> > > > OCZ korrigiert Quartalsergebnis und rutscht in die Verlustzone

OCZ korrigiert Quartalsergebnis und rutscht in die Verlustzone

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

oczDas Unternehmen OCZ kämpft bereits seit einigen Wochen mit Problemen und aufgrund mutmaßlich manipulierter Bewertungen auf dem Preisportal Geizhals.at trat der CEO Ryan Petersen zurück. Nun kämpft das Unternehmen aber mit einem weiteren Problem, denn wie OCZ nun meldet, müssen die Zahlen für das zweite Quartal nach unten korrigiert werden. Demnach soll nicht nur der Umsatz falsch berechnet worden sein, sondern auch das Ergebnis. Das Unternehmen habe die Rabatt- und Rückvergütungsprogramme für Kunden nicht berechnet und deshalb soll es zu falschen Zahlen gekommen sein.

Das große Problem dabei ist, dass nach den neusten Berechnungen OCZ sogar in die roten Zahlen abrutscht und deshalb einen signifikanten Nettoverlust ausweisen muss. Ebenfalls soll sogar die Bruttomarge negativ ausfallen. Auch der Umsatz soll nicht bei den prognostizierten 110 bis 120 Millionen US-Dollar liegen, sondern deutlich darunter platziert sein. Noch ist aber nicht bekannt, wie die endgültigen Umsatzzahlen aussehen werden.

Da der Aktienkurs des Unternehmens zwischenzeitlich aufgrund der falschen Berechnungen um rund 40 Prozent gefallen war, hat OCZ sofort reagiert und Ralph Schmitt als neun CEO eingesetzt. Damit möchte das Unternehmen wieder auf Erfolgskurs kommen und dementsprechend wieder positive Zahlen schreiben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar15158_1.gif
Registriert seit: 11.11.2004
Unser Basar
SuperModerator
Wahoo's Padawan
Beiträge: 19188
Das kommt nicht so unerwartet.. Dumpingpreise, fehlendes Kundenvertrauen und hohe Rückläuferrate. Irgendwann rächt sich sowas.
#2
customavatars/avatar10585_1.gif
Registriert seit: 25.04.2004
Kreis Westerwald
Flottillenadmiral
Beiträge: 4977
Beim prognostizierten Umsatz ist ein Fehler, von "Milliarden USD" kann da keine Rede sein.
#3
customavatars/avatar6193_1.gif
Registriert seit: 15.06.2003

SuperModerator
Mr. Marktplatz
Beiträge: 12904
Zitat
Das Unternehmen habe die Rabatt- und Rückvergütungsprogramme für Kunden falsch berechnet und deshalb soll es zu falschen Zahlen gekommen sein.
Sie haben es nicht falsch berechnet, sie haben es gar nicht berechnet. Macht mich eigentlich sprachlos so was. Wenn ein WAWI so etwas nicht automatisch hinbekommt, dann muss ich mir halt eine Excel-Tabelle dafür basteln. Machen wir seit 20 Jahren so. Jeden Monat werden dafür Rückstellungen gebildet. Vielleicht sollte ich unserem Buchhalter mal empfehlen sich bei OCZ zu bewerben, die zahlen vermutlich auch besser als wir und da darf man sich auch mal Anfängerfehler leisten :fresse:
#4
customavatars/avatar137294_1.gif
Registriert seit: 15.07.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 210
Bei mir 3 defekte Produkte von OCZ.
Naja, es gibt andere Marken mit wohl besserer Qualität.
#5
customavatars/avatar46831_1.gif
Registriert seit: 07.09.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 429
Keine wirklich überraschende Nachricht.
#6
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
War zu erwarten...
#7
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25267
Dafür das sie schon zu DDR1 Zeiten mehrmals in Verruf geraten sind, haben sie sich erstaunlich lange gehalten. Mal sehen wie lange noch.
#8
customavatars/avatar19454_1.gif
Registriert seit: 14.02.2005
Raccoon City
Vizeadmiral
Beiträge: 7152
Gut so. Wie oft haben die schon den Kunden veräppelt...

Hatte auch ein mal ne Vertex 2...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]