> > > > Facebook an Kauf von Whatsapp interessiert

Facebook an Kauf von Whatsapp interessiert

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

facebookLaut dem Blog Techcrunch ist Facebook an einer Übernahme des Nachrichtendienstes Whatsapp interessiert. Der Blog beruft sich dabei auf Quellen, die „nah an der Sache sind“.

Das 2009 gegründete Unternehmen Whatsapp Inc. stellt Nutzern den gleichnamigen Nachrichtendienst Whatsapp zur Verfügung, über dem Nachrichten bei einer verfügbaren Internetverbindung versendet werden können. Der Dienst läuft auf allen relevanten mobilen Betriebssystemen und dient seit jeher als günstige Alternative zu SMS-Nachrichten. Zudem lassen sich kostengünstig Bilder oder Videos über den Messenger versenden. Mark Zuckerberg, Gründer von Facebook, deutete erst vor kurzem an, dass Facebook sich mehr um den mobilen Bereich kümmern werde. Whatsapp könnte für das kalifornische Unternehmen Facebook Inc. besonders interessant sein, da der Nachrichtendienst viele Nutzer vorzeigen kann. Vor etwa einem Jahr im Oktober 2011 vermerkte das Unternehmen, dass man die eine Milliarde-Nachrichten-Marke pro Tag erreicht habe – inzwischen sind es bereits zehn Milliarden Nachrichten.

Facebook erhofft sich mit der Übernahme wachsende Einnahmen. Das angestrebte Modell, seine Einnahmen mit Werbung zu steigern und so weitere Investoren zu gewinnen, funktioniert nicht wie geplant. Im Desktop-Bereich sind die großen Probleme Applikationen für Browser wie AdBlock, die die Werbung nicht anzeigen lassen. Die für den mobilen Bereich gesponserten Beiträge, die Unternehmen erwerben können, um sie von der Chronik abzuheben, laufen schleppend. Whatsapp lässt seine Applikation bisher für 0,89 Euro im App-Store verkaufen, bei Android ist sie zunächst kostenlos.

Der Nachrichtendienst hat allerdings seit seiner Entstehung mit Sicherheitsproblemen zu kämpfen. So ist es trotz neuestem Update noch immer möglich, den Account eines anderen Nutzers zu übernehmen. Zuvor wurden die Nachrichten unverschlüsselt versendet und es war möglich, diese auszulesen. Whatsapp ist auf den Betriebssystemen iOS, Android, Blackberry OS, Windows Phone 7, Windows Phone 8, Symbian und MeeGo erhältlich.

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar170929_1.gif
Registriert seit: 03.03.2012

Gefreiter
Beiträge: 59
Das wäre für mich ein Grund Whatsapp zu meiden und nach einer Alternative zu suchen.
#2
customavatars/avatar6245_1.gif
Registriert seit: 20.06.2003
Köln
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1495
Sollte Sch*****Fazebook Whats App übernehmen, fliegt Whats App sofort vom Smartphone! Fazebook nervt einfach nur noch....

#3
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4592
Seh ich genau so. Bin froh, dass man den Dreck auf m iPhone ausschalten kann, sonst wär das rausgeflogen.
#4
customavatars/avatar133030_1.gif
Registriert seit: 13.04.2010

Obergefreiter
Beiträge: 73
Schließe mich den Posts an^^

Nicht nur das die App. wahrscheinlich schon bald die miese Qualität der Facebook-App annehmen würde auch Facebooks "Datengeilheit" geht absolut gar nicht!

eine der nützlichsten Apps müsste das Smartphone verlassen.
#5
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3335
Wenn Whatsapp (schon jetzt fraglich ob man es nutzen sollte im Bezug auf Datenschutz?!) auch noch an facebook geht dann wird es auch von meinem Telefon gelöscht!
#6
customavatars/avatar9300_1.gif
Registriert seit: 04.02.2004

Leutnant zur See
Beiträge: 1091
was bin ich froh, die User wachen langsam auf!!!
#7
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 489
was bin ich froh, die User wachen langsam auf!!!

xDxDxD -:) das dachte ich mir auch gerade ;) xDXD
#8
customavatars/avatar138397_1.gif
Registriert seit: 06.08.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 383
Ich meide facebook schon seit beginn und wenn whatsapp nun bald dem verein angehören sollte, werde ich wohl erstmal auf telefonieren ausweichen und abwarten das was neues ala whatsapp kommt ... ich kann ja im notfall immernoch sms schreiben
#9
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3335
irc icq und all die anderen services sind vergessen oder? Kann man ja wiederentdecken :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]