> > > > E-Books: Microsoft kooperiert künftig mit Barnes & Noble

E-Books: Microsoft kooperiert künftig mit Barnes & Noble

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

MicrosoftE-Books erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Mit Amazon und Apple sind bereits zwei große Firmen auf den Vertrieb digitaler Bücher ausgerichtet. Dass man den Markt jedoch nicht kampflos den beiden Unternehmen überlassen möchte, zeigt nun Microsoft. So gibt der Konzern heute bekannt, dass man in das E-Book-Geschäft des US-Buchhändlers Barnes & Noble einsteigen werde.

Mit rund 300 Millionen US-Dollar tritt das US-Software-Unternehmen in die entsprechende Sparte von Barnes & Noble ein. Um das Geschäft mit E-Books weiter zu fördern, werde man die Firmensparte ausgründen, wobei Microsoft einen Anteil von 16,7 Prozent erhalten wird. Den Wert der bislang noch namenlosen Firma schätzt man auf rund 1,7 Milliarden US-Dollar. Ein besonderes Augenmerk soll künftig vor allem auf die Weiterentwicklung der bereits bestehenden Nook-E-Book-Serie gelegt werden. Weiterhin plane man auch den Vertrieb von digitalem Lernmaterial weiter auszubauen.

Nook Touch_reader_MS

Dass Microsoft mit Barnes & Noble künftig kooperieren möchte, kommt überraschend. So verklagten die Redmonder den US-Buchhändler erst vor gut einem Jahr, da die Nook-Serie gegen bestimmte Microsoft-Patente verstoßen habe.