> > > > Sieg für Motorola: Apple muss Produkte aus dem Store nehmen (Update 3)

Sieg für Motorola: Apple muss Produkte aus dem Store nehmen (Update 3)

PDFDruckenE-Mail

Erstellt am: von

rechtsstreitDas Landgerichts Mannheim hat heute einer Klage von Motorola Recht gegeben, woraufhin Apple die iPhone-Modelle 3G, 3GS und 4 sowie alle iPads mit UMTS aus dem deutschen Online-Store nehmen muss. Das iPhone 4S darf weiterhin verkauft werden und ist nicht Bestandteil der Klage. Diese wurde von Motorola im April 2011 eingereicht und bezieht sich auf eine Verletzung einiger älterer Mobilfunkpatente. Im konkreten Fall geht es um das EU-Patent 0847654 (B1), dass eine Methode beschreibt, wie verschiedene Systeme über ein Funknetz auf einem gleichen Datenstand bleiben. Apple würde laut Aussage von Motorola mit der iCloud gegen dieses Patent verstoßen.

Im Rechtsstreit zwischen Motorola und Apple weiterhin betroffen sind offenbar das Patent EP 1010336 (B1) ("method for performing a countdown function during a mobile-originated transfer for a packet radio system") und das Patent EP 0847654 (B1) ("multiple pager status synchronization system and method"). Florian Müller hat das Thema in seinem Blog versucht aufzuschlüsseln und wir versuchen das komplizierte Verfahren entsprechend wiederzugeben.

motorola-apple-ipad-umts

Da sich die Klage ausschließlich gegen Apple Sales International in Irland richtet, ist auch nur der deutsche Online-Store davon betroffen. Im Einzelhandel und auch über die Mobilfunkanbieter dürfen die Geräte weiterhin verkauft werden. Allerdings macht der Online-Store sicher einen erheblich Anteil des Umsatzes aus. Apple geht natürlich gegen das Urteil vor und will versuchen das Patent zu akzeptablen Bedingungen zu lizensieren.

motorola-apple-iphone-umts

Ein Apple-Sprecher dazu:

Auch wenn einige iPad- und iPhone-Modelle derzeit nicht in unserem Online-Store in Deutschland verfügbar sind, dürften Kunden kein Problem haben, diese Geräte in unseren Stores oder bei autorisierten Händlern zu finden.

Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar - daher auch das sofortige Verkaufsverbot. Motorola muss allerdings 100 Millionen Euro an Sicherheiten hinterlegen, falls letztendlich doch Apple Recht bekommt und auf Schadensersatz klagt.

Update:

Die Entscheidung die Geräte nicht mehr über die Online-Store zu vertreiben dürfte aber nicht ausschließlich mit der heutigen Entscheidung des Landgerichts Mannheim zu begründen sein. Vielmehr ist hier ein Urteil aus dem November ausschlaggebend. Im zweiten Abschnitt sind wir auch schon auf die entsprechenden Patente eingegangen, die eine Herausnahme der älteren iPhones und des iPads mit UMTS auch besser bergründen.

Update 2:

Laut Apple hat man vor dem Oberlandesgericht in Karlsruhe eine Aussetzung der Verkaufsverbotes erwirkt. Somit sollten die Geräte in Kürze wieder im Store verfügbar sein.

Ein Apple-Sprecher dazu:

Alle iPad- und iPhone-Modelle werden in Kürze wieder über den Online-Store von Apple in Deutschland verkauft.

Update 3:

Wie gestern bereits von einem Apple-Sprecher angekündigt, sind nun alle Apple-Geräte wieder verfügbar. So kann das iPhone 3GS, 4 und iPad wieder wie gewohnt im Online-Store von Apple erworben werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (27)

#18
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1753
Wie man in den Wald ruft..
#19
customavatars/avatar21627_1.gif
Registriert seit: 07.04.2005
Greifswald
Vizeadmiral
Beiträge: 8071
Naja, endlich bekommt Apple mal die eigene Suppe zu schmecken ... zwar schade, dass es "nur" die Auslaufmodelle betrifft aber ich glaube, wenn es Google/Motorola wirklich drauf ankommen lassen will kann Apple doch schon etwas mehr bluten ...
#20
customavatars/avatar32076_1.gif
Registriert seit: 26.12.2005
Ruhrpott
Kapitän zur See
Beiträge: 3735
heise online | Apple: Alle iPhones und iPads "in Kürze" wieder erhältlich

Naja, ging ja fix.
#21
Registriert seit: 23.09.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1470
Wenn der Richter nicht bestochen wurde.....
#22
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1753
Bringt ja viel so ein monatelanges Verfahren, wenn man die Entscheidung innerhalb von 2 Stunden außer Kraft treten lassen kann. :fresse:
#23
Registriert seit: 22.09.2011

Matrose
Beiträge: 22
Das ist in meinen Augen alles ein riesen Witz. Überall in Deutschland wird gegen Monopole Vorgegangen und Apple will anscheinend alleinige Marktherrschaft....und bekommt auch noch recht.
(Kopfschüttel)
#24
Registriert seit: 26.11.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 144
ich finde es immer bedauerlich, welche unsummen an geldern in rechtsstreits fließen anstatt in die produkte..
#25
customavatars/avatar27847_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
sleeping under tartaros
Korvettenkapitän
Raupe Nimmersatt
Beiträge: 2863
Diese rechtliche Klageunkultur ist echt nicht mehr auszuhalten! Völlig albern, dieses gegenseitige Augen auskratzen ist, um auch ja jedes Fitzelchen Marktanteil abstauben zu können, das möglich ist. Denn wenn der Gewinn keine 200%ige Steigerun pro Jahr erfährt, ist die Börse unzufreden - und das kann doch niemand wollen, oder?

Und dank ACTA wird diese Streitkultur dann nicht mehr nur zwischen Unternehmen, sondern auch zwischen Unternehmen und Privatleuten Einzug erhalten.
#26
Registriert seit: 30.07.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1466
Als nächstes wird die EU aktiv und gegen Motorola vorgehen, da sie ihre Patente "unfair" einsetzen ;)
#27
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3222
Haha so beknackt, Motorola hat echte Patente...
Verliert...
Hey das Gerät ist Rechteckig! So darf das nicht aussehen..
Ha Verkaufsverbot...

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

McHome: McDonalds testet Lieferservice in Osnabrück

Logo von MCDONALDS

Wirft man einen Blick in die einschlägigen sozialen Netzwerke und sucht nach der Fastfood-Kette McDonalds, so finden sich immer wieder Gruppen, in denen sich eingefleischte Fans des Burger-Restaurants einen Lieferdienst wünschen. Mehrere hunderttausend Nutzer haben sich solchen Gruppen... [mehr]

Amazon: 10 Euro Gutschein für Facebook-Verbindung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMAZON

Vor einiger Zeit schon einmal gestartet, legt Amazon die Aktion neu auf. Wer dem Unternehmen ab sofort verrät, welches Produkt er gerne günstiger haben möchte, bekommt als Gegenleistung einen 10 Euro Amazon-Gutschein direkt aufs Kundenkonto gutgeschrieben. Der Haken: Die Antwort muss über eine... [mehr]

Komplette Anleitung zu BadUSB online - USB auf Jahre unsicher

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/USB_3_1

Im August hielten der deutsche Sicherheitsforscher Karsten Nohl, der vielen vor allem für die Entdeckung zahlreicher Sicherheitslücken in GSM-Netzen im Gedächtnis geblieben ist, und Jakob Lell auf der Black-Hat-Konferenz in Las Vegas einen Vortrag über einen Angriffsvektor im USB-Protokoll.... [mehr]

Kommentar: Das Prinzip Base oder wie man sich selbst abschafft

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/EPLUS_GRUPPE

Etwas ältere Semester werden sich möglicherweise noch an den Sommer 2005 und seine Auswirkungen auf den deutschen Mobilfunkmarkt erinnern. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten Handy-Nutzer zwar eine größere Auswahl bei Tarifen, doch das Prinzip „Einmal bezahlen, unbegrenzt nutzen“, das... [mehr]

Deutsche Telekom setzt für DSL mit 500 Mb/s auf G.fast

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/TELEKOM2

Beim Ausbau des deutschen Breitbandnetzes deutet sich eine Veränderung hinsichtlich der verwendeten Technologien an. Denn wollte die Deutsche Telekom in den nächsten Jahren bislang vor allem auf Vectoring und FTTH setzen, scheint letztere nun erst einmal vom Tisch zu sein. Dies berichtet... [mehr]

Insolvenz des Apple-Partners GT Advanced Technologies wirft Fragen auf

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/APPLE_LOGO

Drei Tage nach dem Insolvenzantrag von GT Advanced Technologies mehren sich die Hinweise, dass Apple an der finanziell prekären Situation des Partners zumindest eine Teilschuld tragen könnte. Denn wie mittlerweile bekannt wurde, sollen die Kalifornier nur einen Teil der im November vergangenen... [mehr]