> > > > Neuigkeiten im Kartellverfahren gegen Microsoft

Neuigkeiten im Kartellverfahren gegen Microsoft

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Microsoft2012Mitte Juli berichteten wir bereits über das neue Kartellverfahren der Europäischen Union gegen Microsoft. Nun wird die Angelegenheit für den Softwareriesen aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten langsam richtig ernst. So berichtet Der Spiegel, dass die EU-Kommission Microsoft noch diesen Monat anklagen wird. Sollte man Microsoft für schuldig erklären, droht eine Strafzahlung in Milliardenhöhe.

Hintergrund des neuen Verfahrens ist das Urteil von 2009. In diesem früheren Kartellverfahren wurde festgelegt, dass den Windows-Anwendern neben dem Internet Explorer auch andere Browser zu Auswahl angeboten werden müssen. Realisiert wurde dies über das "Browserwahl"-Fenster, was sicher vielen bekannt ist. Mit dem ersten Service Pack für Windows 7 im Februar 2011 verschwand dieses Auswahlfenster jedoch. Microsoft entschuldigte sich dafür und gab als Ursache einen technischen Fehler an.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10402
WTF ?

Wenn ich mir die Grafiken hier angucke:
Webbrowser

Dann sah es im August 2012 so aus, dass Mozilla rund 42% Marktanteil hatte und der IExplorer nur Platz 2 mit 27%.

Auf welcher Grundlage wollen die jetzt Microsoft nochmal als Monopolisten verklagen ? Gehts darum den Einsatz des IExplorer auf unter 1 % zu drücken, oder wo liegt hier die Zielvorgabe ?!
#2
customavatars/avatar105791_1.gif
Registriert seit: 04.01.2009

Skarabäusfürst
Beiträge: 661
EU braucht Geld und da Deutschland fast keins mehr hat muss anderer her.
#3
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6368
Ich finde beide nicht übel (IE als auch Mozilla). Wozu immer die klagen ?. Auch ohne die Browser-Auswahl kann man sich immer noch einen anderen wie z.b
Mozilla oder Opera Installieren. Ich denke mal Sie machen es u.a auch wegen der Werbung im TV... MAL Ehrlich ~~>> Werbung für nen Browser ist und
bleibt Murcks!.
#4
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10402
Zitat
Ich denke mal Sie machen es u.a auch wegen der Werbung im TV


Kann ich mir nicht vorstellen. Gerade die Werbung deutet darauf hin, dass MS den Internet Explorer als eigenständiges Produkt bewirbt. Darum gehts ja der EU - dass die Leute die Wahl haben, eben auch die Wahl den INternet Explorer zu nehmen.
Es geht der EU wohl kaum darum mit allen Mitteln den Browser vom Markt verschwinden zu lassen.
#5
Registriert seit: 08.10.2012

Obergefreiter
Beiträge: 108
Das ist doch jetzt nicht wirklich verwunderlich. Microsoft wurde 2009 dazu verurteilt diese Browserwahl einzuführen, also muss sie auch da sein. Ob das Fenster mit der Browserwahl irgendwann aufgrund der veränderten Marktanteile überflüssig ist, müssen die entsprechenden Behörden entscheiden und nicht Microsoft.
#6
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10402
für welche dauer denn ? das ist mittlerweile 3 Jahre her. Damals haben sie die Browserwahl eingeführt. Mittlerweile gibt es neue Betriebssysteme und die Browser-Anteile haben sich komplett verschoben.
Sofern das ganze nicht irgendwie von Marktanteilen abhängig ist isses doch für die Katz.
#7
Registriert seit: 08.10.2012

Obergefreiter
Beiträge: 108
Die aktuelle Vereinbarung gilt wohl noch bis 2014.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]