> > > > Foxconn: Mitarbeiter erhalten höhere Gehälter

Foxconn: Mitarbeiter erhalten höhere Gehälter

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

foxconnt3i

Wie die Nachrichtenargentur Reuters heute unter Berufung auf eine Stellungnahme von Foxconn berichtet, habe der chinesische Hardware-Hersteller seine Löhne für Mitarbeiter erhöht. In der Vergangenheit geriet der Fertiger von zahlreichen Hardware-Komponenten aufgrund der in den Werken herrschenden Arbeitsbedingungen immer wieder in den Fokus der Presse. Mit der nun dritten Lohnerhöhung innerhalb von zwei Jahren sollen sich die Arbeitsumstände in den chinesischen Werken weiter verbessern.

Neu eingestellte Mitarbeiter sollen dem Bericht zufolge rund 1800 Yuan (etwa 220 Euro)  im Monat erhalten. Durch Schulungen biete man des Weiteren Möglichkeiten an, sein Gehalt weiter erhöhen zu können. Arbeiter, welche entsprechende Schulungs-Veranstaltungen besucht haben, sollen eigenen Angaben zufolge 2200 Yuan pro Monat erhalten, was in etwa 265 Euro entspricht. 2010 lag das Gehalt der im Werk arbeitenden Beschäftigten noch bei rund 900 Yuan – umgerechnet rund 110 Euro. Die Löhne des Unternehmens würden sich bereits jetzt schon weit über den gesetzlich festgelegten Mindestlöhnen befinden, wie der Konzern weiter in seiner Stellungnahme schreibt.

Doch nicht nur am Gehalt möchte man etwas zugunsten der Mitarbeiter ändern. Auch neue Ausbildungsmöglichkeiten und mehr Zeit für entsprechende Trainings sollen das Arbeitsklima verbessern.

Social Links

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 11.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 389
Die könnten jetzt auch noch die Löne verdreifachen.
Dann würde die Montur eines iPads eben 15$ kosten..
#2
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1914
Haha, da bekommt wohl einer kalte Füße. Wer weiß, wer weiß, was die noch zu verheimlichen haben. Naja, aber schonmal ne gute Sache. Wenns denn jetzt wirklich so weitergeht und nicht nur für kurze Zeit anhält.
#3
customavatars/avatar163498_1.gif
Registriert seit: 19.10.2011
Oberfranken
Hauptgefreiter
Beiträge: 184
Mal ehrlich: Braucht man Mainboards für 35€?
#4
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3408
Zitat scimob;18415031
Mal ehrlich: Braucht man Mainboards für 35€?


es gibt auch viele Dinge die bei Mainboards dabei sind die kein Mensch braucht, außerdem sollte man in Richtung SSD Markt entwickeln und das funktioniert nur wenn CPU Preise gesenkt werden und am Ende auch Mainboards
#5
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1411
Und Morgen kommt die Meldung dass Apple Produkte doppelt so teuer werden. :D
#6
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1914
Zitat scimob;18415031
Mal ehrlich: Braucht man Mainboards für 35€?

Wohl eher die Frage ob, man ein 300€ Board braucht... klar, ich gebe um die 80€ für nen Board aus, aber mehr auch nicht. Ich finds gut, dass die Dinger so günstig sind, aber die Boards sind wohl weniger das Problem.

Sind halt die Firmen, die immer billiger produzieren wollen, unabhängig vom Endproduktpreis. Ich meine die meisten der Billigbretter sind doch in OEM Rechnern...
#7
Registriert seit: 20.01.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1067
Was ist denn das für eine Logik?

Natürlich ist ein Board Teil des Problems. Und selbstverständlich produzieren die Firmen im Hardwarebereich im Hinblick auf den Produktpreis, denn der ist, wie Du ja Dein eigenes Verhalten beschrieben hast, nicht beliebig erhöhbar.
Und wenn der Produktpreis eine Grenze hat, dann überleg mal wie ein Unternehmen dann noch ein Wachstum beim Gewinn erzielen kann. Richtig. Bei den Kosten.

Es ist seit Jahren schon so, bis auf wenige Besonderheiten, daß im IT-Markt beim Handel im Einkauf das Geld verdient wird, da die Preis sich annähernd angeglichen haben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]