> > > > Acer CEO warnt Microsoft noch einmal über das Surface nachzudenken

Acer CEO warnt Microsoft noch einmal über das Surface nachzudenken

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

acerBereits kurz nach der Präsentation des Surface von Microsoft äußerten sich einige Partner kritisch gegenüber den neuerlichen Hardware-Ambitionen des Windows-Giganten. Acer warnte sogar vor einem Flopp des Surface. Nun tritt der CEO JT Wang noch einmal nach und äußerte sich gegenüber der Financial Times wie folgt:

JT Wang, Acer CEO:

Think twice. It will create a huge negative impact for the ecosystem and other brands may take a negative reaction. It is not something you are good at so please think twice.

Zuvor hatte bereits Unternehmensgründer Stan Shih das Surface nur als Mittel zum Zweck abgestempelt, mit dem Microsoft seine Partner unter Druck setzen möchte eigene Windows-8-Tablets auf den Markt zu bringen. Bei Acer fragt man sich nun, in wie weit man abhängig von Microsoft sein möchte und ob sich nicht auch die Suche nach einer Alternative lohnt. Welche das aber sein soll, lässt man bei Acer offen.

Letztendlich wird sich in den kommenden Monaten zeigen, ob Microsoft mit dem Surface eine Art Referenz für Windows-8-Tablets geschaffen hat oder aber ob andere Hersteller auch mit eigenen Produkten überzeugen können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
So oder so dürften die Windows 8 damit pushen.........also warum nicht?
#2
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3652
Mei, dann sollen sie doch endlich mal vernünftige Notebooks mit Linux auf den Markt bringen. Daß sich Acer wegen dem Surface einscheißt und jetzt von Microsoft angeschoben wird verwundert ja nicht, im Tabletbereich kam ja von denen (und den meisten anderen) bisher nur unbenutzbare grütze...
#3
Registriert seit: 26.08.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 485
"... weil wir sonst unseren Scheiß nicht mehr loskriegen würden." - Acer
#4
customavatars/avatar125171_1.gif
Registriert seit: 14.12.2009
BaWü
Stabsgefreiter
Beiträge: 382
"It is not something you are good at"
Schön zu sehen wie hochbezahlte Manager keine Ahnung haben und die Lage falsch einschätzen. Ob MS bei der Hardwareentwicklung gut ist oder nicht wird der Kunde entscheiden, und nicht JT Wang. Der sollte eher schauen, dass es in seiner Firma besser läuft.
#5
customavatars/avatar141954_1.gif
Registriert seit: 14.10.2010
twitter.com/schneiderinho
Bootsmann
Beiträge: 661
Bei solchen Aussagen kann man nur den Kopf schütteln... Der Mann hat anscheinend die Hosen voll und keinen Plan...

Auch wenn ich Apple treu bleiben werde und ein iPad habe hoffe ich in diesem Falle wirklich auf Microsoft und darauf dass sie hier was ordentliches auf die Beine stellen und damit mal den anderen zeigen was in dem Bereich noch so geht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]