> > > > All-In-One-PCs: Markt soll bis 2014 deutlich wachsen

All-In-One-PCs: Markt soll bis 2014 deutlich wachsen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx news new Führten All-In-One-Computer lange Zeit ein Dasein im Hintergrund des PC-Marktes, wuchs das Geschäft mit den kompakten Geräten vergangenes Jahr um zirka 39 Prozent. So konnten 2011 insgesamt 14,5 Millionen Geräte ausgeliefert werden. Spitzenreiter unter den All-In-One-Geräten stellt dabei Apples iMac dar, welcher ganze 32,9 Prozent des AIO-Marktes für sich beansprucht. Direkt hinter Apple platziert sich Lenovo mit einem Marktanteil von 22,7 Prozent. Den Auslieferungswerten zufolge könnten die stylischen All-In-One-Geräte schon bald ernsthafte Alternativen zu üblichen Tower-PC-Systemen darstellen. Diesen Trend vermeldet auch das Branchenmagazin Bloomberg und betont, dass vor allem die Einfachheit der kompakten Computer viele Nutzer überzeugen würde. Demnach müsse der Kunde lediglich den Karton öffnen um alle nötigen Komponenten wie Rechner, Tastatur, Maus und Bildschirm direkt beisammen zu haben. Ein weiterer, sehr wesentlicher Aspekt sei allerdings auch das Design der in den Bildschirm integrierten Computer. Klobige Rechner, welche vermutlich weitaus mehr Platz in Anspruch nehmen würden, seien demnach „out“.

IMAC-Apple-AIO


Wie Bloomberg weiter berichtet, erwarte man bis 2014 ein Wachstum des All-In-One-Marktes auf bis zu 23,3 Millionen ausgelieferte Computer. Dies würde einem Wachstum von zirka 60 Prozent entsprechen. Durch das steigende Interesse von PC-Herstellern wie Lenovo und HP am Markt der Kompakt-Computer werden für die nächsten Monate zahlreiche neue Modelle erwartet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 14878
wer sowas kauft ist mmn selbst schuld, ausser etwas palatzsparender hat sowas NUR nachteile, wenn man nen grösseren/besseren monitor möchte, geht nicht so gut, aufrüsten fehlanzeige....
#2
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 17863
Für viele reicht das aber auch aus.

Die meisten User wollen zwar einen Rechner, aber nicht, dass er Raum einnimmt. Daher sind solche Kisten für eben solche User genau das richtige.

So nen MiniPC ala Zotac AD10 macht auch was her, für Office und Internet und mal nen Minigame reicht er alle mal aus und MKVs gehen da auch drauf.

Für den geneigten Hardcoreuser ist das natürlich nichts, er geht aber auch gerne den Kompromiss ein, sich eben nen Tower hinzustellen.
#3
customavatars/avatar29279_1.gif
Registriert seit: 02.11.2005
Saarland
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1317
Wer seinen Computer nicht zum Zocken sondern zum Arbeiten und für Multimedia nutzt wird auch in der nächsten Zeit nicht weiter aufrüsten müssen.
Prozessorleistung, Ram, HDD Speicher, große Monitore - das alles ist mittlerweile weitaus größer/schneller/besser als es der Normaluser benötigt.
Wer braucht schon 6 oder gar 8 CPU Kerne? 8 GB Ram? 4TB Festplatten? 1.000 Watt Netzteile?
90% der Menschen, die einen PC benutzen sicher nicht. Und selbst wenn - das würde auch alles in so einen AIO reinpassen.

Ich als Ex-Hardcoreuser würde mir sowas holen wenn ich nicht auf einen Laptop angewiesen wäre und deswegen eben alles damit erledige.
#4
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 14878
Zitat underclocker2k4;18175914
Für viele reicht das aber auch aus.

Die meisten User wollen zwar einen Rechner, aber nicht, dass er Raum einnimmt. Daher sind solche Kisten für eben solche User genau das richtige.

So nen MiniPC ala Zotac AD10 macht auch was her, für Office und Internet und mal nen Minigame reicht er alle mal aus und MKVs gehen da auch drauf.

Für den geneigten Hardcoreuser ist das natürlich nichts, er geht aber auch gerne den Kompromiss ein, sich eben nen Tower hinzustellen.


folgendes scenario (was ich mehr als einmal auf der arbeit erlebt habe)
jeamnd hat einen rechner, eigtl nur officetauglcih dank onboard graka ODER wegen des alters, dies reichte ihm eigtl, aber uaf einmal findet er gefallen an einem spiel.
Normalfall heute er geht hin und kauft eine neue graka und kanns damit super spielen (oder eben ne andere komponente die zu schwach ist).
Hat er son teil muss er das zigfache an geld fürn neuen pc ausgeben.
Mal ehrlich ist das sinnvoll nur um etas platz zu sparen ? zumal es mittlerweile so kleine schicke gehäuse gibt die man trotzdem aufrüsten kann..

Wenn ich mcih schon so einschränke, dann abern laptop, der hat dieselben nachteile aber erheblich mehr vorteile
#5
customavatars/avatar8439_1.gif
Registriert seit: 17.12.2003
Deutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 4230
ich hätte gerne so ein gerät, besonders die lenovo produkte find ich sehr gelungen.
die zeiten mit wakü, und oc sind schon lange vorbei bei mir. gezockt wird nur noch auf ps3 und 40" lcd.
und die meisten aio haben doch ohnehin ein display größer als 20".
da würde ich mein 17" nb schon gerne in rente schicken:coolblue:
#6
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5271
Zitat GA-Thrawn;18178894
folgendes scenario (was ich mehr als einmal auf der arbeit erlebt habe)
jeamnd hat einen rechner, eigtl nur officetauglcih dank onboard graka ODER wegen des alters, dies reichte ihm eigtl, aber uaf einmal findet er gefallen an einem spiel.
Normalfall heute er geht hin und kauft eine neue graka und kanns damit super spielen (oder eben ne andere komponente die zu schwach ist).
Hat er son teil muss er das zigfache an geld fürn neuen pc ausgeben.
Mal ehrlich ist das sinnvoll nur um etas platz zu sparen ? zumal es mittlerweile so kleine schicke gehäuse gibt die man trotzdem aufrüsten kann..

Wenn ich mcih schon so einschränke, dann abern laptop, der hat dieselben nachteile aber erheblich mehr vorteile


Ein derartiger Nutzer wird gar nicht über eine Grafikkarte nachdenken, weil er keine Ahnung hat, was das ist oder wo es hingehört. Geschweige denn, welche Grafikkarte gut ist.
#7
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 14878
Zitat Kyraa;18179247
Ein derartiger Nutzer wird gar nicht über eine Grafikkarte nachdenken, weil er keine Ahnung hat, was das ist oder wo es hingehört. Geschweige denn, welche Grafikkarte gut ist.


du vergisst das die leute dann als erstes bekannte und freunde um rat fragen, da gibts immer wen mit ahnnug und der hilft ihm dann, baut ein usw ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]