> > > > Facebook kauft Fotodienst Instagram für 1 Milliarde US-Dollar

Facebook kauft Fotodienst Instagram für 1 Milliarde US-Dollar

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

instagramErst letzte Woche wurde der unter iOS großgewordene Fotodienst durch eine Android-App erweitert. Bis zu diesem Zeitpunkt sammelte Instagram über die iOS-Appl bereits über 30 Millionen Nutzer. Nun hat Mark Zuckerberg höchstpersönlich bekanntgegeben, dass man den erst 17 Moante alten Dienst für 1 Milliarde US-Dollar gekauft habe. Instagram hat den Kauf durch seinen CEO Kevin Systrom bestätigt. Instagram hatte bis zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Pläne für eine Monetarisierung.

Facebook CEO Mark Zuckerberg:

I’m excited to share the news that we’ve agreed to acquire Instagram and that their talented team will be joining Facebook.

For years, we’ve focused on building the best experience for sharing photos with your friends and family. Now, we’ll be able to work even more closely with the Instagram team to also offer the best experiences for sharing beautiful mobile photos with people based on your interests.

We believe these are different experiences that complement each other. But in order to do this well, we need to be mindful about keeping and building on Instagram’s strengths and features rather than just trying to integrate everything into Facebook.

That’s why we’re committed to building and growing Instagram independently. Millions of people around the world love the Instagram app and the brand associated with it, and our goal is to help spread this app and brand to even more people.

We think the fact that Instagram is connected to other services beyond Facebook is an important part of the experience. We plan on keeping features like the ability to post to other social networks, the ability to not share your Instagrams on Facebook if you want, and the ability to have followers and follow people separately from your friends on Facebook.

These and many other features are important parts of the Instagram experience and we understand that. We will try to learn from Instagram’s experience to build similar features into our other products. At the same time, we will try to help Instagram continue to grow by using Facebook’s strong engineering team and infrastructure. -This is an important milestone for Facebook because it’s the first time we’ve ever acquired a product and company with so many users. We don’t plan on doing many more of these, if any at all. But providing the best photo sharing experience is one reason why so many people love Facebook and we knew it would be worth bringing these two companies together.

We’re looking forward to working with the Instagram team and to all of the great new experiences we’re going to be able to build together.

instagram

Instagram CEO Kevin Systrom:

When Mike and I started Instagram nearly two years ago, we set out to change and improve the way the world communicates and shares. We’ve had an amazing time watching Instagram grow into a vibrant community of people from all around the globe. Today, we couldn’t be happier to announce that Instagram has agreed to be acquired by Facebook.

Every day that passes, we see more experiences being shared through Instagram in ways that we never thought possible. It’s because of our dedicated and talented team that we’ve gotten this far, and with the support and cross-pollination of ideas and talent at a place like Facebook, we hope to create an even more exciting future for Instagram and Facebook alike.

It’s important to be clear that Instagram is not going away. We’ll be working with Facebook to evolve Instagram and build the network. We’ll continue to add new features to the product and find new ways to create a better mobile photos experience.

The Instagram app will still be the same one you know and love. You’ll still have all the same people you follow and that follow you.You’ll still be able to share to other social networks. And you’ll still have all the other features that make the app so fun and unique. We’re psyched to be joining Facebook and are excited to build a better Instagram for everyone.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 05.09.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 299
Instantkram?....muß man nun nicht kennen, oder!?

Bei Facebook mal aus Neugier angemeldet...ist für mich auch ein absolut verzichtbares Mustnothave. Lebe eigentlich recht gut ohne diesen krakenartigen Offenbarungsdienst. Wenn hier auch die Meinungen auseinandergehen, aber was interessiert mich, wann wer und wo zum sch*issen aufs Klo geht???

Zum Glück gibt es noch das gute alte Telefon ;-)


Achja, der Kauf macht Facebokk nun sicherlich um weitere 100Mrd. US$$$$ "wertvoller" :haha: :haha: :haha: :lol:
#8
Registriert seit: 30.03.2010

Gefreiter
Beiträge: 57
Noch nie gehört..
#9
customavatars/avatar95479_1.gif
Registriert seit: 22.07.2008
Dunkeldeutschland

"Giggity Giggity Goo"


Beiträge: 5055
Zitat Don;18707283
[...]dass man den erst 17 Moante alten Dienst für 1 Milliarde US-Dollar gekauft habe. [...]


Da hat sich ein Fehler eingeschlichen. :wink:
#10
customavatars/avatar121161_1.gif
Registriert seit: 10.10.2009
Bielefeld
Fregattenkapitän
Beiträge: 2671
Zitat L0rd_Helmchen;18707870

Als Fotograf finde ich außerdem die App "Camera+" deutlich besser, da sie viel mehr Möglichkeiten zum individuellen Bearbeiten bietet und nicht nur auf 10 vorgegebene Styles beschränkt ist.



muss ich dir zustimmen. Benutze, wenn dann auch auch nur Camera+
#11
customavatars/avatar149224_1.gif
Registriert seit: 27.01.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2410
Ein "Unternehmen" mit 13 Mitarbeitern, einem Produkt und keinem Gewinn ist natürlich 1 Milliarde $ Wert - nicht. Das klingt fast so gut wie Groupon.
#12
Registriert seit: 04.11.2010
Karlsruhe
Obergefreiter
Beiträge: 75
Zitat HarryHole;18707951
Diese Entwicklung sehe ich sehr sehr kritisch.

Dadurch werden alle Entwicklungen mit dem Potential gute Neuerungen zu bringen bei den "großen drei" (Facebook, Apple, MS) zentralisiert.

Meiner Meinung nach, wäre es besser, wenn sich ein Markt vieler kleinerer Anbieter bilden würde.


Würd sagen, Google mischt auch noch mit... :banana:
#13
customavatars/avatar29588_1.gif
Registriert seit: 09.11.2005
Bad Mergentheim
Kapitänleutnant
Beiträge: 1549
Herr Zuckerberg hat sich mit dem kauf einfach nur einen Konkurrenten vernichtet.
#14
customavatars/avatar2088_1.gif
Registriert seit: 13.06.2002
Neukirchen-Vluyn
Admiral
Beiträge: 10737
Zitat L0rd_Helmchen;18707870
Kann mir vorstellen, dass manche Leute da nicht so glücklich drüber sind. Naja mal sehen, bisher ist der Hipster-Foto-Trend eh völlig an mir vorbei gegangen.
Als Fotograf finde ich außerdem die App "Camera+" deutlich besser, da sie viel mehr Möglichkeiten zum individuellen Bearbeiten bietet und nicht nur auf 10 vorgegebene Styles beschränkt ist.


schau dir mal snapspeed an ;)
kommt aus dem hause NIK
#15
customavatars/avatar24476_1.gif
Registriert seit: 01.07.2005
Taunus
Korvettenkapitän
Beiträge: 2515
Oh, die neue New-Economy-Blase heißt Facebook.

Schon Wahnsinn, welche "Werte" da in kürzester Zeit aufgeblasen werden.
#16
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
wie zum teufel kann instagram 1mrd wert sein?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]