> > > > Fab 24 von Intel wird für 14-nm-Prozess vorbereitet

Fab 24 von Intel wird für 14-nm-Prozess vorbereitet

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Der Chipriese Intel hat erst vor wenigen Wochen seine neusten Ivy-Bridge-Prozessoren in den Handel gebracht. Die CPUs setzten erstmals die feine Strukturbreite von 22 Nanometern ein und natürlich ist in den kommenden Jahren eine weitere Verkleinerung geplant. Wie nun bekannt wurde, stellt Intel bereits die ersten Weichen um die Produktion auf den 14-nm-Prozess umzustellen. Natürlich wird dies nicht von heute auf morgen zu realisieren sein, aber trotzdem ist der 14-nm-Prozess für die Massenproduktion geplant und im Hintergrund haben die Entwicklungen mit Sicherheit schon längst begonnen. Um in Zukunft auch genügend Chips mit dieser Fertigungstechnologie produzieren zu können, wird Intel seine Fab24 in Leixlip in der Nähe von Dublin ausbauen. Damit gilt das Werk als bisher einziges in Europa, welches auf die bisher kleinste mögliche Strukturbreite vorbereitet wird.

Die Investitionen für den Ausbau belaufen sich laut aktuellen Schätzungen auf mindestens 1,0 bis 1,25 Milliarden US-Dollar und der Produktionsstart soll bereits Ende des Jahres erfolgen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Nur dass einige das nicht Missverstehen zitat:"...und der Produktionsstart soll bereits Ende des Jahres erfolgen."

Bedeutet dass es geplant ist am Ende des Jahres überhaubt was in 14 nm zu produzieren, hierzu zählen aber ganz einfache Schaltungen wie DRAM und Testlogik, von einem Fertigen Prozessor sollte man dieses Jahr lieber nicht ausgehen.

14nm liegt ja ziemlich nahe an der "Magischen" 8nm grenze. Habe mal gelesen, dass kleiner mit Immersionslithographie nicht machbar ist. Stimmt das nun?
#2
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Fregattenkapitän
Beiträge: 3048
Richtig, marktreife Produktion von 14nm ist für Ende nächsten Jahres geplant.

Anfang 2013 ist der Tock mit Haswell in 22nm, Anfang 2014 der Tick mit Saltwell (glaub ich der heißt so, korrigiert mich bitte) in 14nm. Und damit der rechtzeitig im Laden steht, läuft die Produktion eben Ende 2013 an.

Falls alles glatt geht ;)
#3
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
14nm wird wohl Mitte 2014 kommen. Haswell kommt ja erst 2Q/2013. Bis dahin weiß man sicher auch mehr wann 8nm(?) kommt und wie die Schritte danach ausschauen.
#4
customavatars/avatar62873_1.gif
Registriert seit: 27.04.2007
D:\Sachsen\Leipzig\
Hauptgefreiter
Beiträge: 134
Ach, die "magische" 8nm Grenze wird wohl auch bald überschritten.
Moore stellte sein "Law" auf, es bewahrheitete sich stets.
Auch diese Grenze wird wieder unterschritten werden, dafür sitzen bei Intel und Co. sehr viele fähige Ingenieure.
#5
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18689
Nicht so wie bei AMD :fresse:
#6
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18689
Nicht so wie bei AMD :fresse:
#7
Registriert seit: 03.11.2009

Matrose
Beiträge: 6
Der Codename für Haswells Nachfolger ist Broadwell und vom Tapeout bis zu einem massenproduktionswürdigen Stepping hat es bei Intel in letzter Zeit an die 18 Monate gedauert. Wenn sie im Q2 2014 Broadwell launchen wollen, sollten die ersten Samples im A0 Stepping sehr wohl Ende dieses Jahres produziert werden, wobei es bei den Mengen dabei auch noch eine Prototype Fab tut. SRAM und simple Testlogic sollte Intel schon längst in 14nm gefertigt haben und vll auch schon das ein oder andere Kompliziertere, das mal ein Prozessor werden will.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]