> > > > Apple muss 368 Millionen US-Dollar Strafe für VPN-Patent zahlen

Apple muss 368 Millionen US-Dollar Strafe für VPN-Patent zahlen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

rechtsstreitVor einem Gericht in Texas, USA, ist Apple zu einer Strafzahlung in Höhe von 368 Millionen US-Dollar verdonnert worden. Das Software-Unternehmen VirnetX hatte wegen der Verletzung eines Patentes geklagt, dass eine Methode beschreibt, wie eine sichere Kommunikation zwischen zwei Systemen über eine VPN-Verbindung aufgebaut wird. ("Method for Establishing Secure Communication Link Between Computers of Virtual Private Network.", Patent 8.05,181). Betroffen sind daher alle Produkte von Apple, vom iPhone, über das iPad, bishin zu den Macs. Die Forderung von VirnetX beliefen sich sogar auf über 900 Millionen US-Dollar. Zugesprochen wurde nun mehr als ein Drittel dieser Summe.

Apple Store, Fifth Avenue New York

Vor der U.S. International Trade Commission hat VirnetX ebenfalls eine Beschwerde eingereicht. Die Kommission muss nun prüfen, ob das Patent rechtmäßig zugesprochen wurde oder nicht bzw. wer Rechteinhaber ist. Zuvor hatte VirnetX bereits gegen Microsoft geklagt und dort ebenfalls Recht sowie einen Schadensersatz in Höhe von 200 Millionen US-Dollar zugesprochen bekommen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 06.02.2006

Admiral
Beiträge: 9520
Warum wurde nicht gleich ein Verkaufsverbot gefordert? :p
#2
Registriert seit: 04.03.2012
Limburg / Weilburg
Banned
Beiträge: 135
Ich sag nur "Die Prinzen"
Und nein Apple klaut nicht ... allein das Symbol ist schon geklaut das reicht für mich.
#3
customavatars/avatar25079_1.gif
Registriert seit: 17.07.2005

Hauptgefreiter
Beiträge: 207
Was hat das Bild eines Applestores mit der News zu tun? :ugly:

Ein Bild der Firma VirnetX hätte ich schöner gefunden :D

Aber find ich gut, dass der Sauhaufen auf den Deckel kriegt. Immer schön druff
#4
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1027
Ich sag da mal nur; wer im Glashaus sitzt :D
#5
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10408
5€ ins Phrasenschwein.


Obst...
Glas...

Jetzt gehts für Apple wohl ans Eingemachte ;-)
#6
customavatars/avatar65943_1.gif
Registriert seit: 12.06.2007
Mitteldeutschland
Kapitän zur See
Beiträge: 3716
Tja wer mit Patenten rumtrollt, der kriegts halt auch irgendwann auf die eine oder andere Art zurück!
#7
Registriert seit: 12.06.2010

Obergefreiter
Beiträge: 108
Leider ist der Betrag für Apple nicht viel. Schade!
#8
Registriert seit: 18.04.2007
Eifel
Bootsmann
Beiträge: 591
na für apple ist das ein hauch mehr ein witz und das holen die sich eh wieder:-) sei es bei appprieerhöhung oder von den gewinn an geräten. Bezahlen tut es der endkunde aber gut das ich keiner mehr bin von mir sehen die kein cent mehr.

#9
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Nur so wenig?... Schade :D
#10
Registriert seit: 12.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 211
@Kodak:
kannst du jetzt besser schlafen? :P
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]