> > > > TSMC kann Zeitplan nicht einhalten

TSMC kann Zeitplan nicht einhalten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

tsmc logoDer aktuell weltgrößte Chiphersteller TSMC hat eine Meldung veröffentlicht, dass der selbst auferlegte Zeitplan wohl nicht eingehalten werden kann. Bisher sprach das Unternehmen immer davon, bis zum Jahr 2015 mit der Umstellung auf die 450-mm-Wafer zu beginnen und damit aus einem Wafer mehr funktionierende Chips herausschneiden zu können als dies bisher der Fall ist. Diesen Zeitplan kann TSMC aber offenbar nicht einhalten und muss seine Pläne deshalb um drei Jahre verschieben und peilt nun das Jahr 2018 an. Durch die Umstellung von den aktuellen 300-mm-Wafern auf die größeren mit 450 Millimeter Durchmesser können laut Chiphersteller bis zu 150 Prozent mehr Chips aus einem Wafer gewonnen werden. Neben der größeren Fläche soll auch die Anzahl der nicht funktionierenden Chips verringert werden. Dies möchte TSMC durch das bessere Verhältnis von Fläche zum Umfang der runden Wafer erreichen, da durch die größeren Siliziumscheiben am Rand weniger unvollständige Chips vorhanden sein sollen.

Neben der Umstellung auf die 450-mm-Wafer soll im Jahr 2018 soll aber auch der Fertigungsprozess so weit geschrumpft sein, dass die ersten Chips aus dem 10-nm-Prozess vom Band laufen sollen. Zur Erinnerung: Aktuell werden die Chips im 28-nm-Prozess gefertigt. Natürlich wird TSMC auch diesen Zeitplan nur einhalten können, wenn die entsprechenden Zulieferer ebenfalls ihre Fristen einhalten und die entsprechenden Produktionsmaschinen sowie Wafer auch liefern können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 06.02.2006

Admiral
Beiträge: 9520
3 Sätze hätten es auch getan, mehr steckt in der Meldung nicht drin :)
#2
Registriert seit: 13.05.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 841
ist das nicht immer so, dass die den Zeitplan nicht einhalten :D
#3
Registriert seit: 05.12.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1471
Ist Wowereit dort auch für das Zeitmanagement zuständig? xD
SCNR!
#4
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Sagt mal arbeitet TSMC mit am neuen berliner Flughafen? :D
#5
customavatars/avatar90289_1.gif
Registriert seit: 24.04.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 2027
Irgendwie fehlt bei Jahre ein e am Ende.
#6
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2582
Und was ist daran nun so besonders, dass TMSC ihre selbsternannten und werbeträchtig verkündeten Ziele, zur Auftragssicherung, anschließend wieder kleinlaut dementieren ?

Ist doch von denen ein ganz normales Geschäftsgebaren. Solange es keine wirkliche Konkurrenz gibt, solange werden eben die Auftragsgeber(Kunden) nach strich und Faden verarscht und müssen eben das übliche "I`m so sorry" über sich ergehen lassen und für die vorgegaugelte Unfähigkeit, seitens TSMC, kräftig bezahlen.
Oder glaubt wirklich jemand, dass TSMC bis 2018 beim 10nm Fertigungsprozess angelangt ist ? Im Leben nicht ! Die schaffen noch nicht einmal ihre geplante Wafervergrößerung, was technisch deutlich weniger problematisch sein sollte. Warum sollte TSMC sich beeilen ? Sie verdienen vermutlich mehr mit den 300mm Wafern und ziehen es nun nochmals 3 Jahre länger hinaus. Wenn Konkurrenz am Markt wäre, so hätten sie bestimmt schon längst umgestellt....
#7
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Wenn die Yields dann wie das Logo von TSMC aussehen....na dann gute nacht, leutens.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]