> > > > Eric Schmidt: Android hat bereits gegen iOS gewonnen

Eric Schmidt: Android hat bereits gegen iOS gewonnen

PDFDruckenE-Mail

Erstellt am: von

google100Beinahe monatlich ein beliebtes Zahlenspiel ist der Vergleich des Marktanteils zwischen Googles Android und Apples iOS. Auf dem Papier hat Google den Wettbewerb demnach bereits gewonnen, denn je nach Erhebung erreicht Android einen Marktanteil von etwa 75 Prozent, während iOS auf rund 15 Prozent kommt. In einem Interview mit Bloomberg gab Eric Schmidt, Verwaltungsratsvorsitzender bei Google, nun weitere Zahlen bekannt. So würden pro Tag 1,3 Millionen Android-Geräte aktiviert. Der aktuelle Machtkampf wird von ihm auch mit dem Kräftemessen zwischen Apple und Microsoft vor 20 Jahren verglichen. Damals ging Microsoft als Sieger hervor.

Gerade für Märkte wie die USA und Asien sieht Schmidt weiteres Wachstum voraus, während Europa aufgrund der Schuldenkrise ein schwieriger Markt werden könnte. Dennoch hält er den Wettbewerb bereits für entschieden, auch wenn es "zukünftig (wird es) aufgrund von offenen Systemen einen großen, nicht perfekt kontrollierten Kuchen geben" wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar130912_1.gif
Registriert seit: 08.03.2010
Saargebiet
Oberbootsmann
Beiträge: 936
Zitat Purged;19872501
Nur wird IOS so schnell nicht sterben, weil die Apple Jünger dran festhalten ... bis zum Tode.


Ist in meinen Augen auch ein geniales OS für ein Handy.
Bei einem Tablet z.B. sehe ich das etwas anders.
#10
customavatars/avatar154577_1.gif
Registriert seit: 01.05.2011
Bodensee westend
Leutnant zur See
Beiträge: 1052
Ich denke was in Deutschland immer gern vernachlässigt wird ist RIM. Gerade in Amerika gibt es noch eine recht große Fangemeinde. Es gibt weltweit ca 80 Millionen Blackberry nutzer und diese Zahl ist seit Jahren recht stabil. RIM kommt anfang nächstes Jahr mit einem neuen Betriebssystem und neuen Geräten auf den Markt. Das neue OS basiert nichtmehr auf Java und damit gehört die Eieruhr der vergangenheit an. Aus technischer Sicht ist es Android in einigen Punkten deutlich überlegen. Und es ist im gegensatz zu Firefox OS, Tizen und den anderen "neuen" wirklich ausgereift. Die Basis läuft seit ca.2 Jahren auf dem Playbook und die kinderkrankheiten sind soweit auskuriert.

Auch was das Appangebot angeht dürfte es wesentlich besser aussehen als bei WP7 zur Releasezeit. Die Beta Blackberry World ist schon recht gut gefüllt und es sind wohl auch noch einige Apps schon fertig die so der Öffentlichkeit noch nicht präsentiert wurden.
Außerdem lassen sich von so ziehmlich jeder Plattform die Apps mit wenig Aufwand portieren. (iOS: Objective C-->Cascades+C++; Android: Android Runtime, Symbian-->Cascades(Qt)) einzig bei Windows Phone ist es etwas auswendiger.

Ich hoffe ich konnte bei meinem Aufsatz halbwegs objectiv bleiben und bin nicht zu sehr ins Fanboy gebrabble übergegangen.

PS: wenn jetzt gleich wieder jemand mit BIS zwang kommt, den kann ich beruhigen. Ist geschichte bzw. optional für den Unternehmenseinsatz.
#11
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8112
Apple begeht wieder den gleichen Fehler wie damals ohne Steve Jobs als sie sich auf den Lorbeeren ausgeruht haben, falsche Entscheidungen werden getroffen.

Microsoft rennt nur noch hinterher, tanzt auf möglichst vielen Hochzeiten gleichzeitig, doch ohne wirklich in einem Bereich einzigartig zu sein. Alles was Microsoft selbst anpackt wird höchstens durchschnittlich.

Guckt man etwas weiter Vorraus in Richtung post-touch Ära, augmented Reality, AI usw., beides sehr big data lastig, dann ist Google da schon in einer einzigartigen Position, die haben da auch schon gute Leute am Start.

Google macht im Grunde das was eigentlich Steve Jobs Gedanke war, Technologie die eigentlich unerreichbar ist (in diesem fall von big data abhängig) der Masse zugänglich. Man hat im grunde mit jeder hauseigenen App die auf möglichst umfangreiche Daten im Hintergrund angewiesen ist einen enormen Vorteil gegenüber der Konkurrenz.
#12
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Vizeadmiral
Beiträge: 8153
Was heisst bei denen "aktiviert" ? Das man ein Kundenkonto eingibt ? Oder nur Android-OS die "aktiv" sind ?
Die Zahl verfälscht sich doch spätestens, seitdem Android auch auf x86 installiert werden kann...
#13
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1393
auf x86? ..als ob die 10 Nerds da auffallen würden xD

BTW: Android was auf einem Medfield-Smartphone läuft ist im im Grunde genau so zu werten wie eins auf einem ARM Gerät. In wieweit verfälscht das dann bitte?
#14
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Bootsmann
Beiträge: 700
Was viele der TechGeeks vergessen ist, daß ein großer Teil der Smartphone Nutzer überhaupt kein Interesse an Apps hat, sondern lediglich die Basis-Features nutzt. Telefonieren, SMS, eMail, Kalender, Browser und Multimedia-Widergabe. Vllt noch eine vorinstallierte KartenApp und die vorinstallierten Spiele und das wars.

Ich würde mir ein viel schlankeres OS wünschen, was eben nur die oben genannten Features abdeckt und dabei dann wesentlich einfacher zu bedienen ist mit besseren Akkulaufzeiten etc. Firefox OS kann denke ich in diesem Bereich gut mitspielen, gerade wenn es um den absoluten Billig-Sektor der €100 Smartphones geht.

iOS und WP7/8 spielen derzeit hauptsächlich im HighEnd-Bereich mit und der ganze Billig und Medium-Sektor fällt Android automatisch in die Hände. Sobald auch andere OS im Preisbereich von < €250 angeboten werden, wird Android hier wieder Marktanteile verlieren.

Und mal ehrlich, mehr Konkurrenz hat noch nie geschadet ;)
#15
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Vizeadmiral
Beiträge: 8153
Das ist nichts mehr für "nerds" sondern mittlerweile easy.
Runterladen, installieren, fertig:

http://www.android-x86.org/
#16
customavatars/avatar42687_1.gif
Registriert seit: 08.07.2006
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4481
Und wie viele Millionen machen das? :stupid:
#17
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1393
Genau 0,000010 :fresse:
#18
customavatars/avatar20824_1.gif
Registriert seit: 17.03.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4718
was für ein bescheuerter vergleich...

man hat die auswahl aus 1000 android geräten ab 70€ im vergleich zu einem ios gerät für 700€...
oh welch ein wunder, es gibt mehr android verkäufe!

android ist in meinen augen eine verbuggte krankheit, die auf einer 1:1 ios-kopie aufbaut...ios selbst ist allerdings leider hoffnungslos veraltet und wp 7.5 bzw 8 das mit weitem abstand beste os.

es ist schade dass das android-konzept (kopierte software + kopierte hardware in der anfangszeit) letztlich zu diesem immensen erfolg geführt hat.
99% der android user (nicht der computerforen user) würden mit einem wp besser fahren als mit android.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

McHome: McDonalds testet Lieferservice in Osnabrück

Logo von MCDONALDS

Wirft man einen Blick in die einschlägigen sozialen Netzwerke und sucht nach der Fastfood-Kette McDonalds, so finden sich immer wieder Gruppen, in denen sich eingefleischte Fans des Burger-Restaurants einen Lieferdienst wünschen. Mehrere hunderttausend Nutzer haben sich solchen Gruppen... [mehr]

Amazon: 10 Euro Gutschein für Facebook-Verbindung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMAZON

Vor einiger Zeit schon einmal gestartet, legt Amazon die Aktion neu auf. Wer dem Unternehmen ab sofort verrät, welches Produkt er gerne günstiger haben möchte, bekommt als Gegenleistung einen 10 Euro Amazon-Gutschein direkt aufs Kundenkonto gutgeschrieben. Der Haken: Die Antwort muss über eine... [mehr]

Komplette Anleitung zu BadUSB online - USB auf Jahre unsicher

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/USB_3_1

Im August hielten der deutsche Sicherheitsforscher Karsten Nohl, der vielen vor allem für die Entdeckung zahlreicher Sicherheitslücken in GSM-Netzen im Gedächtnis geblieben ist, und Jakob Lell auf der Black-Hat-Konferenz in Las Vegas einen Vortrag über einen Angriffsvektor im USB-Protokoll.... [mehr]

Kommentar: Das Prinzip Base oder wie man sich selbst abschafft

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/EPLUS_GRUPPE

Etwas ältere Semester werden sich möglicherweise noch an den Sommer 2005 und seine Auswirkungen auf den deutschen Mobilfunkmarkt erinnern. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten Handy-Nutzer zwar eine größere Auswahl bei Tarifen, doch das Prinzip „Einmal bezahlen, unbegrenzt nutzen“, das... [mehr]

Deutsche Telekom setzt für DSL mit 500 Mb/s auf G.fast

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/TELEKOM2

Beim Ausbau des deutschen Breitbandnetzes deutet sich eine Veränderung hinsichtlich der verwendeten Technologien an. Denn wollte die Deutsche Telekom in den nächsten Jahren bislang vor allem auf Vectoring und FTTH setzen, scheint letztere nun erst einmal vom Tisch zu sein. Dies berichtet... [mehr]

Insolvenz des Apple-Partners GT Advanced Technologies wirft Fragen auf

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/APPLE_LOGO

Drei Tage nach dem Insolvenzantrag von GT Advanced Technologies mehren sich die Hinweise, dass Apple an der finanziell prekären Situation des Partners zumindest eine Teilschuld tragen könnte. Denn wie mittlerweile bekannt wurde, sollen die Kalifornier nur einen Teil der im November vergangenen... [mehr]