> > > > Der Börsengang von Facebook bricht alle Rekorde

Der Börsengang von Facebook bricht alle Rekorde

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

facebookSoeben hat Facebook den Ausgabepreis pro Aktie bekanntgegeben, den man am Börsengang am morgigen Freitag verlangen wird: 38 US-Dollar. Damit wäre Facebook etwa 104 Milliarden US-Dollar wert, zugleich bewegt man sich im oberen Bereich der anvisierten Spanne von 34 bis 38 US-Dollar. Durch diese hohe Ansetzung würde Facebook gleich zwei Rekorde brechen. Zum Einen wäre der Konzern mehr wert, als jedes andere US-Unternehmen zum Börsenstart. Zum Zweiten aber ergäbe sich ein Erlös von 18,4 Milliarden US-Dollar, was dem zweitgrößten Initial Public Offering (IPO) in Amerikas Börsengeschichte entspräche.

Insgesamt werden 421.200.000 Aktien ausgeteilt. Mark Zuckerberg behält aber weiterhin die Kontrolle über den Konzern und wird nach dem Börsengang durch seine Anteile von etwa 28 Prozent auch ebenso 28 Milliarden US-Dollar schwerer sein. Analysten rechnen damit, dass die Aktie am ersten Tag durch den Medienrummel an Wert hinzugewinnen wird. In den kommenden Tagen wird sich der Preis dann aber vermutlich recht schnell wieder stabilisieren. Zukunftsprognosen sind schwierig, daher raten Experten auch zur Vorsicht beim Kauf der Aktien durch weniger versierte Anleger.

Traditionell läuten die Firmenchefs persönlich die Glocke am Nasdaq-Handelsplatz in New York. Mark Zuckerberg will dies per Fernbedienung aus der kalifornischen Firmenzentrale hinaus tun.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4375
Ist eigentlich bekannt wieviel Prozent die Privatanleger kaufen können ?
#13
customavatars/avatar163498_1.gif
Registriert seit: 19.10.2011
Oberfranken
Hauptgefreiter
Beiträge: 184
Ich hab meinen FB Account vor ein paar Monaten gelöscht. Der Nutzen war für mich extrem gering.
Irgendwie hab ich aber eh das Gefühl, daß FB am Zenith angekommen ist.
Es war ein ziemlicher Hype um die ganze Sache, weil der Zuckerberg halt was wirklich neues gemacht hat, und damit der erste (war er doch?) war.
Aber der Nutzen bei Facebook für den User...
Na ja. Nachdem ich einige Wochen versucht habe den Sinn zu begreifen, hab ich meinen Account wieder gelöscht.
#14
customavatars/avatar136297_1.gif
Registriert seit: 20.06.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1378
Ich persönlich denke, dass Facebook erst für die jetzige Generation interessant ist. Als ich mit Facebook angefangen habe, war ich in der 11. Klasse. Meine Kontaktliste hat sich mit meinen Schulkameraden und deren Freunden gefüllt. Jetzt (1,5 Jahre nach Schulabschluss) lässt sich per Facebook immer noch super Kontakt halten.
#15
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2111
In der letzten CHIP hat auch ein Finanztyp von den FB-Aktien abgeraten, weil soziale Netzwerke eben sehr schnell Schnee von Gestern sein können. Persönlich nutze ich FB auch nur für die Uni, da Informationsaustausch mit einer großen Gruppe (Studiengang) einfach sehr bequem ist und man auch Kontakt zu alten Bekannten haben kann, die einem eigentlich egal sind ;) Ansonsten würde ich FB nicht nutzen!
Ich kann einfach beim besten Willen nicht verstehen, warum so viele Leute FB Geld schenken, indem sie dort so viel über sich Preis geben, was FB ja vermarktet und der einzige Gegenwert ist die Benutzung dieser Seite...
#16
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4386
Die nächste Blase ist da.
#17
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1834
Dass das Wachstum zurück oder stagniert, ist doch klar. Irgendwann kommt es eben zur Sättigung.

Facebook ist aber für 500.000.000 Menschen so normal und alltäglich geworden, dass es wahrscheinlich alle hier überleben wird. So lange sich das Geschäftsmodell nicht grundlegend ändert und die Basisfunktionen, wie sie jetzt sind, nicht kostenpflichtig werden, sehe ich keinen Möglichkeit, wie ein anderes Netzwerk da je konkurrieren könnte.

Man sieht ja, wie google momentan scheitert.
#18
customavatars/avatar168507_1.gif
Registriert seit: 19.01.2012
10787 Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 249
so schnell wie sie obend war 42€ ist sie auch wieder gesunken :D Boing!
#19
customavatars/avatar139148_1.gif
Registriert seit: 19.08.2010

Bootsmann
Beiträge: 736
Zitat neo[2k];18900972
Dass das Wachstum zurück oder stagniert, ist doch klar. Irgendwann kommt es eben zur Sättigung.

Facebook ist aber für 500.000.000 Menschen so normal und alltäglich geworden, dass es wahrscheinlich alle hier überleben wird. So lange sich das Geschäftsmodell nicht grundlegend ändert und die Basisfunktionen, wie sie jetzt sind, nicht kostenpflichtig werden, sehe ich keinen Möglichkeit, wie ein anderes Netzwerk da je konkurrieren könnte.

Man sieht ja, wie google momentan scheitert.
Wobei es den Aktionären vor allem mal darauf ankommen dürfte, dass ein satter Gewinn erwirtschaftet wird und dann ist der Börsenwert von über 100 Milliarden auch einfach nur lächerlich. Das wäre mehr als Siemens, mehr als BASF, mehr als Daimler, mehr als VW.

Der Kurs blieb jedenfalls deutlich unter den Erwartungen: Facebooks Börsengang: Krimi ohne Happy End - Aktien - Finanzen - Handelsblatt
#20
customavatars/avatar129034_1.gif
Registriert seit: 05.02.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 836
Wenn ich der gute Zuckerberg wäre .... Anteile verkaufen und ein schönes Leben machen.
Mir dann doch egal, was die mit meiner "Erfindung" anstellen ... wenn ich im Gegenzug 38 000 000 000 Dollar auf dem Konto hätte :drool:

Hab zwar nich so die Ahnung von der Materie, aber Facebook verdient ja echt nur an der Werbung und irgendwie mit den Daten seiner Nutzer. Das kann auf Dauer gar nicht gut gehen :)
#21
customavatars/avatar59267_1.gif
Registriert seit: 03.03.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1404
Die ganzen Penner haben aus der letzten Internetblase nichts gelernt. Facebook hat kein Potential und das Verhaeltnis zwischen Bewertung und Umsatz+Gewinn ist absurd schlecht.

In 2 Jahren ist kein Schwanz mehr Member auf FB, sondern auf der naechsten grossen Hypeseite unterwegs.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]