> > > > Intel mit Umsatz- und Gewinnrückgang

Intel mit Umsatz- und Gewinnrückgang

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Im Laufe der Nacht hat Intel die Zahlen für das 3. Quartal 2012 bekanntgegeben. Auch für Intel war das 3. Quartal kein einfaches, aber darauf waren die Börse und Aktieninhaber bereits durch die Analystenzahlen vorbereitet. So lag der Umsatz bei 13,5 Milliarden US-Dollar und damit auf ähnlichem Level wie im 2. Quartal mit ebenfalls 13,5 Milliarden US-Dollar, aber 700 Millionen US-Dollar unterhalb dem Vorjahresquartal - ein Rückgang von 5,1 Prozent. Ein ähnliches Bild auch beim Nettogewinn. Dieser lag im 3. Quartal 2012 bei 2,97 Milliarden US-Dollar und damit leicht über den 2,8 Milliarden US-Dollar des 2. Quartals, fiel aber fast 500 Millionen US-Dollar geringer aus, als im Jahr zuvor. Dies ist ein Rückgang um 16,5 Prozent.

Intel Umsatz 3. Quartal 2012
Intel Umsatz 3. Quartal 2012

Intels Probleme werden aber erst deutlich, wenn man sich die Zahlen im Detail anschaut. Der zumindest stagnierende, teilweise aber rückläufige PC-Markt, zusammen mit fallenden Preisen für die Prozessoren, machen der PC Client Group bei Intel die meisten Schwierigkeiten. Deren Umsatz ging von 9,4 auf 8,6 Milliarden US-Dollar zurück. Dies konnte etwas durch die Server-Sparte ausgeglichen werden, die um sechs Prozent höhere Umsätze (2,65 Milliarden US-Dollar) vermeldet.

Intel Gewinn 3. Quartal 2012
Intel Gewinn 3. Quartal 2012

Für das 4. Quartal 2012 rechnet Intel mit ähnliches Zahlen wie in den beiden Quartalen zuvor. Allerdings befindet sich Intel in einer Phase der Umstellung auf die neuen "Haswell"-Prozessoren, wofür Gelder freigestellt werden müssen und auch der rückläufige Markt und damit die geringere Auslastung der Fabriken könnte für Schwierigkeiten sorgen.