> > > > Qualcomm nicht zufrieden mit 28-nm-Prozess - zeigt aber trotzdem neuen SoC

Qualcomm nicht zufrieden mit 28-nm-Prozess - zeigt aber trotzdem neuen SoC

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

qualcommDer Chipentwickler Qualcomm hat gegenüber der Nachrichtenagentur BBC bestätigt, dass es immer noch große Probleme mit dem 28-nm-Prozess gibt. So sollen die Kapazitäten bei der Produktion immer noch nicht ausreichend sein und dadurch müssen manche Smartphone- und Tablet-Hersteller ihre geplanten Produkte immer weiter nach hinten verschieben, da Qualcomm einfach die benötigten SoCs nicht liefern kann. Diese Situation trifft vor allem auf ein Quad-Core-Prozessor aus der Snapdragon-S4-Serie zu, denn dieser Chip vereint im Gegensatz zur Konkurrenz die LTE-Technik in einem Chip. Dadurch kann Platz gespart werden und bekanntlich sind die Hersteller über jeden Millimeter Einsparung glücklich.

Qualcomm lässt seine Chips beim weltgrößten Chiphersteller TSMC fertigen, doch durch diese Meldung scheinen sich die Gerüchte immer mehr zu bestätigen, dass der Auftragsfertiger einfach nicht genügend Kapazitäten bieten kann. Ob nun andere Unternehmen wie Samsung oder UMC einspringen werden, ist bisher unbekannt. Ebenfalls unbekannt ist bisher, zu welchem Zeitpunkt die Produktionsausbeute hochgefahren werden kann. Denn natürlich möchte TSMC ungern Kunden verlieren und baut deshalb kräftig neue Produktionsanlagen für den 28-nm-Prozess.

Neben den Problemen mit der Chipproduktion entwickelt Qualcomm aber natürlich seine Produktpalette immer weiter und so stellte das Unternehmen bereits vor wenigen Tagen einen neuen SoC vor. Der APQ8064 besitzt vier Kerne und soll laut Qualcomm exzellente Eigenschaften bei der Darstellung von Grafik besitzen. Die Taktfrequenz wird bei der Nutzung aller vier Kerne auf 1,4 GHz beziffert, wohingegen bei Nutzung von nur einem Kern bis zu 1,7 GHz möglich sind. Die integriere GPU Adreno 320 soll eine ausgezeichnete Leistung bieten und eine erste Demo zeigte Qualcomm auch bereits. Natürlich wird auch dieser Prozessor mit einer integrierten LTE-Einheit an den Start gehen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 12.01.2011

Obergefreiter
Beiträge: 70
Komisch, auf der Wikipedia Seite werden beide Quadcores ohne Cell Modem aufgelistet: http://en.wikipedia.org/wiki/Snapdragon_(system_on_chip)
#2
customavatars/avatar69723_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1704
Hier von Qualcomm direkt:
Zitat
These chipsets will be available in single-, dual- and quad-core versions and include a new Adreno® GPU series with up to four 3D cores, and integrated multi-mode LTE modem.


Quelle: Qualcomm News and Events - Press Releases Qualcomm Announces Next-generation Snapdragon Mobile Chipset Family
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]