> > > > EKWB schließt Partnerschaft mit HWBOT

EKWB schließt Partnerschaft mit HWBOT

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

ekwaterblocks logoDer in Slowenien ansässige Hersteller EK Water Blocks, kurz EKWB, produziert seit vielen Jahren Kühler und Zubehörprodukte für Wasserkühlungssysteme. In der jüngsten Vergangenheit streckte man jedoch seine Fühler aus und begab sich auf die Suche nach neuen Kundenkreisen. So präsentierte man beispielsweise Mitte Dezember des vergangenen Jahres einen Kühlkörper für NVIDIAs Quadro- und Tesla-Grafikkarten (zur News). Potentielle Kunden dafür sind Firmen, die besagte Grafikkarten unter anderem im CAx-Bereich einsetzen.

Ende letzter Woche kündigte man zudem an, zukünftig in Zusammenarbeit mit den finnischen Overclockern von SF3D Prozessor- und Grafikkartenkühler für flüssigen Stickstoff (LN2) und Trockeneis (Dice) zu produzieren (wir berichteten). Diese richten sich an Extrem-Overclocker, die ihre Hardware am Limit betreiben und neue Benchmark-Rekorde aufstellen wollen.

ekwbhwbot

Unterstützt wird dieses Vorhaben nun durch eine Partnerschaft (Finanzspritze seitens EKWB) mit HWBOT. EKWB kann so auf der internationalen Plattform, auf der alle Overclocker seit mehreren Jahren ihre erreichten Ergebnisse vergleichen, zielgruppenorientierte Werbung schalten. Dies zeigt auch die Tatsache, dass man demnächst eine EKWB Competition starten wird. Bei dieser könnte die Teilnahmevoraussetzung die Verwendung eines EK Water Blocks CPU-Kühlers sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 12.06.2012
D-63xxx
Kapitänleutnant
Beiträge: 1731
nice !

more pots braucht das land
#2
customavatars/avatar181437_1.gif
Registriert seit: 30.10.2012
Mittelfranken
Hauptgefreiter
Beiträge: 236
Sie brauchen ja Kunden für die neuen LN2 und Dice-Kühler. Und wo findet man diese? Natürlich bei HWBOT ;)
#3
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Die, die wirklich was erreichen bauen ihre Pots selbst oder lassen sie bauen.
#4
Registriert seit: 22.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1479
Zitat SaKuLification;20042083
Die, die wirklich was erreichen bauen ihre Pots selbst oder lassen sie bauen.


Sehe ich ebenfalls so.
Diejenigen die subzero benchen wollen wenden sich an die bekannten "Hersteller".
Gibt ja genug User die in den Foren unterwegs sind und Kleinserien bauen.
Bin mit meinem Raptor und meinem Fusionpot mehr als zu frieden. (der8auer pots)
#5
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11731
Zitat SaKuLification;20042083
Die, die wirklich was erreichen bauen ihre Pots selbst oder lassen sie bauen.

Ich kenne nur wenige gute OCler, die ihre Pötte selber bauen. Kingpin, SF3D, der8auer, Ryba - dann hört es fast schon auf. Alle anderen kaufen ihre Pötte normal irgendwo ein. Also wieso nicht auch bei EKWB, wenn der Preis und vor allem das Design stimmt? :wink:
#6
Registriert seit: 12.06.2012
D-63xxx
Kapitänleutnant
Beiträge: 1731
abwarten... vorallem overclocker bewerten viele Teile nach ihrer Leistung ^^

wenn die dinger die Leistung bringen wird sicherlich interessant
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]