> > > > Samsung mit neuem Rekordquartal dank Smartphone- und Display-Sparte

Samsung mit neuem Rekordquartal dank Smartphone- und Display-Sparte

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungSamsung hat seine Zahlen für das 3. Quartal 2012 veröffentlicht und in diesen alle Erwartungen übertroffen. Der Umsatz lag bei 47,5 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 26 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Der Gewinn lag bei 7,4 Milliarden US-Dollar, was ein Plus von 91 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal ist und gleichzeitig der höchste Quartalsgewinn der Unternehmensgeschichte darstellt. Maßgeblich für diese Zahlen verantwortlich ist die Mobile-Communications-Sparte, die mit einem Umsatz in Höhe von 23,9 Milliarden US-Dollar mehr als die Hälfte in diesem Bereich ausmacht. Auch die Display-Sparte zeigt sich stark und zeichnet sich für 7,7 Milliarden US-Dollar Umsatz und rund eine Milliarden US-Dollar Gewinn verantwortlich.

Weniger gut läuft es im Halbleitergeschäft. Hier ging der Umsatz um acht Prozent auf 7,9 Milliarden US-Dollar zurück, was den Gewinn auf etwa eine Milliarden US-Dollar zusammenschrumpfen ließ. Für diesen Bereich sieht Samsung auch im 4. Quartal keinerlei Besserung. Für alle anderen Unternehmenssparten sieht Samsung auch für das kommende Quartal eine stärkere Nachfrage und damit einen höheren Umsatz. Man rechnet mit einem neuen Rekordquartal.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Kann jemand sagen wie viele Displays an Apple entfallen?
#2
customavatars/avatar16182_1.gif
Registriert seit: 09.12.2004
127.0.0.1
Vizeadmiral
Beiträge: 7390
Die Frage ist "politisch nicht ganz korrekt"...wenn irgendwas von Samsung geschrieben wird, steht in den ersten Kommentaren was von Apple und umgekehrt als ob es die einzigen Global Player wären. Wieviele Displays entfallen auf die jweiligen Auftraggeber, wäre viel informativer ? LG, Sharp, Samsung selbst, Toshiba, Dell, HP, Phillips und wie sie alle heißen, darunter eben auch Apple als einer von vielen.
Diese Zahlen werden sicher nicht veröffentlicht im Rahmen der vom Gesetztgeber geforderten Darlegungen der Quartalszahlen. Wäre dasselbe als VW offenlegen müsste, wieviele Scheinwerfer von Valeo, Hella oder von MagnetiMarelli etc. bezogen hat oder wieviele Motoren an Abnehmer X geliefert hat. Eigentlich völlig belanglos, hier zählt nur die Unternehmens- / bzw. Spartenbilanz. Alles andere wäre schon wieder fast Insiderwissen...oder für uns Kosumenten nur wieder ein Grund gegen den einen oder anderen zu wettern.
#3
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Die Auto-Analogie hättest dir sparen können, eine einfaches "Nein" hätte es auch getan.
#4
customavatars/avatar16182_1.gif
Registriert seit: 09.12.2004
127.0.0.1
Vizeadmiral
Beiträge: 7390
...oder aber, bitte nochmal nachdenken bevor was gepostet wird :-) (ist nicht ja böse gemeint)Ich entschied mich aber für die ausführliche Methode. Und ein einfaches "Nein" von -> mir <- kann deine frage ja nicht wirklich beantworten, da ich die techn. hintergründe >
#5
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Mein Gedanke hinter der Frage: Wie sich andeutet zieht Apple ja Aufträge an Samsung zurück, was die Produktion von Displays angeht. Irgendwo wird sich das ja schon niederschlagen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]