunden geschlossen bleiben, um sie dann zwei Tage später mit zahlreichen Angeboten neu zu eröffnen. Bislang wollte... [mehr]

McHome: McDonalds testet Lieferservice in Osnabrück

Logo von MCDONALDS

Wirft man einen Blick in die einschlägigen sozialen Netzwerke und sucht nach der Fastfood-Kette McDonalds, so finden sich immer wieder Gruppen, in denen sich eingefleischte Fans des Burger-Restaurants einen Lieferdienst wünschen. Mehrere hunderttausend Nutzer haben sich solchen Gruppen... [mehr]

Amazon: 10 Euro Gutschein für Facebook-Verbindung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMAZON

Vor einiger Zeit schon einmal gestartet, legt Amazon die Aktion neu auf. Wer dem Unternehmen ab sofort verrät, welches Produkt er gerne günstiger haben möchte, bekommt als Gegenleistung einen 10 Euro Amazon-Gutschein direkt aufs Kundenkonto gutgeschrieben. Der Haken: Die Antwort muss über eine... [mehr]

Media Markt ist mit zahlreichen Angeboten zurück

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDIAMARKT

Am zweiten und dritten Oktober standen Media-Markt-Kunden vor verschlossenen Türen. Seit dem 24. September füllte eine breit angelegte TV-Kampagne zudem sechs Tage lange die Werbeblöcke großer deutscher TV-Sender und sorgte damit bei vielen Zuschauern für Verwirrung, da der Ableger der... [mehr]

Telekom verärgert LTE-Festnetz-Kunden

Logo von TELEKOM2

Die Deutsche Telekom hat seit Samstag Probleme bei der Umstellung des Kundencenters - und verärgert damit die LTE-Kunden, die ihre Bandbreite mit der Option "Speed On" freischalten wollen. Nachdem das komplette Kundencenter am Wochenende ein Update bekommen hat, vergaß man wohl diese Option mit... [mehr]

Bitcoins: Vier Millionen britische Pfund landen auf der Müllhalde

Logo von BITCOIN

Was wird benötigt, um 7.500 Bitcoins im Wert von vier Millionen britischen Pfund einfach mal so verschwinden zu lassen? Laut der Tageszeitung The Guardian reichen einen britischer Unglücksknabe, ein Notebook und ein Glas Limonade sowie ein großer Müllberg für die eigentlich unglaubliche... [mehr]