> > > > 20-nm-Prozess soll bei TSMC 2013 beginnen

20-nm-Prozess soll bei TSMC 2013 beginnen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

tsmc logoTSMC gilt als weltgrößter Chiphersteller und möchte diese Position natürlich nicht verlieren. Trotz immer wieder aufkommender Meldungen, dass der aktuell feinste Fertigungsprozess mit der 28-nm-Technologie nicht genügen Chips abwirft, möchte das Unternehmen bereits im Jahr 2013 den nächsten Schritt gehen. So soll bereits im kommenden Jahr mit dem 20-nm-Prozess die Fertigung nochmals verkleinert werden. Um nicht zu viel zu versprechen, rudert der Hersteller mit dieser Ankündigung aber auch gleich etwas zurück. Denn laut TSMC werden zu Beginn der Produktion nur sehr wenig funktionierende Chips die Hallen verlassen. Größere Stückzahlen sind erst für das Jahr 2014 geplant.

Im Gegensatz zum aktuellen 28-nm-Prozess werden bei 20 Nanometern auch keine verschiedenen Designs angeboten. Aktuell setzten die Unternehmen je nach Bedarf auf 28LP(poly/SiON), 28HPL (HKMG), 28HP (HKMG) oder 28HPM (HKMG). Dies soll sich aber beim Start der 20nm-Fertigung ändern, wobei noch nicht bekannt ist, für welche Technologie sich TSMC entscheidet.

Trotzdem ist diese Entwicklung mit Sicherheit als erfreulich zu betrachten, denn durch die immer kleineren Fertigungsprozesse sinken nicht nur die Chippreise, sondern die Bauteile werden dadurch auch immer effizienter und auch natürlich schneller. Trotzdem wird TSMC wohl in den kommenden Monaten erstmal den 28-nm-Prozess ausbauen müssen, da die Nachfrage in diesem Bereich riesig ist und durch die geringen Kapazitäten wohl bei Weitem nicht gestillt werden kann.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar54065_1.gif
Registriert seit: 21.12.2006
Deutschland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1941
Wofür werden die verschiedenen Designs gebraucht?
#2
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2930
Für Stromsparer im mobilen Bereich z.B.

Kleiner ist nicht immer besser, siehe Flash, oder das Hitzeproblem der Ivys ;)
#3
customavatars/avatar34168_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Das kleine Haus auf Karkand
Korvettenkapitän
Beiträge: 2330
Zitat Bzzz;19232841
Für Stromsparer im mobilen Bereich z.B.

Kleiner ist nicht immer besser, siehe Flash, oder das Hitzeproblem der Ivys ;)


welches durch bessere wärmeleitpaste unter dem HS behoben ist^^
#4
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Fregattenkapitän
Beiträge: 3048
Die Entscheidung überrascht mich wenig... nachdem sich TSMC bei 22nm und FinFET von Intel hat vorführen lassen müssen (Intel zumindest hat in seinen Präsentationen damals sehr auf dem "Technologievorsprung von 4 Jahren" herumgeritten). Da haut man lieber einen neuen Prozess ein wenig vor seiner Zeit raus, damit man wieder besser dasteht. Über konkurrenzfähige Yields hat schließlich keiner gesprochen...
#5
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 14905
TSMC ist doch der with schlechthin mit ihrer fertigung, erst jedesmal moatelang verspätung und dann monetelang zu wenige chips und/oder zu miese yield raten...
Intel macht einfach, alle 2 jahre ne neue fertigung und das pünktlich und in massen
#6
customavatars/avatar105586_1.gif
Registriert seit: 02.01.2009
Bayern
Korvettenkapitän
Beiträge: 2287
Ich habe mal auf einer Schulung von einem relativ berühmten Fab-Ausrüster für Halbleiterhersteller gehört, dass in der Branche so gut wie jeder Intel hinterherhängt. Haben anscheinend verdammt kluge Köpfe auf den richtigen Stühlen... Genauer wurde darauf jedoch nicht eingegangen :-D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]