> > > > TSMC setzt 28nm-Produktion aus

TSMC setzt 28nm-Produktion aus

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

tsmc logoDas Unternehmen TSMC ist vor allem für seine Chipproduktion bekannt. Viele bekannte Chipentwickler lassen ihre Halbleiterprodukte bei TSMC produzieren, da es wohl günstiger ist einen fremden Hersteller damit zu beauftragen, als selbst entsprechende Fabriken und Fachwissen aufzubauen. Wie nun aber bekannt wurde, soll der Chiphersteller die Produktion seiner 28-nm-Chips zwischenzeitlich gestoppt haben. Angeblich soll die Ursache für den Produktionsstopp aber nicht die Ausbeute sein, sondern das Unternehmen möchte wohl einige unbekannte Änderungen am Herstellungsprozess vornehmen. Die Produktion soll zwar bereits wieder Ende März wieder auf dem identischen Niveau sein, wie vor der gestoppten Produktion aber trotzdem hat das Unternehmen wohl in den letzten Wochen oder Tagen wertvolle Produktionszeit einbüßen müssen. Noch ist nicht bekannt, ob nach den vorgenommenen Änderungen auch die Ausbeute an 28-nm-Chips verbessert werden kann.

Sollte es wirklich zu einem kompletten Produktionsausfall gekommen sein und auch keine zum Teil bearbeiteten Wafer mehr auf dem Band liegen, so könnte nach ersten Schätzungen erst wieder im Juni mit funktionieren Chips aus dem 28-nm-Prozess gerechnet werden. Dies ist aber bisher von TSMC noch nicht bestätigt worden.

Ebenfalls unbekannt ist bisher, welche Auswirkungen der Produktionsstopp für die beiden Grafikunternehmen NVIDIA und AMD hat. Denn beide Unternehmen sind auf die Chips aus dem 28-nm-Prozess angewiesen, da AMD bereits entsprechende Grafikkarten im Handel hat und NVIDIA wohl bald folgen wird. Ob es durch den Produktionsausfall zu Lieferengpässen der neuen Grafikkartengenerationen kommen wird, wird sich wohl erst in den kommenden Wochen zeigen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar18709_1.gif
Registriert seit: 30.01.2005
Österreich
Leutnant zur See
Beiträge: 1181
ui ... ich sehe steigende Preise >_>
#2
customavatars/avatar63322_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1244
Info ist schon seit ne Woche draußen :fresse:

http://semiaccurate.com/2012/03/07/tsmc-suddenly-halts-28nm-production/
#3
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3108
AHHH GTX 580 Phantom für 333€. Shit, ich bräucht aber nen größeres Netzteil. FUCK!

Ähhhh ja, blöd gelaufen für TSMC.
#4
customavatars/avatar342_1.gif
Registriert seit: 17.07.2001

Flottillenadmiral
Beiträge: 4668
Zitat Jousten;18582220
AHHH GTX 580 Phantom für 333€. Shit, ich bräucht aber nen größeres Netzteil. FUCK!

Ähhhh ja, blöd gelaufen für TSMC.


alles klar bei dir?:hmm:
#5
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6365
Ja steigende Preise wie bei den HDD´s ....
Einglück das ich mit meiner hd6970 zufrieden bin.
#6
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Als ich das hier gelesen habe, habe ich meine HD 5770 gestreichelt und ihr einen Kuss gegeben.
#7
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Ganz nebenbei. Ich bin der Meinung dass die Yields schuld sind.

Die werden sicher nicht pausiern um die Decke neu zu streichen.
#8
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1559
Die 28nm-Oberklasse, selbst die HD 7800 noch eingeschlossen, ist aktuell ohnehin noch zu teuer, gerade weil im letzten Jahr Karten wie die GTX 560 Ti und HD 6950 ab 200 Euro zu kriegen waren.

Steigende Preise durch einen temporären Produktionsstop werden hier wohl nicht gerade förderlich sein.

Ich persönlich werde mit meiner HD 6970 bis zur HD8000er Generation ausharren und jeder, der eine halbwegs aktuelle Grafikkarte hat, kann ebenfalls noch abwarten.

Zu den aktuellen Preisen werden wohl im Wesentlichen Enthusiasten zuschlagen, zumal man die GTX 580 jetzt gerade recht günstig bekommt, wenn sie den 28nm-Chips in Sachen Energieeffizienz auch deutlich unterliegen mag...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]