> > > > Facebook legt einen der schlechtesten Börsenstarts hin

Facebook legt einen der schlechtesten Börsenstarts hin

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

facebookSein Debüt an der New Yorker Börse hatte sich Facebook sicherlich anders vorgestellt. Schon am ersten Handelstag schloss die Aktie des weltgrößten sozialen Netzwerkes mit nur einem mageren Plus von 23 US-Cent. Am vergangenen Montag, dem zweiten Börsentag des Unternehmens, sackte der Wert um gut zehn Prozent ab und fiel erstmals unter seinen eigentlichen Ausgabe-Wert von 38 US-Dollar. Die Talfahrt ging gestern weiter – nachbörslich fiel der Kurs auf einen neuen Tiefstand und kratzt jetzt mit 30,80 US-Dollar an der magischen 30-US-Dollar-Marke. Damit liegt der Kurs in der ursprünglich geplanten Preisspanne von 28 bis 35 US-Dollar. Der Ausgabepreis und die Anzahl der ausgegebenen Aktien wurden von Facebook jedoch kurz vor dem Start aufgestockt. Ein fataler Fehler, wie sich nun herausstellte: Facebook hat den schlechtesten Börsenstart eines Milliarden schweren Unternehmens der letzten fünf Jahre hingelegt.

fb-stock-3tag

Von insgesamt 23 Börsenstarts beendeten seit 2007 insgesamt sieben Börsen-Debütanten ihren dritten Handelstag in den roten Zahlen. Mit einem Minus von etwa 13 Prozent steht Facebook ganz oben auf der Negativ-Liste. Vorne mit dabei sind enge Partner des Netzwerkes, wie Zynga mit einem Minus von 8 Prozent. Insgesamt haben Anleger in den ersten drei Tagen bis zu 20 Prozent verloren. Immer mehr Analysten halten das Papier für überbewertet. Der Aktienkurs läge in keinem Verhältnis zum erwarteten Gewinn der nächsten Monate. Facebook ist viermal so teuer wie Google – nur die Umsätze des Suchmaschinengiganten liegen um ein zehnfaches darüber.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3108
War doch eh klar, dass sowas passiert. Bisher nur nicht in welchem Umfang.
Ich hab immer gesagt, dass bei FB nur die User und der Name dahinterstehen, sonst haben die nicht viel zu bieten...
#7
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005
Berlin
Rīgarider
Beiträge: 28633
Facebook ist viermal so teuer Google? Eher nicht. Vielleicht zum Zeitpunkt als Google an die Börse ging, aber heute ist Google deutlich mehr wert.
#8
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29105
Ich kann das auch mal mit Zahlen unterfüttern (Bösenwert Stand gestern nach Börsenschluss):

Google: 195,9 Milliarden US-Dollar
Facebook: 84,8 Milliarden US-Dollar
Microsoft: 250 Milliarden US-Dollar
Apple: 519,3 Milliarden US-Dollar
#9
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2111
Hahahaha! Irgendwie freut mich das. :D
Aber direkt auf eine Pleite von FB zu hoffen, halte ich doch noch für zu naiv... ;)
#10
customavatars/avatar97767_1.gif
Registriert seit: 30.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2826
bei durchbrechen der 30$ marke könnte es interessant werden....könnte nen rebound geben oder noch viel schneller abwärts :popcorn:
aber FB ist ein gutes Beispiel wie krank die finanzwelt ist....solch eine Fa. mit solch einer Summe zu bewerten ist absolut lächerlich
Facebook, Inc. (FB) Real-Time Stock Quote - NASDAQ.com

Today's Low im vorhandel war anscheinend schon (ganz genau) $ 30.0000 dann hat wohl jemand eingegriffen ;)
#11
customavatars/avatar125171_1.gif
Registriert seit: 14.12.2009
BaWü
Stabsgefreiter
Beiträge: 382
"Facebook ist viermal so teuer wie Google" - auf was bezieht sich das ?

Dass FB völlig überbewertet ist und die Blase platzt weiß doch jeder, der ein paar Nachrichten über FB in den letzten Jahren verfolgt hat.
Was bei denen Bilanzmäßig auf der Aktivaseite steht ist im Vergleich zu anderen ein Witz, und sowohl Nutzer- als auch Werbemäßig und damit auch bei den den Einnahmen sind sie ihrem Maximun schon nahe.
Ich behaupte nicht dass FB durch Bezahlangebote / Erhöhung der Beiträge für Apps noch mehr Gewinn machen kann, aber die Wachstumsaussichten sind beschränkt und
wenn es zur Stagnation / Einbruch der Werbeeinnahmen kommt hat man halt fast nichts an realen materiellen Werten, was man vorweisen kann.
#12
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1611
Das Ziel ist doch erreicht: Die Banken etc die FB in den letzten Jahren Geld gegeben haben haben dieses Geld durch den Aktionverkauf wieder zurückbekommen, was interessiert die ob die Aktie jezt mit Schwung gegen die Wand fährt? (was denen auch von vornherein klar war wie die Vorwürfe zum Insiderhandel zeigen)
#13
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Bootsmann
Beiträge: 750
Was ich irgendwie interessant finde: Alle die Unternehmen auf dem Bild sind "Größen der Hardwareindustrie". Apple, Google, Facebook, Intel, AMD und NVIDIA. Ist das Absicht, oder wie wurden die Unternehmen dort geordnet?
#14
customavatars/avatar127270_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Bootsmann
Beiträge: 745
Google und Facebook sind größen der Hardwareindustrie? Selbst mit Gänsefühschen hat das nit hin :)
Alle diese Firmen sind wohl eher Player im Computerbereich... Und Zufall ist das wohl kaum, weil was interessiert mich in dem Zusammenhang ein unternehmen was z.B. Unterhosen herrstellt?
#15
customavatars/avatar97767_1.gif
Registriert seit: 30.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2826
na wo sind die glücklichen aktienbesitzer :fresse:
gestern gings ja richtig ab

Zitat
Facebook legte nach Börsenschluss extrem schlechte Quartalszahlen vor und rauschte daraufhin zweistellig ins Minus.


Social Networks: Facebook macht Miese - Aktie markiert neues Allzeittief 26.07.2012 | Nachricht | finanzen.net

Erster Quartalsbericht: Facebook macht dicken Verlust | FTD.de
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]