> > > > Apple und Foxconn verbessern Arbeitsbedingungen und teilen die Kosten

Apple und Foxconn verbessern Arbeitsbedingungen und teilen die Kosten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

foxconnt3iDer chinesische Elektronikriese Foxconn wird die anfänglichen Kosten zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen ins seinen Werken mit Apple teilen; das sagte Terry Tai-Ming Gou, CEO Hon Hai Precision Industry (Foxconn).

In der Vergangenheit war Foxconn immer wieder wegen der Arbeitsbedingungen in den eigenen, chinesischen Fabriken in die Kritik geraten. Im Februar reagierte der Hersteller mit einer Lohnerhöhung (wir berichteten) für seine Angestellten. Ende März bereiste Apples CEO Tim Cook China und besuchte unter anderem ein Foxconn-Werk im Foxconn Zhengzhou Technology Park in der Provinz Hebei.

"Wir haben herausgefunden, dass dieses [die Verbesserung der Arbeitsbedinungen] nicht Kosten sind, sondern eine Wettbewerbsstärke darstellen", so Terry Gou.

Die jüngsten Investitionen sollen die Arbeitsbedingungen bei den Produktionslinien von Apples iPhone und iPad verbessern, weshalb ein Teil der Kosten auch von dem Unternehmen aus Cupertino getragen werden. Die genaue Höhe und die genaue Aufteilung der Kosten ist nicht bekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar39753_1.gif
Registriert seit: 05.05.2006
Nürnberg
Matrose
Beiträge: 31
"Wir haben herausgefunden, dass dieses [die Verbesserung der Arbeitsbedinungen] nicht Kosten sind, sondern eine Wettbewerbsstärke darstellen", so Terry Gou.

Das klingt wie das Antennenproblem eines früheren iPhone-Modells: "It´s not a bug, it`s a feature" :asthanos:
#2
customavatars/avatar139083_1.gif
Registriert seit: 18.08.2010
Passau
Obergefreiter
Beiträge: 127
Es gibt Leute, die sich tatsächlich Geräte kaufen aufgrund der Umweltfreundlichkeit oder aufgrund der Arbeitsbedingungen. Apple baut Geräte für Alle, keine Nischenprodukte. Deshalb wird das Galaxy S3 und das One X keine Kassenschlager wie die Vorgänger - Für den Mainstream deutlich zu groß
#3
customavatars/avatar173078_1.gif
Registriert seit: 16.04.2012

Obergefreiter
Beiträge: 87
Ich glaube nicht das Apple für die allgmeinheit baut.Sie würden gern für alle bauen doch der Preis spielt auch hier ne rolle.Du glaubst doch nicht nur weil es Apple gibt kaufen sich alle eins.Und deswegen wird sich Smartphone(Totenschläger)Samsung Galaxy S3 oder aber das HTC One X immer gut verkaufen.Aleine das die Preise einpendeln was da wiederum bei Apple nicht gibt.Smartphons bis zu 300€ kannst du als Mainstream betiteln alles was darüber ist Business und ab 500 High End
#4
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Wie ich solche Aussagen doch liebe.

Die Arbeiter erhalten mehr Lohn, satte 10% (obwohl die Inflation bei 14% liegt und sie das worum sie Ausgebeutet wurden nicht rückerstattet bekommen).

Die Arbeiter müssen 12h weniger arbeiten (im Quartal).

Es werden keine Minderjährigen mehr bei Foxconn beschäftigt (gilt natürlich für Foxconn, nicht für unsere Tochterunternehmen).

Blöd daran ist nur, dass 99% der Menschen die solche Produkte kaufen diese Menschen SCHEISSEGAL sind.

Gibt so ein tolles lied mit einem feinem Text :"Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es ist nur deine Schuld, wenn sie so bleibt".

Wie recht er doch hat *Seufz*
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Model S 70: Tesla macht den Einstieg günstiger

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Nach der Überarbeitung der Antriebs- und Akkupalette im April hat Tesla nun weitere Änderungen bei seinem Bestseller Model S angekündigt. Diese betreffen sowohl die günstigste als auch die teuerste Version – vermehrt Käufer dürfte wohl erstere ansprechen Denn ab sofort ist die... [mehr]

Wer die Werbeblockersperre von Bild.de umgeht soll abgemahnt werden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SPRINGER

Über den journalistischen und informellen Anspruch der Verfasser und Leser von Bild.de lässt sich sicherlich streiten. In der vergangenen Woche sorgte der Online-Auftritt aber für Aufsehen, denn wer seitdem die Seite mit eingeschaltetem Adblocker besucht, bekommt einen Hinweis darauf und kann... [mehr]

Vodafone Kabel drosselt ab 10 GB am Tag (Update: Vodafone rudert zurück)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/VODAFONE

Für alle Kunden von Vodafone Kabel könnte es nun eng werden. Ab sofort will das Unternehmen Internetzugänge ab einem genutzten Datenvolumen von 10 GByte pro Tag zu drosseln. Zunächst berichtete www.werdrosselt.de darüber, in der Folge hat Thorsten Höpken, Sprecher von Vodafone, das... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]