> > > > G.Skill eröffnet RMA-Service-Center in Europa

G.Skill eröffnet RMA-Service-Center in Europa

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

gskillVielen Lesern wird die Situation bekannt vorkommen, dass ein Bauteil während der Garantiezeit kaputt geht und die Garantieabwicklung meist kompliziert und langwierig abläuft. Dies möchte der Speicher- und SSD-Hersteller G.Skill aber nun ändern. Wie das Unternehmen heute via Pressemitteilung meldet, ist ab sofort in den Niederlanden ein neues RMA-Service-Center für Europa gebaut worden. Durch diesen Schritt soll nicht nur die Bearbeitung von Garantiefällen effektiver ablaufen, sondern auch die benötigte Zeit geringer ausfallen. So verspricht G.Skill, dass der Austausch eines defekten Produktes innerhalb von fünf Arbeitstagen geschehen soll und dadurch lange Wartezeiten der Vergangenheit angehören sollen.

Außerdem verspricht der Hersteller, dass alle ausgetauschten Artikel einer strengen Kontrolle unterzogen werden, so das bei der Lieferung des Austauschproduktes auch wirklich der Computer wieder einwandfrei funktioniert. Durch diese Qualitätssicherung soll vermieden werden, dass der Kunde ein fehlerhaftes Bauteil zugesendet bekommt und dadurch eventuell nochmals eine Wartezeit hinnehmen muss.

Zu guter Letzt erwähnt G.Skill nochmals ausdrücklich, dass alle Arbeitsspeicher-Module mit einer lebenslangen Garantie ausgeliefert werden und somit jederzeit durch einen Garantieanspruch gegenüber Hersteller ersetzt werden können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1598
Da sind die Lichter halt so laut....
#8
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4377
Ich denke auch wegen Rotterdam.

Solange sich das wirtschaftlich lohnt, und das tut es offenbar, eine gute Sache.
#9
customavatars/avatar92065_1.gif
Registriert seit: 23.05.2008
Niederlande
Oberbootsmann
Beiträge: 879
Bin schon durch ein Paar RMAs durchgegangen ... lieferadresse ist im Veldhoven, BTW
#10
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 28794
Eine sehr willkommene Änderung :)
#11
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2930
Auch nach Holland kostet ein Päckchen schlappe 10€...
#12
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25267
Und nach Asien wie viel?

Ich bin froh das G.Skill diesen Schritt gegangen ist. Eine deutliche Verbesserung zum vorherigen Zustand! :)
#13
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Bootsmann
Beiträge: 754
Ich musste meinen GSkill Ram schon mal in die RMA geben. Zum Glück lief das alles über den Händler ab. Aber das ist wirklich sehr gut zu wissen, dass nun auch "um die Ecke" ein Service Center ist. :)
#14
Registriert seit: 22.01.2005
Zweibruecken
Leutnant zur See
Beiträge: 1034
Ich wart jetzt schon seit fast 2 Monaten auf meine Ram Module aus der RMA.
Ich hoffe das das dann schneller geht.
#15
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005
Berlin
Rīgarider
Beiträge: 28633
Zitat Bzzz;18253496
Auch nach Holland kostet ein Päckchen schlappe 10€...


Dann nimm einen Maxibrief. Erfüllt die gleiche Aufgabe und kostet deutlich weniger. ;)
#16
customavatars/avatar120571_1.gif
Registriert seit: 29.09.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 150
Spricht für G.Skill, beim nächsten RAM kauf :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]