> > > > Weltweit 1700 Arbeitsplätze weniger bei Texas Instruments

Weltweit 1700 Arbeitsplätze weniger bei Texas Instruments

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

texas instrumentsErst gestern Abend haben wir darüber berichtet, dass Panasonic gleich 10.000 Stellen gestrichen hat. Heute meldete Texas Instruments, dass ebenfalls der Rotstift angesetzt wurde. Bei Texas Instruments hält es sich mit 1700 Arbeitsplätzen allerdings in Grenzen. Der Grund für den Stellenabbau stellt eine Einsparung von 450 Millionen US-Dollar pro Jahr dar. Für die anfallenden Restrukturierungen im laufenden Quartal werden einmalig 325 Millionen US-Dollar veranschlagt. Texas Instruments selbst gab zusätzlich eine Erklärung zu der gefallenen Entscheidung ab, in der es heisst, dass der Bereich der OMAP-Prozessoren vermehrt in Richtung Embedded-Lösungen inkl. langen Lebenszyklen umgestaltet werden soll. OMAP-Prozessoren wurden bis dato von der Mobilfunkindustrie in Smartphones und Tablets verwendet, die nun zunehmend auf eigene Chips setzen.

Dabei sind die Veränderungen nachvollziehbar, da Texas Instruments vor kurzem einen Umsatzrückgang verkraften musste. Die Haupteinnahmen stammen von Analog-Chips, womit knapp die Hälfte des Gewinns ausgemacht werden kann. Der Umsatz bei Analog-Chips stieg im dritten Quartal sogar um 18 Prozent. Gänzlich enttäuschend zeigte sich der Umsatzrückgang aus der Mobilfunksparte mit satten 44 Prozent. So blieb selbst die Gerüchteküche nicht kalt. Die Gerüchte sprechen davon, dass Texas Instruments nicht abgeneigt wäre, den OMAP-Bereich vollständig aufzugeben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8145
War zwar auf lange Sicht vermutlich die richtige Entscheidung, trotzdem finde ich es etwas schade, dass TI das Geschäft mit den Smartphone/Tablet SoCs so "kampflos" aufgegeben hat.
#2
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Zitat L0rd_Helmchen;19736016
War zwar auf lange Sicht vermutlich die richtige Entscheidung, trotzdem finde ich es etwas schade, dass TI das Geschäft mit den Smartphone/Tablet SoCs so "kampflos" aufgegeben hat.


Naja, gestern haben sie noch ein neues DEV Kit Video für Android hochgeladen...

[video=youtube;72T71u8EGmg]http://www.youtube.com/watch?v=72T71u8EGmg&list=UU-EXTfLnOmCKVRJrv8xoGrQ&index=7&feature=plcp[/video]

Aber vermutlich ist das eher universell einsetzbar. Trotzdem glaube ich nicht dass sie den Omap5 jetzt einstampfen, keinen nachfolger dafür zu entwickeln könnte natürlich sein..
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]