> > > > TSMC beginnt mit Chipproduktion für Apple

TSMC beginnt mit Chipproduktion für Apple

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

tsmc logoIn den letzten Monaten waren Apple und Samsung aufgrund der Patentstreitigkeiten oft in der Presse und in diesem Zusammenhang wurde immer wieder spekuliert, dass Apple sich zukünftig einen neuen Zulieferer für Chips suchen wird. Dabei war immer wieder die Rede vom weltgrößten Chiphersteller TSMC, doch das Unternehmen konnte bislang nicht genügend Kapazitäten bieten, um die Nachfrage von Apple zu befriedigen. Dies scheint sich aber laut einem Bericht der Commercial Times aus Taiwan inzwischen geändert zu haben, denn die Testproduktion des A6X für das aktuelle iPad der vierten Generation soll nun angelaufen sein und somit sollte eine mögliche Chipproduktion nicht mehr allzu lange dauern.

Mit der Chipproduktion bei TSMC soll Apple aber vorläufig nicht komplett auf Samsung verzichten können, sondern lediglich die bestellte Menge reduzieren können. Genaue Zahlen sind an dieser Stelle aber leider nicht bekannt. Ebenfalls ist unbekannt, wann bei TSMC die Massenproduktion für die Chips von Apple beginnen wird und welche Prozessoren aus den Fabrikhallen kommen werden. Vielleicht bereitet sich TSMC auch schon auf das kommende iPhone vor und wird die passenden Chips bei Produktionsstart an das kalifornische Unternehmen liefern. Diese Frage wird sich aber sicherlich aufgrund der Geheimhaltungspolitik von Apple nur schwer beantworten lassen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar125095_1.gif
Registriert seit: 13.12.2009
Südtirol
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1415
Haha, viel Glück Apple! Wenn die Ausbeute schlecht sein wird, oder die Liefermengen sehr lange nicht ausreichend sein werden, müssen sie sich nicht beklagen. Ich als Samsung würde den X-fachen Preis im nächsten Vertrag für die Chips verlangen, Apple hat im Moment keine richtige Alternative (ausser Intel spielt mit)
#2
customavatars/avatar28357_1.gif
Registriert seit: 11.10.2005
Dresden
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1533
typisch dünnes hater-gelaber...
lesen man! testproduktion! tsmc!

bis da tatsächlich bestellungen in entsprechenden mengen getätigt sind, vergehen noch ein paar monde und kinderkrankheiten wird's aller wahrscheinlichkeit keine geben...
und wenn doch, kannste ruhigen gewissens weiterhaten.
und wenn nich, kannste auch haten...
#3
customavatars/avatar125095_1.gif
Registriert seit: 13.12.2009
Südtirol
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1415
Haha, scheinbar keine Ahnung von TSMC, huh? Hater bezüglich was? TSMC? Apple? Was willst du?
Von Kinderkrankheiten hat keiner gesprochen, also lern lesen. Von ausreichenden Mengen habe ich gesprochen und da müssen je nach Fertigungsprozess noch etliche Monate/Jahre vergehen um diese mMn bei TSMC freizukriegen, vor allem bei Apples geforderten Mengen. Und wenn dich mein letzter Satz stört: wenn ich als Auftragsgeber weiß, dass mein Kunde (welcher aus meiner Auftragsbeger Ansicht ein Arschloch ist) sich verziehen wird, dann würde ich beim nächsten Vertrag hart bleiben: willst du die Chips, dann bezahlst du das 5fache. Nein? Dass lass sie doch woanders fertigen....kannst du nicht? Schade....dein Problem
#4
customavatars/avatar173078_1.gif
Registriert seit: 16.04.2012

Obergefreiter
Beiträge: 127
Sowit meine erinnerung reicht, werden ja auch AMD Graks und Nvidia Grafikchips dort produziert und bis jetz war dort immer der fall gewessen das die prdouktion entweder Voll ausgelastet waren oder aber man bei TSMC nicht hinterherkam wegen z.B der Ausbeute.Apple wird wohl mit mehr als nur einem Verträge machen. Wie soll TSMC soviele chips Herstellen wenn sie bei obriegen genannten vollausgelasten sind.Meiner meinung nach ein Fehler aber das wird wohl uns die Zeitsagen was genau passiert^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]