> > > > Facebook-Aktie weiter auf Talfahrt

Facebook-Aktie weiter auf Talfahrt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

facebookHeute endete die Haltefrist für Aktien, die z.B. an Mitarbeiter des sozialen Netzwerks Facebook mit dem Börsenstart ausgegeben wurden. Damit werden 271 Millionen von insgesamt 421 Millionen Aktien in den Markt gespült, die aber natürlich nicht allesamt zum Verkauf stehen. Dennoch hat dies heute dafür gesorgt, dass die Aktie an der New Yorker Börse teilweise um sechs Prozent ins Minus rutschte. Über den Tag hinweg pendelt die Aktie rund um ein Minus von fünf Prozent bei einem Stand von etwa 20 US-Dollar pro Aktie.

Der Börsengang erfolgt zu einem Ausgabepreis von 38 US-Dollar pro Aktie, gerade Großanleger wie Banken haben dadurch bisher einen Millionenverlust erlitten. Das nun nach der Haltefrist dennoch recht viele Aktien in den Markt gelangen liegt vor allem daran, dass viel Alteigner aus dem Verwaltungsrat von Facebook ihre Aktien anbieten. Mitglieder des Verwaltungsrates haben Einblick in die aktuelle Entwicklung bei Facebook und dort vor allem in die Geschäftszahlen sowie Zukunftsprognosen.

facebook-aktie-mid-aug

Die Probleme bei Facebook sind mehr oder weniger offensichtlich. Zwar kann die Mitgliederbasis weiter ausgebaut werden und auch die Anzahl der aktiven Nutzer nimmt zu, etwa die Hälfte der Nutzer verwenden Facebook aber von einem mobilen Plattform wie den Smartphones. Haupteinnahmequelle von Facebook ist die Werbung und diese wird auf mobilen Geräten nicht angezeigt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18686
Was hier manche wieder für einen Brei ablassen...
#5
customavatars/avatar125171_1.gif
Registriert seit: 14.12.2009
BaWü
Stabsgefreiter
Beiträge: 382
Warum zeigt FB nicht einfach auf den mobilen Geräten Werbung an ?
Sobald dies geschieht sollte doch der Umsatz&Gewinn & Börsenwert wieder nach oben gehen ?
#6
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29104
Weil ihnen dann vielleicht die Nutzer abspringen.
#7
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3594
Wenns in Richtung Penny Stock geht kaufe ich :)
#8
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2111
Hm, wir können ja 'nen Topf aufmachen und zusammenlegen. FB aufkaufen und dicht machen wäre mir schon mal 150€ wert. :D
#9
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Und der Mark hat kräftig damit verdient.

Und der Börsenwert ist bei Facebook mal sowas von irrelevant.
#10
customavatars/avatar46501_1.gif
Registriert seit: 03.09.2006
Düsseldorf
Kapitän zur See
Beiträge: 3360
Eine neue Facebook App wär mal was. Die ist soooo langsam, sowas nervt :/
#11
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10403
Ich hab die von meinem Android-Gerät entfernt, weil die im Hintergrund aktiv bleibt und irgendwie ein dutzend weitere Services startet.

Das Modell Facebook ist leider kein "Renner" mehr. Die Leute sind da nurnoch weil die Freunde da sind - alles andere ist lästig.
Nur noch eine Frage der Zeit bis eine Alternative kommt. Google+ ist auch nicht viel besser - gleiches Prinzip.

Wenn ich eine bekannte Plattform hätte, dann würde ich so ein Netzwerk gründen und mich offen dazu bekennen KEINE Daten zu sammeln. Die paar Millionen durch Werbeeinnahmen reichen um die Server zu bezahlen und um sich ein schönes Leben damit zu machen.

Jemand wie Zuckerberg gibt sich ja nichtmal zufrieden wenn das Konto 9-Stellig ist - da muss immer mehr Geld her.
#12
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25267
Ich glaube es geht da nicht um Geldgeilheit von Zuckerberg, sondern das kapitalistische System an sich. Der Grundstein ist nun einmal das utopische Verlangen nach unaufhaltsamen Wachstum. ;)
#13
customavatars/avatar69685_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007
Niedersachsen
Admiral
Beiträge: 10995
Zitat marvinator;19316889
Hm, wir können ja 'nen Topf aufmachen und zusammenlegen. FB aufkaufen und dicht machen wäre mir schon mal 150€ wert. :D


Hui 150€ da kriegst noch nicht mal n Facebook Türknauf für...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]